20200513 :

20200513
Wed May 13 2020
20200513
[l] Bug des Tages: Der Ubuntu-Installer loggt das Plattenkrypto-Passwort im Klartext.
blog.fefe.de/?ts=a0456952
bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/curtin/+bug/1878115
20200513
Diskriminierung in der Schule: Ungarisches Gericht spricht Roma-Kindern Entschädigung zu
202005132354 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/ungarn-gericht-spricht-roma-kindern-entschaedigung-wegen-diskriminierung-in-der-schule-zu-a-1b661575-5fa7-4476-892a-05b736daf9cc
20200513
Euskirchen Kreis Fälle 423 Fälle/100.000 EW 219,4 Todesfälle 18 Einwohnerzahl 192.840
20200513
Aktualisierung 13.05.2020, 00:00 Uhr
20200513
Düren Kreis Fälle 572 Fälle/100.000 EW 216,9 Todesfälle 37 Einwohnerzahl 263.722
20200513
Köln Kreisfreie Stadt Fälle 2.391 Fälle/100.000 EW 220,2 Todesfälle 96 Einwohnerzahl 1.085.664
20200513
Rheinisch-Bergischer Kreis Kreis Fälle 445 Fälle/100.000 EW 157,0 Todesfälle 18 Einwohnerzahl 283.455
20200513
Berlin Neukölln Kreisfreie Stadt Fälle 686 Fälle/100.000 EW 208,1 Todesfälle 30 Einwohnerzahl 329.691
www.dkriesel.com/_media/coronaplot-germany.png
20200513
Nach Einreise aus der Türkei: Zwei Migranten auf Lesbos haben das Coronavirus
202005130000 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-zwei-migranten-auf-lesbos-positiv-getestet-a-388789cb-c580-47ca-b22a-ccc602a36849
20200513
Expertin über den Umgang mit dem Tod: Warum es so wichtig ist, sich von einem Sterbenden zu verabschieden Von Nadine von Kameke
202005130006 Familie
20200513
Streit über Lärm, Grill, Haustiere: Was Nachbarn dürfen – und was nicht Ein Interview von Arno Makowsky
202005130015 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/service/stiftung-warentest-was-nachbarn-duerfen-und-was-nicht-a-9d2d2260-f19f-4e28-8c15-3f077e68b1f9
20200513
Rechtsmedizinerin über häusliche Gewalt gegen Männer: “Ein Mann wurde von seiner Partnerin mit einer Hantel geschlagen” Ein Interview von Frank Thadeusz
202005130015 Panorama
www.spiegel.de/panorama/haeusliche-gewalt-gegen-maenner-einer-wurde-von-seiner-partnerin-mit-einer-hantel-geschlagen-a-e992e9fc-d705-4aaa-8c3e-57650bcf0a5b
20200513
Die Zahl der Asylanträge ist in der Europäischen Union einschließlich der Schweiz und Norwegen in den ersten vier Monaten zurückgegangen.
www.welt.de/politik/ausland/article207934567/EU-Asylantraege-Deutschland-nicht-mehr-beliebtestes-Ziel-fuer-Migranten.html
20200513
Zahlen der EU-Asylbehörde EASO
20200513
stellten von Anfang Januar bis Ende April insgesamt 164.718 Personen einen Asylantrag – ein Minus von 25 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum mit 221.207 Anträgen.
20200513
Deutschland wurde an der Spitze der Zielländer im Vorjahr abgelöst: Die meisten Asylanträge wurden mit 37.471 in Spanien gestellt – und zwar von Migranten aus Kolumbien, Venezuela und Honduras.
20200513
Auf Platz zwei liegt Deutschland mit 33.714 Asylbewerbern, darunter 23 Prozent von Syrern, 9,3 Prozent von Irakern und 7,7 von Afghanen.
20200513
Frankreich (28.710), Griechenland (21.153) und Italien mit lediglich 8025 Anträgen
20200513
Estland mit 19 Asylsuchenden in diesem Jahr.
20200513
Die NBA-Topstars um LeBron James, Stephen Curry, Kevin Durant und Giannis Antetokounmpo haben sich laut einem US-Medienbericht für eine Fortsetzung der unterbrochenen Saison ausgesprochen. “Yahoo sports” berief sich am Dienstag auf eine von Spielergewerkschafts-Präsident und Oklahoma-City-Thunder-Profi Chris Paul organisierte Telefonkonferenz der Spitzenspieler und eine entsprechende Einigung.
20200513
Eine Gruppe von konservativen Europaabgeordneten hat an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen appelliert, sich für eine rasche Wiederöffnung der Grenzen innerhalb der Europäischen Union einzusetzen.
20200513
fordern die 18 Mitglieder der EVP-Fraktion im Europaparlament in einem Brief an von der Leyen,
20200513
Konservative
20200513
Eine Gruppe von konservativen
20200513
die 18 Mitglieder der EVP-Fraktion
20200513
Für die rund zehn Millionen Kalifornier im Bezirk Los Angeles könnten die Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie bis Ende Juli in Kraft bleiben.
20200513
Eine frühere Öffnung des öffentlichen Lebens sei aus ihrer Sicht nur dann möglich, wenn es eine “dramatische” Wende im Kampf gegen das Virus gäbe. Ferrer sprach von einer langsamen Lockerung von Auflagen über die kommenden Monate hinweg.
www.latimes.com/california/story/2020-05-12/coronavirus-beaches-reopen-los-angeles-county-move-toward-new-normal
20200513
Passive Aktivitäten wie etwas Sonnenbaden sind hingegen nicht erlaubt.
20200513
Passive
20200513
Aktivitäten
20200513
Untersuchung: Virus verbreitete sich in Brasilien schon vor dem Karneval
20200513
verbreitete
20200513
sich
20200513
Virus
20200513
sich
20200513
in Brasilien
20200513
Das Coronavirus hat sich
20200513
ausgebreitet
20200513
noch vor der ersten Entdeckung eines Ansteckungsfalls im Land.
20200513
bereits vor dem Karneval
20200513
Die Ausbreitung
20200513
habe etwa in der ersten Februarwoche begonnen,
20200513
heißt es
20200513
in der Studie der Stiftung Oswaldo Cruz,
20200513
dem führenden brasilianischen Gesundheitsinstitut.
20200513
Die Verbreitung des Erregers in Brasilien
20200513
begann der Untersuchung zufolge damit mehr als 20 Tage, bevor erstmals in dem Land bei einem aus Italien zurückgekehrten Reisenden die Infektion diagnostiziert worden war.
20200513
Dieser Infektionsfall war kurz nach dem Karneval festgestellt worden.
20200513
Die Studie lässt die Sorgen wachsen, dass es in Brasilien deutlich mehr Infektionsfälle geben könnte als in den offiziellen Statistiken verzeichnet.
20200513
Brasilien ist mit rund 12.400 Todes- und über 177.500 Infektionsfällen das am stärksten von der Pandemie betroffene Land in Lateinamerika.
20200513
Der kanadische Rockstar Bryan Adams hat sich für seine Äußerungen über die Ausbreitung des Coronavirus entschuldigt. Auf Instagram schrieb der 60-Jährige am Dienstag (Ortszeit), er bitte bei allen um Verzeihung, die sich durch seine Veröffentlichung vom Vortag verletzt fühlten. “Keine Ausrede, ich wollte nur über diese schreckliche Tierquälerei auf diesen Feuchtmärkten schimpfen und für Veganismus werben”, schrieb er. Seine Gedanken seien bei all jenen, die mit der Pandemie zu tun hätten. Experten gehen davon aus, dass das Virus auf einem Markt in Wuhan auf den Menschen übergegangen sein könnte. Dort wird auch mit lebenden Tieren gehandelt, unter anderem mit Fledermäusen.
20200513
EU-Wirtschaftskommissar glaubt an Tourismus im europäischen Sommer
20200513
“Wir werden definitiv im Sommer eine Touristensaison haben, allerdings mit Sicherheitsmaßnahmen und Einschränkungen”,
www.sueddeutsche.de/wirtschaft/urlaub-sommer-corona-gentiloni-1.4905144
20200513
Eine Diskriminierung nach Nationalität der Reisenden darf es dabei den Angaben zufolge nicht geben.
20200513
Parteikollegen von US-Präsident Donald Trump im Kongress haben China wegen seines Umgangs mit der Corona-Pandemie mit Sanktionen gedroht.
20200513
Eine Gruppe republikanischer Senatoren legte am Dienstag einen Gesetzentwurf vor, der Trump die Vollmacht zu Strafmaßnahmen verleihen soll, falls Peking nicht “volle Rechenschaft” über den Ausbruch ablege.
20200513
Der Präsident hat zudem den Verdacht verbreitet, dass das Virus aus einem Labor der zentralchinesischen Metropole Wuhan stamme und sich nicht – wie bislang vielfach angenommen – von einem dortigen Wildtiermarkt aus verbreitet habe. Belege für diesen Vorwurf lieferte Trump bislang nicht.
20200513
Die US-Demokraten wollen mit einem neuen gigantischen Hilfspaket gegen die sozialen und ökonomischen Folgen der Corona-Pandemie vorgehen. Die in das von der Oppositionspartei kontrollierte Repräsentantenhaus eingebrachte Gesetzesvorlage sieht Maßnahmen im Gesamtvolumen von drei Billionen Dollar vor. Das Paket wäre damit deutlich größer als die bisherigen Rettungsprogramme gegen die Krise.
20200513
Die Aussichten auf Verabschiedung des neuen Hilfspakets stehen jedoch schlecht.
20200513
Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus steigt in Brasilien immer stärker.
20200513
Am Internationalen Tag der Pflege gedachten Pflegekräfte in Städten wie Brasília oder Manaus auch ihrer mindestens 98 Kollegen und Kolleginnen unter den Verstorbenen.
20200513
Brasilien hat in der Coronakrise bereits mehr Pflegekräfte verloren als Spanien und Italien zusammen,
20200513
was mit deren bisweilen prekären Arbeitssituation zu tun hat.
20200513
bisweilen
20200513
prekären
20200513
Arbeitssituation
20200513
situation
20200513
Zwei Männer wollen im Supermarkt keinen Mund-Nase-Schutz nutzen, die Polizei wird gerufen – und die Sache eskaliert:
20200513
Zwei Polizisten werden schwer verletzt.
20200513
Ermittler gehen nach dpa-Informationen dem Verdacht nach, dass die Beamten in eine Falle gelockt wurden.
20200513
besteht die Vermutung, dass die beiden Verdächtigen die Situation absichtlich provozierten.
20200513
Einer der beiden hatte den Ablauf mit einer an seinem Körper befestigten Kamera gefilmt und offenbar eine Teilsequenz ins Internet gestellt.
20200513
Wie die dpa erfuhr, prüfen die Ermittler auch, ob einer der beiden Beschuldigten Bezüge zur Reichsbürgerszene hat.
20200513
In dem Video ist unter anderem zu hören, wie der Filmende sagt: “Ich bin ein Mensch, ich brauche keinen Personalausweis. (…) Ich bin Mensch und Souverän.”
20200513
Die Wortwahl ähnelt der sogenannter Reichsbürger, die den Staat als Instanz ablehnen.
20200513
Durchsichtige Kunststoffplatten sind in der Virus-Krise als Hygieneschutzmaßnahme stark gefragt.
20200513
Für die Branche bedeute das eine beispiellose Auftragslage, sagte Joachim Wehmeyer vom Einkaufs-Verband Deutscher Kunststoffhändler (EVDK).
20200513
Durch die Wertschöpfungskette hinweg sei man davon überrascht worden. Nun gebe es in ganz Europa kein Material mehr.
20200513
Die Händler seien wegen der gestiegenen Nachfrage teilweise mit Lieferzeiten seitens der Industrie von bis zu einem halben Jahr konfrontiert und bedienten sich aus den Beständen der bereits im Vorfeld platzierten Bestellungen oder aus Rahmenverträgen
20200513
Die Produktionskapazitäten der Industrie seien maximal ausgelastet.
20200513
Der Deutsche Ladenbau Verband klagte angesichts stark gestiegener Preise für das Material über “Raubrittertum”.
20200513
Raubrittertum
20200513
TUI will wegen des Geschäftseinbruchs durch die Corona-Pandemie rund 8000 Arbeitsplätze streichen.
20200513
etwa jede zehnte der mehr als 70.000 Stellen weltweit
20200513
Die Verwaltungskosten sollen um 30 Prozent sinken
20200513
“Das würde dem Handel sehr helfen, das würde den sozialen Beziehungen helfen. Und
20200513
In Großbritannien ist die Industrieproduktion im März wegen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie eingebrochen. Der Rückschlag fiel aber nicht so stark wie befürchtet aus.
20200513
Die Fahrgastzahlen in Bussen und Bahnen sind deutlich zurückgegangen. Da viele Verkehrsunternehmen Verbindungen einschränkten und Menschen aus Furcht vor Infektionen fernblieben, gingen die Zahlen im ersten Quartal um elf Prozent zurück,
20200513
Im Eisenbahnnahverkehr (einschließlich S-Bahnen) erwarten die Statistiker ein Minus von 15 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum.
20200513
Im Straßenbahnverkehr, zu dem Stadtbahnen, Hoch- und U-Bahnen sowie Schwebebahnen zählen, sowie im Busverkehr sanken die Fahrgastzahlen um 9 Prozent.
20200513
Im Eisenbahnfernverkehr errechneten die Statistiker einen Rückgang von 13 Prozent im Zeitraum Januar bis März.
20200513
Die Fahrgastzahlen im Fernverkehr dürften frühestens 2022 wieder das Niveau von 2019 erreichen,
20200513
Chinas Behörden schotten Millionenstadt Jilin ab
20200513
In einem Vorort von Jilin war am Wochenende ein neuer Infektionsherd mit inzwischen 21 Fällen bekannt geworden. Die Stadtverwaltung nannte die Lage “sehr ernst”.
20200513
Die geplante deutsche App zur Nachverfolgung von Infektionsketten nimmt sichtbare Formen an.
20200513
Die App soll Mitte Juni zur Verfügung stehen.
20200513
Der weltgrößte Reedereikonzern Maersk rechnet für das zweite Quartal 2020 mit einem Rückgang des Geschäftsvolumens um bis zu einem Viertel.
20200513
erklärte Maersk-Chef Søren Skou. Man sehe sich aber in einer starken Position, “um den Sturm zu überstehen”.
20200513
Die Coronakrise trifft die USA weltweit am härtesten.
20200513
trifft
20200513
Die höhere prognostizierte Opferzahl liege unter anderem an der in vielen Landesteilen beginnenden Lockerung der Corona-Auflagen,
20200513
Nach zwei Bränden in russischen Krankenhäusern haben die russischen Behörden die Nutzung der vermutlich dafür verantwortlichen Beatmungsgeräte gestoppt.
20200513
Beatmungsgeräte desselben Typs waren auch an die USA geliefert worden.
20200513
Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat erneut auf ein schnelles Ende der Kontrollen an der Grenze zu Frankreich gedrungen. In einem Brief an Bundesinnenminister Horst Seehofer habe er gefordert, “die permanente Grenzkontrolle auszusetzen”, sagte Hans am Mittwoch im Landtag in Saarbrücken. Die Einschränkungen an der Grenze müssten “auf ein Mindestmaß” reduziert werden. Im Gegenzug brauche es ein besser abgestimmtes Vorgehen bei der Nachfolge der Infektionsketten.
20200513
Coronakrise: Rapper, Schlepper, Bauernfänger Von Yannick von Eisenhart Rothe
202005130501 bento.de
www.bento.de/politik/corona-virus-warum-verschwoerungstheorien-im-deutschrap-so-verbreitet-sind-a-2c06d306-b25b-4523-80c0-983b48c3d941#refsponi
20200513
Einzelhandel in der Krise: Kurz vor Ladenschluss Von Kristina Gnirke
202005130513 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-krise-haendler-geraten-in-not-trotz-rueckkehr-ihrer-kunden-a-17a9b8e3-8048-4fce-9889-0ccea3b18aa8
20200513
Corona-Videos auf YouTube: Kleiner Hinweis, unklare Wirkung Von Markus Böhm
202005130654 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/youtube-was-hat-es-mit-der-blauen-box-unter-allen-corona-videos-auf-sich-a-5e7e4aac-4b00-46cc-9023-2ff251ca9f98
20200513
Traumatisiert im Job: Facebook will erkrankten Inhalteprüfern 52 Millionen Dollar zahlen
202005130730 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-will-erkrankten-inhalte-pruefern-52-millionen-dollar-zahlen-a-d6d2eb62-1ebc-4fca-81fe-21f2dbac40f2
20200513
Corona-Pandemie: “Der Sommer wird das Virus nicht verschwinden lassen” Von Julia Köppe
202005130811 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-sommerwetter-allein-wird-die-pandemie-wohl-nicht-aufhalten-a-7fde3261-c27b-426e-819c-51c1c95f9964
20200513
Corona-Lockerungen in NRW: Comeback der Kneipen
202005130817 Panorama
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/coronavirus-kneipen-in-nordrhein-westfalen-wieder-geoeffnet-a-ea34da5c-8d1a-42d3-b731-0bd30bdcd30b
20200513
Paketboom in der Coronakrise: Hermes meldet 40 Prozent mehr Sendungen im April
202005130946 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/hermes-meldet-paket-boom-in-der-corona-krise-40-prozent-mehr-sendungen-im-april-a-c2b28adc-1118-455d-b6fb-5e7fb823a638
20200513
Brasiliens Präsident: Video belastet offenbar Bolsonaro in Amtsmissbrauch-Affäre
202005130949 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/brasilien-praesident-jair-bolsonaro-wird-offenbar-durch-videomaterial-belastet-a-03a94892-da7e-4681-a221-f09454331155
20200513
Polen: Parlament verabschiedet neues Wahlrecht
202005131001 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/polen-parlament-verabschiedet-neues-wahlrecht-a-d1bdeabc-35e6-435f-bc80-a1bcadabe7d9
20200513
Corona in Syrien: Die nächste Katastrophe Von Raniah Salloum
202005131042 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/corona-in-syrien-die-naechste-katastrophe-a-c46e8d15-6959-4ab9-a430-141a5ab1ebf4
20200513
Pandemic Side Effect: Other Diseases Are Spreading in the Shadow of COVID-19 By Anne Backhaus, Laura Höflinger, Fritz Schaap und Hilmar Schmundt
202005131100 International
www.spiegel.de/international/world/pandemic-side-effect-other-diseases-are-spreading-in-the-shadow-of-covid-19-a-9dcb1aa4-2390-41b3-bed7-19d7af1d495f
20200513
Coronakrise: Bundesregierung beschließt Lockerungen der Grenzkontrollen
202005131121 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/coronakrise-bundesregierung-beschliesst-lockerungen-der-grenzkontrollen-a-3e6b852c-442b-46b6-ac90-1658c1130b1f
20200513
Archiv: Mitarbeiter*innen eines Schlachthofs arbeiten am Fließband
20200513
Hotspot Fleischindustrie: Bei Krankmeldung droht Kündigung
20200513
In NRW-Schlachthöffen gibt es massenhaft Corona-Infektionen unter den Angestellten. Mittlerweile wurden zwei Betriebe geschlossen. Doch warum passiert das gerade in der Fleischindustrie?
www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/fleischbetriebe-mitarbeiter-in-angst-corona-interview-dgb-100.html
20200513
Schlachthöfe: “Brutale Form der Globalisierung”
www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/interview-fleischindustrie-ausbeutung-sell-100.html
20200513
LAGOS Casos confirmados 3
20200513
Data 5/13/2020, 12:00 nachm.
20200513
PORTIMÃO Casos confirmados 38
20200513
SILVES Casos confirmados 21
20200513
ALBUFEIRA Casos confirmados 74
20200513
LOULÉ Casos confirmados 64
20200513
FARO Casos confirmados 60
20200513
OLHÃO Casos confirmados 12
20200513
TAVIRA Casos confirmados 30
20200513
VILA REAL DE SANTO ANTÓNIO Casos confirmados 13
20200513
CASTRO MARIM Casos confirmados 3
20200513
ALMODÔVAR Casos confirmados 9
20200513
ODEMIRA Casos confirmados 7
20200513
SANTIAGO DO CACÉM Casos confirmados 16
20200513
BEJA Casos confirmados 12
20200513
SERPA Casos confirmados 14
20200513
Portugal Incidence rate 273,75 per 100,000 people
20200513
Germany Incidence rate 206,83 per 100,000 people
20200513
Mehr als zwei Drittel der angestellten Ärztinnen und Ärzte sprach sich dafür aus, in den Kliniken die Regelversorgung wieder aufzunehmen. Mit Blick auf den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie sind die Meinungen gespalten: 44 Prozent fürchten, dass es noch zu einer Überforderung des Gesundheitswesens kommen könnte. Knapp 42 Prozent sehen diese Gefahr nicht. 14 Prozent können es derzeit nicht einschätzen.
20200513
Die Coronakrise wirkt sich in Brasilien immer verheerender aus
20200513
Niedersachsen will sämtliche Mitarbeiter seiner Schlachthöfe auf das Coronavirus testen. Dabei gehe es um 23.700 Beschäftige in 183 fleischverarbeitenden Betrieben,
20200513
Die EU-Kommission pocht auf das Recht der Verbraucher auf Erstattung für abgesagte Reisen und geht gegen EU-Staaten vor, die sich darüber hinwegsetzen. Wegen verpflichtender Gutscheinlösungen sei gegen mehrere Staaten der erste Schritt eines Vertragsverletzungsverfahrens eingeleitet worden,
20200513
Vestager räumte ein, dass Reiseveranstalter und Airlines wegen der Pflicht zur Erstattung in finanzielle Schwierigkeiten kommen könnten. Dennoch gelte: “Der Ausgangspunkt ist, dass europäische Verbraucher ein Recht auf Erstattung haben. Punkt.”
20200513
Die Stadt Wien spendiert allen 950.000 Haushalten einen Gutschein für Restaurantbesuche in Höhe von bis zu 50 Euro.
20200513
Die österreichische Hauptstadt, in der im Oktober gewählt wird, lässt sich die Aktion 40 Millionen Euro kosten.
20200513
In München soll es am Samstag eine Großdemonstration gegen die Corona-Maßnahmen geben. Es sei eine Veranstaltung mit 10.000 Menschen auf der Theresienwiese angekündigt, sagte Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle in der Vollversammlung des Stadtrats.
20200513
Entwicklungen wie am vergangenen Samstag dürfe es nicht mehr geben, sagte Böhle. Statt der angekündigten 80 Menschen hatten auf dem Marienplatz 3000 Leute demonstriert, viele ohne Mundschutz und ohne Sicherheitsabstand.
20200513
Merkel sprach von “erschreckenden Nachrichten” aus der Fleischindustrie. “Gerade bei der Unterbringung gibt es erhebliche Mängel.”
20200513
in Pakistan zeigt es sich sehr deutlich: Während der landesweiten Ausgangsbeschränkungen ist es zu einem rapiden Anstieg von Gewalt gegen Frauen gekommen. Dies geht aus Statistiken der Regierung und Hilfseinrichtungen hervor.
20200513
“Die Zahl der Beschwerden über unsere Notrufnummern hat sich seit Beginn der Ausgangssperre verdoppelt”
20200513
Auch Morde, sexuelle Übergriffe und Folter sollen zugenommen haben.
20200513
Die Polizei in der konservativen Nordwestprovinz Khyber-Pakhtunkhwa verzeichnete im April 380 Verbrechen gegen Frauen, gegenüber 140 im März.
20200513
In Italien öffnen die Schulen landesweit im September wieder. Das kündigt Bildungsministerin Lucia Azzolina während einer Anhörung im Parlament an. Ein früherer Start sei angesichts der gegenwärtigen Bedingungen zu unsicher. In Italien sind Schulen und Universitäten seit dem 5. März geschlossen.
20200513
“Stand heute sind keinerlei Erhöhungen von Abgaben und Steuern geplant”, sagte Merkel (CDU) bei einer Regierungsbefragung im Bundestag. Es gehöre zu Politik, “dass wir zum jetzigen Zeitpunkt immer antworten, sonst wären wir ja Zukunfts-Vorherseher, und das maße ich mir nicht an”, fügte sie hinzu.
20200513
Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat den Besuch einer Beerdigung und damit einen Verstoß gegen seine eigene Corona-Verordnung eingestanden. “Eigentlich hätte ich nicht bei ihrer Beerdigung dabei sein dürfen”, sagte Ramelow der “Zeit”-Beilage “Christ und Welt” über die Trauerveranstaltung für seine gestorbene Nachbarin. Doch er habe das Gefühl gehabt, es zu müssen, wenn auch mit großem Abstand.
20200513
“Alles andere wäre mir unmenschlich vorgekommen”, sagte Ramelow. Somit “habe ich gegen die Verordnung verstoßen, die ich selbst zu verantworten habe”. Heute frage er sich, ob die Verordnung “in allen Punkten richtig war oder ob es nicht möglicherweise noch andere Lösungen gegeben hätte”.
20200513
Deutsche Landwirte könnten noch Zehntausende weitere Saisonarbeitskräfte aus dem Ausland beschäftigen: Seit Anfang April seien nur rund 28.000 gemeldete Helfer nach Deutschland eingereist,
20200513
In Australien ist eine für ihre fragwürdige Heilungsmethoden bekannte “Kirche” wegen illegaler Werbung für ein vermeintliches Corona-Wunderheilmittel mit Geldbußen belegt worden. Gegen die Gemeinde MMS Australia seien zwölf Geldstrafen in Höhe von umgerechnet insgesamt rund 90.000 Euro verhängt worden, teilte die australische Arzneimittelaufsicht TGA mit.
20200513
Der Behörde zufolge enthielt das vermeintliche Wundermittel eine hohe Konzentration von Natriumchlorit – einer Chemikalie, die etwa zum Bleichen von Textilien oder als Desinfektionsmittel verwendet wird.
20200513
MMS Australia ist ein Ableger der in den USA ansässigen Genesis II Church of Health and Healing. Auf einer mutmaßlich mit der “Kirche” in Verbindung stehenden Website wird angeführt, dass MMS alles von Alzheimer bis Malaria heilen könne.
20200513
MMS Australia war bereits 2014 in die Schlagzeilen geraten, nachdem vier Australier das vermeintliche Wundermittel zu sich genommen hatten und ins Krankenhaus mussten. Die TGA erließ daraufhin eine öffentliche Sicherheitswarnung.
20200513
In Frankreich haben erste Strände wieder geöffnet. An den beliebten Atlantik-Stränden von La Baule und Pornichet ist das Baden, Spazierengehen oder Joggen seit Mittwoch wieder erlaubt,
20200513
Am Samstag soll auch das katholische Heiligtum im südwestfranzösischen Lourdes wieder für erste Pilger aus der Region öffnen.
20200513
Die Furcht vor den negativen Folgen zu schneller Lockerungen in der Coronakrise hat den Dax am Mittwoch belastet. Der deutsche Leitindex fiel bis zum frühen Nachmittag um 1,30 Prozent auf 10.678,46 Punkte.
20200513
zeigen sich die Anleger zunehmend besorgt: Nach den kleinen Lockerungsschritten in vielen Ländern könnte eine zweite Infektionswelle die Politiker zwingen, wieder auf die Bremse zu treten.
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-news-am-mittwoch-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-98b9807e-c04d-4af7-bfa7-c23947a3ebf7
20200513
Corona-Folgen: Industrieproduktion in der Eurozone eingebrochen
202005131304 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/corona-krise-industrieproduktion-in-der-eurozone-eingebrochen-a-1bbfc29c-1d07-450a-9e0a-62f3de1538c8
20200513
Strafverfolgung in der EU: Der Anti-Verschlüsselungs-Koordinator Von Patrick Beuth
202005131341 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/anti-terror-koordinator-gilles-de-kerchove-wunschliste-gegen-verschluesselung-a-906dc0ba-b4de-46d1-9a04-ef7de408890d
20200513
Hackerangriff auf den Bundestag: Merkel erhebt schwere Vorwürfe gegen Moskau
202005131459 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/hackerangriff-angela-merkel-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-moskau-a-36fc72c7-7f66-47e6-997d-fbd5a08ae4d5
20200513
Nach umstrittenen Aussagen: Sido distanziert sich von Verschwörungstheoretikern
202005131502 Kultur
www.spiegel.de/kultur/musik/sido-distanziert-sich-von-verschwoerungstheoretikern-a-f2daedc3-e8af-47d9-aa02-9e92d263f530
20200513
Kampf gegen Falschinformationen: Facebook markiert 50 Millionen Corona-Beiträge als fragwürdig
202005131509 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/web/coronavirus-facebook-markiert-50-millionen-beitraege-als-fragwuerdig-a-483a0c02-b8d6-4e1e-96d3-48768f0251af
20200513
US-Demokraten: Biden gewinnt auch die Vorwahl in Nebraska
202005131540 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/us-wahl-2020-demokrat-joe-biden-gewinnt-auch-vorwahl-in-nebraska-a-41b082bb-a1fd-462d-adae-5264bb8dfa12
20200513
Cottbus: Polizisten nach Auflösung rechtsextremer Demonstration angegriffen
202005131652 Panorama
www.spiegel.de/panorama/cottbus-polizisten-nach-rechtsextremer-demonstration-angegriffen-a-a1170a09-3188-44ba-aacd-f44a3a812e0c
20200513
Radio nach dem Krieg: Der Rotfunk in West-Berlin Von Hans Hielscher
202005131658 Geschichte
www.spiegel.de/geschichte/berliner-rundfunk-rotes-radio-in-west-berlin-nach-dem-2-weltkrieg-a-93c99ace-13de-4860-800b-8de4fff79bb1
20200513
[l] In Michigan haben Anti-Lockdown-Demonstranten vom Land in der Stadt demonstriert. Da haben sie sich natürlich angesteckt, weil keiner von denen Masken trug. Dann sind sie zurück nach Hause aufs Land gefahren, wo jetzt die Infiziertenzahlen hochgehen.
www.salon.com/2020/05/12/michigan-anti-lockdown-protesters-spread-covid-19-to-rural-areas-whitmer-tells-pence-in-leaked-call/
blog.fefe.de/?ts=a0450c0a
20200513
[l] Ransomware hat sich von “naja, setzt man halt die Kisten alle neu auf” zu “aber die haben bei der Gelegenheit auch deine Kundendaten rausgetragen” gewandelt. Aktuell bei den Technischen Werken Ludwigshafen, das sind die Stadtwerke von Ludwigshafen.
blog.fefe.de/?ts=a042e0f5
heise.de/-4720113
20200513
Rechtsextreme bei der Bundeswehr: Ermittler finden AK-47 und Sprengstoff bei KSK-Elitesoldat Von Matthias Gebauer
202005131731 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-ermittler-finden-ak-47-und-sprengstoff-bei-ksk-elitesoldaten-a-975b48bc-4ebd-4311-a7c7-d3686a1b93c0
20200513
Wirtschafts- und Infektionsforscher: Langsam lockern und testen
202005131740 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/corona-krise-forscher-sprechen-sich-fuer-vorsichtige-lockerung-aus-a-027d0f3c-b94a-4452-be8b-ad07607660c0
20200513
Entwarnung in der Ukraine: Brände in Tschernobyl sind gelöscht
202005131815 Panorama
www.spiegel.de/panorama/tschernobyl-braende-sind-geloescht-a-c3fd82ee-1097-4b45-898b-9f52fde83b33
20200513
Coronakrise in Ungarn: Hausdurchsuchungen bei Orbáns Gegnern
202005131823 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/corona-in-ungarn-hausdurchsuchungen-bei-gegnern-von-viktor-orban-a-0f4178aa-933d-45f2-a78b-570208b29a06
20200513
Thüringen: Landkreis Greiz hält an Lockerungsplänen fest
202005131826 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-landkreis-greiz-haelt-an-lockerungsplaenen-fest-a-03c771d2-d729-4614-a8ae-43ad55ab509c
20200513
Coronavirus: Schwedische Regierung rät bis Mitte Juli von Auslandsreisen ab
202005131828 Panorama
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/corona-in-schweden-regierung-raet-bis-mitte-juli-von-auslandsreisen-ab-a-86f6a1d8-a732-4939-b736-96c991a77c12
20200513
Trumps Ex-Wahlkampfmanager: Manafort kommt wegen Corona früher aus dem Gefängnis
202005131919 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-paul-manafort-darf-das-gefaengnis-verlassen-a-d1fba9bf-fa00-45d4-8548-4f2f7c6328e3
20200513
EU-Politik und Corona: “Die Sicht des Marktes war stärker als die des Gesundheitssystems” Ein Interview von David Böcking
202005132023 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/eu-politik-und-corona-die-sicht-des-marktes-war-staerker-als-die-des-gesundheitssystems-a-ca22150f-463c-496f-8d2e-17f6046ebf5e
20200513
Coronavirus: Die vielen Symptome von Covid-19
202005132052 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-die-vielen-symptome-von-covid-19-von-kopfschmerzen-bis-zu-blauen-zehen-a-26c751a3-4811-4ce5-bbec-136ce7c6827e
20200513
Ansteckungsgefahr in Klubs und Bars: Das Ende der Nacht Von Janne Kieselbach
202005132123 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-krise-wann-koennen-bars-und-klubs-wieder-oeffnen-a-13cb5801-1c51-4465-a0c9-7753eb064914
20200513
Antikörpertestes: Spanien rechnet nach Studie mit 2,3 Millionen Coronavirus-Infizierten
202005132357 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-spanien-rechnet-nach-antikoerpertest-studie-mit-2-3-millionen-infizierten-a-85e155ed-1cb8-49bb-8d04-b4060510cedf
20200513
Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis hat sich zurückhaltend zu einer baldigen Öffnung der Grenze für deutsche Reisende geäußert. Die Situation in der Coronavirus-Pandemie sehe in Deutschland – insbesondere in Bayern – “nicht ideal” aus, sagte Babis der Onlineausgabe der Zeitung “Blesk”. Deswegen habe man in Tschechien “Probleme” in der Grenzregion um Cheb und Domazlice.
20200513
Schwedens Regierung rät ihren Bürgern bis in den Hochsommer hinein von nicht zwingend notwendigen Reisen ins Ausland ab. Aufgrund der anhaltenden Unsicherheiten im Zuge der Coronavirus-Pandemie verlängert das schwedische Außenministerium seine seit Mitte März geltende entsprechende Empfehlung vorläufig bis zum 15. Juli.
20200513
Der Bonner Virologe Hendrik Streeck hat sich entschieden gegen Vorwürfe gewehrt, er habe seine Studie zum Corona-Infektionsgeschehen im Kreis Heinsberg vermarkten lassen. “Das war keine Vermarktung”, sagte Streeck im Gesundheitsausschuss des Landtags. “Ich bin persönlich ganz schön davon getroffen, dass man das so darstellt.” Er habe “in Rekordzeit” eine Studie erstellt – und dann sei es gar nicht mehr um die Studie gegangen, sondern ihm sei unterstellt worden, es sei ihm um die Frage von Lockerungen der Corona-Beschränkungen gegangen.
20200513
Streeck sagte, er sei in einer Situation gewesen, in der “unheimlich viele Menschen” an der Ausbreitung des Coronavirus interessiert gewesen seien. Er habe nicht mehr gewusst, wie er mit den ganzen Mails habe umgehen sollen und sei deshalb dankbar gewesen, dass ihm jemand “über die Schulter geschaut” habe. Heute wisse er: “Es ist doof gelaufen.” Er habe auch “schlaflose Nächte” gehabt.
20200513
Der Vatikan rechnet wegen der Coronakrise mit sinkenden Einnahmen – etwa durch geschlossene Museen und womöglich weniger Spenden. Trotzdem stünden die Finanzen des Kirchenstaates nicht auf der Kippe, sagte Juan Antonio Guerrero Alves, der Präfekt des Wirtschaftssekretariats von Papst Franziskus, der katholischen Medienplattform “Vatican News”. Man habe einige harte Jahre vor sich.
20200513
Das Coronavirus kann offenbar den ganzen Körper angreifen. Ärzte berichten von Blutgerinnseln, juckenden Bläschen und “Corona”-Zehen.
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-die-vielen-symptome-von-covid-19-von-kopfschmerzen-bis-zu-blauen-zehen-a-26c751a3-4811-4ce5-bbec-136ce7c6827e
20200513
und “Corona”-Zehen. Der Überblick über mögliche Symptome.
20200513
WHO warnt nach Lockerungen
20200513
Nur mit einem umfangreichen Programm zur Überwachung der Neuansteckungen seien die Lockerungen sinnvoll.
20200513
Die Maßnahmen zu lockern, bevor die Ansteckungen deutlich gesunken seien, berge das Risiko vieler neuer Ansteckungen, sagte Ryan. Die Maßnahmen zu lockern, ohne anschließend umfangreich zu testen und mögliche Infektionsketten zu überwachen, sei gefährlich. Zu warten, bis die Zahl der Infizierten in Krankenhäusern steige, sei ebenfalls gefährlich. Das könne Wochen dauern, und dann sei es zu spät, die Infektion unter Kontrolle zu halten. Dann könnten neue Einschränkungen nötig werden, sagte Ryan.
20200513
Die Pandemie habe eine Gesundheits- und Wirtschaftskrise unbekannten Ausmaßes entfesselt, betonte die Uno. Zwar sei die Zahl der Neuinfektionen und die der Todesfälle im Zusammenhang mit der Erkrankung Covid-19 in den vergangenen Wochen zurückgegangen. Über den künftigen Verlauf der Pandemie und ihre wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen bestünden aber weiterhin Unsicherheiten. “Ohne schnelle Durchbrüche bei der Impfstoff- und Therapieentwicklung wird die Welt nach Covid-19 wahrscheinlich erheblich anders sein”, so die Uno. Es drohten eine langsame Erholung und ein anhaltender Wirtschaftseinbruch – mit zunehmender Armut und Ungleichheit.
20200513
Den USA könnte wegen eines gleichzeitigen Ausbruchs der Grippe und des Coronavirus nach Ansicht eines ranghohen Gesundheitsbeamten der “dunkelste Winter der jüngeren Geschichte” bevorstehen. Die Zeit für die Regierung, noch rechtzeitig eine auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierende Strategie zu planen und umzusetzen, laufe jetzt rasch ab, warnte Rick Bright in einer vorab verbreiteten Aussage für einen Ausschuss des Repräsentantenhauses. Ohne koordinierte Strategie würde die Pandemie zu Erkrankungen und Todesfällen in noch nie da gewesenem Ausmaß führen, warnte er. Er sollte am Donnerstag im Parlament angehört werden.
20200513
Bright wurde im April nach eigenen Angaben als Direktor einer dem Gesundheitsministerium untergeordneten Behörde geschasst, weil er sich weigerte, von US-Präsident Donald Trump angepriesene Behandlungsmethoden für die Lungenerkrankung Covid-19 zu unterstützen, die nicht wissenschaftlich belegt waren. Bright wurde auf einen Posten im Nationalen Gesundheitsinstitut (NIH) versetzt. Trump wiederum erklärte damals, er kenne den Beamten gar nicht.

Schreibe einen Kommentar