20200511 :


20200511
Poderá haver discrepância entre o número total de casos e aqueles que são, no mapa, distribuídos por concelho, uma vez que a informação divulgada pela DGS, apresentada por município, se «refere ao total de notificações clínicas no sistema SINAVE, correspondente a 88% dos casos confirmados».

esriportugal.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/acf023da9a0b4f9dbb2332c13f635829

maphub.net/embed/89617?button=0&panel=1


www.sulinformacao.pt/mapa-de-casos-de-covid-19-no-algarve/
20200511
Montag, 11. Mai 2020
20200511
Robert Koch-Institut: Ansteckungsrate in Deutschland zweiten Tag in Folge über kritischem Wert
202005110146 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-ansteckungsrate-in-deutschland-zweiten-tag-in-folge-ueber-kritischem-wert-a-5178a0fa-5419-4529-b329-845302c6d80b
20200511
Trotz Infektion im direkten Umfeld: US-Vizepräsident Pence verweigert offenbar Quarantäne
202005110433 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/mike-pence-us-vizepraesident-verweigert-offenbar-quarantaene-a-afe0be90-6e26-4a94-a979-ef65470362f7
20200511
Die Lage am Morgen: Die Superspreader von der Corona-Demo Von Sebastian Fischer, Leiter des SPIEGEL-Hauptstadtbüros
202005110545 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/news-corona-wutbuerger-angela-merkel-robert-koch-institut-a-d30229bb-b30c-4309-a9c3-e717112fa97b
20200511
Einfach formuliert ist die Maske spätestens zu wechseln, wenn sie durchfeuchtet ist.
www.zusammengegencorona.de/informieren/masken-mund-nasen-schutz-kann-bei-der-eindaemmung-der-epidemie-hilfreich/
www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html
20200511
Sowohl vor dem Anlegen einer Maske als auch nach dem Abnehmen sollte man die Hände waschen.
20200511
“Wenn absehbar ist, dass beispielsweise der Einkauf längere Zeit in Anspruch nimmt, ist zu empfehlen, eine zweite verpackte Mund-Nasen-Bedeckung mitzunehmen. Zur Verpackung kann ein luftdicht verschließbarer Beutel dienen, der später für die Aufbewahrung der durchfeuchteten Mund-Nasen-Bedeckung genutzt werden kann.
20200511
Nach dem Ablegen der feuchten Mund-Nasen-Bedeckung sollte nach einer Möglichkeit geschaut werden, sich gründlich entsprechend den Hygieneregeln die Hände waschen zu können (mindestens 20 bis 30 Sekunden mit Seife). Falls keine Waschgelegenheit vorhanden ist, die Hände bitte mit mitgeführtem Desinfektionsmittel reinigen. Dann kann die neue Mund-Nasen-Bedeckung aufgesetzt und die feuchte Maske in dem verschließbaren Beutel verpackt werden. Die Hände werden dann ein zweites Mal unter Einhaltung der Hygieneregeln gewaschen beziehungsweise desinfiziert.”
20200511
Die BZgA schreibt: “Die Aufbewahrung von feuchten Masken in den luftdicht verschließbaren Beuteln sollte nicht zu lange sein, da die Gefahr von Schimmelbildung besteht. Zu Hause sollten die Mund-Nasen-Bedeckungen daher spätestens noch am gleichen Tag bei mindestens 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.”
20200511
weist der Infektiologe Peter Walger darauf hin, dass man die Masken auch auskochen kann: In einen Kochtopf mit Wasser legen und zehn Minuten aufkochen.
www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/corona-masken-wie-oft-muss-ich-meinen-mundschutz-wechseln-a-fc00b0e2-5b19-4d60-8a5b-855c9032351f
20200511
Demos in mehreren Städten: Politiker warnen vor Radikalisierung des Corona-Protests
202005110718 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-virus-politiker-warnen-vor-vereinnahmung-von-corona-demos-durch-extremisten-a-0bd5b457-c12e-449a-a76e-5ac020857514
20200511
Verlauf von Covid-19: Risikofaktor Übergewicht Von Irene Berres und Nina Weber
202005110728 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-virus-uebergewicht-kann-covid-19-verlauf-verschlimmern-a-2a43c1cf-59d5-4472-b67d-cd6a5f445113
20200511
Ifo-Umfrage: Zahlreiche Branchen planen Arbeitsplatzabbau
202005111007 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/ifo-institut-umfrage-zahlreiche-branchen-planen-arbeitsplatzabbau-a-77f1c85b-e670-4fcb-ab1b-e373effc7199
20200511
Ölpreisverfall: Saudi-Arabien bittet seine Bürger zur Kasse
202005111017 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/saudi-arabien-verdreifacht-mehrwertsteuer-wegen-oelpreisverfall-a-6a10749d-c68f-4653-a66f-69213be7d89c
20200511
“Es ist in einer Demokratie legitim und selbstverständlich, Maßnahmen infrage zu stellen und Unmut zu äußern”, sagte der stellvertretende Grünen-Fraktionschef Konstantin von Notz der “Welt”. “Aber es laufen all jene mit, die das System grundsätzlich infrage stellen und Politiker insgesamt für Marionetten von George Soros und Bill Gates halten.”
20200511
das System
20200511
grundsätzlich
20200511
sagte der stellvertretende Grünen-Fraktionschef
20200511
Pence werde weiterhin den Anweisungen des medizinischen Stabs des Weißen Hauses folgen und befinde sich nicht in Quarantäne, sagte er.
20200511
Pence’ Testergebnisse seien in der Folge jedoch ausschließlich negativ gewesen, deswegen plane der Vizepräsident, am Montag im Weißen Haus zu sein.
20200511
Bildschirmfoto vom 2020-05-11 10-03-40
20200511
In einer Fischverarbeitungsfabrik in Ghana soll ein mit dem Coronavirus infizierter Angestellter 533 Mitarbeiter angesteckt haben. Das teilte Präsident Nana Akufo-Addo mit,
20200511
Die deutsche Fleischindustrie wehrt sich gegen die Kritik an der Ausbreitung des Coronavirus unter ihren Mitarbeitern.
20200511
Als wesentliche Infrastruktur habe die Fleischindustrie die Produktion nicht wie etwa die Autoindustrie einfach stoppen können. Sie habe weiter gearbeitet, um die Nahrungsmittelversorgung zu sichern.
20200511
Harstick warnte vor härteren Auflagen für die Fleischbranche – “eine schnelle und einfache Lösung gibt es nicht”, sagte sie. Wenn etwa die Einzelunterbringung von Mitarbeitern vorgeschrieben und damit höhere Wohnungsmieten verursacht würden, seien viele Betriebe nicht mehr wettbewerbsfähig.
20200511
Auf die Coronakrise folgt nach Einschätzung des Kreditversicherers Euler Hermes eine tiefe Rezession und eine riesige Insolvenzwelle.
20200511
Weltweit dürften die Insolvenzen in diesem Jahr um 20 Prozent steigen,
20200511
heißt es in einer Analyse der Allianz-Tochter.
20200511
Haupttreiber seien die USA mit einem Anstieg von 25 Prozent und Europa mit 19 Prozent mehr Insolvenzen.
20200511
“2020 bricht die Weltwirtschaft voraussichtlich doppelt so stark ein wie in der Finanzkrise”,
20200511
Ein Rückgang der weltweiten Wirtschaftsleistung um 3,3 Prozent oder neun Billionen US-Dollar sei zu erwarten. “Das hinterlässt Spuren wie bei einem Meteoriteneinschlag, die nicht von heute auf morgen wieder verschwinden.”
20200511
In der Eurozone gebe es schon jetzt schätzungsweise 13.000 sogenannte “Zombie-Unternehmen” mit Gesamtumsätzen von rund 500 Milliarden Euro, die sich nur durch die andauernde Niedrigzinsphase über Wasser halten könnten, sagte van het Hof.
20200511
Interpol-Generalsekretär Jürgen Stock warnt, dass sich Kriminelle die Entwicklung eines wirksamen Coronavirus-Medikaments zunutze machen könnten. Der illegale Handel mit gefälschten Produkten werde zunehmen, wenn ein Medikament in Sicht sei, das Heilung oder Linderung verspreche, sagte Stock der Deutschen Presse-Agentur. Ähnliches sei bereits bei gefälschten medizinischen Produkten wie Schutzmasken oder Desinfektionsmitteln zu sehen.
20200511
Die Kriminalität habe sich schnell an die Coronavirus-Pandemie angepasst, sagte Stock. “In dem Sinne, dass sie die neuen Ängste, Sorgen und Nöte der Menschen ausnutzt, um sich im Hinblick auf kriminelle Aktivitäten neu zu orientieren.”
20200511
Betroffen sei davon auch speziell das Gesundheitswesen – beispielsweise bei der Entsorgung kontaminierter Klinik-Abfälle.
20200511
“Wir sehen, dass organisierte Kriminelle in Asien gegenwärtig verstärkt versuchen, in diesen Markt einzudringen. Sie unterbieten sich im Preis, sie halten sich nicht an entsprechende Regularien und versuchen sozusagen, die legitime Wirtschaft zu unterwandern.”
20200511
Nach den bundesweiten Demonstrationen gegen die Corona-Restriktionen haben Vertreter verschiedener Parteien vor einer Vereinnahmung der Proteste durch Extremisten gewarnt. “Wir lassen nicht zu, dass Extremisten die Coronakrise als Plattform für ihre demokratiefeindliche Propaganda missbrauchen”, sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak in einem Interview vom Montag. SPD-Chefin Saskia Esken sagte, wer die Pandemie leugne und zum Verstoß gegen Schutzvorschriften aufrufe, nutze die Verunsicherung der Menschen “schamlos” aus.
20200511
Kardinal Müller verteidigte seine Unterschrift am Sonntag. “Natürlich haben interessierte kirchliche Kreise diesen Vigano-Text benutzt, um daraus Empörungskapital gegen ihre vermeintlichen Gegner zu schlagen”, sagte er der katholischen Zeitung “Tagespost” (Würzburg). “Jeder nennt jetzt jeden Andersdenkenden Verschwörungstheoretiker.”
20200511
Natürlich
20200511
Nach der Einreise können Israelis statt eines zweiwöchigen Aufenthalts in “Corona-Hotels” in Heimquarantäne gehen, teilte das Büro des Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu mit.
20200511
Wer nicht die Möglichkeit hat, sich zu isolieren, muss weiterhin in Hotel-Quarantäne, allerdings auf Staatskosten.
20200511
Für Ausländer gilt weiterhin ein Einreiseverbot.
20200511
In muslimischen Ortschaften dürfen während des Fastenmonats Ramadan Geschäfte abends wieder geöffnet bleiben – außer in Gebieten mit vielen Corona-Erkrankten.
20200511
Am 14. Juni will man dann alle Versammlungsbeschränkungen aufheben. Bedingung für alle Lockerungen ist nach Angaben Netanjahus, dass die Zahl der Neuinfektionen nicht wieder über mehr als hundert pro Tag steigt.
20200511
Israel kam bisher vergleichsweise glimpflich durch die Pandemie.
20200511
Die Corona-Rezession wird einer Umfrage zufolge in vielen Branchen Jobs kosten.
20200511
Die Corona-Rezession
20200511
Besonders viele Betriebe im traditionell industriestarken Baden-Württemberg streichen Jobs, dort sind es 22 Prozent, in Bayern sind es 20 Prozent.
20200511
Besonders wenige sind es den Angaben zufolge im Saarland und in Rheinland-Pfalz mit jeweils elf Prozent.
20200511
In Seoul suchen Beamte nach Tausenden Menschen, die möglicherweise in Nachtclubs und Bars mit dem Coronavirus infiziert wurden. Am Sonntag wurden 35 Neuinfektionen im ganzen Land gemeldet, der zweite Tag in Folge mit Fällen in dieser Größenordnung. 29 dieser neuen Fälle sind auf Infektionen in Nachtclubs zurückzuführen.
www.spiegel.de/auto/fahrkultur/subaru-legacy-als-guenstiger-oldtimer-dieser-kombi-ist-ein-suv-schreck-a-7a69d01b-08fb-4bc0-88eb-e8afeb494a22#
20200511
Coronakrise: Boris Johnson verwirrt sein Land
202005111145 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-scharfe-kritik-an-boris-johnsons-lockerungen-a-8fdca4f7-173a-44d4-b341-c61c3b825dd1
20200511
Finnland: Maltas Botschafter tritt nach Vergleich Merkels mit Hitler zurück
202005111153 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/angela-merkel-maltas-botschafter-tritt-nach-vergleich-mit-adolf-hitler-zurueck-a-66baff97-86d8-444d-a0b4-700eb9f6fc3a
20200511
Polizeiliche Kriminalstatistik: Mehr als hundert getötete Kinder in Deutschland
202005111207 Panorama
www.spiegel.de/panorama/justiz/polizeiliche-kriminalstatistik-mehr-als-hundert-getoetete-kinder-in-deutschland-a-4bc7d20e-06c1-45bb-90b3-c044ef768f59
20200511
Coronakrise: “Verschwörungsideologien passen sich den aktuellen Zuständen an” Von Jannika Quaas
202005111250 bento.de
www.bento.de/politik/corona-verschwoerungstheorien-was-wir-von-einem-juden-ueber-verschwoerungsmythen-lernen-koennen-a-54f0a548-a3cc-4076-972e-1482c794b4fb#refsponi
20200511
AfD-Spendenaffäre: Neue Spur zu Milliardär Conle Von Sven Röbel
202005111301 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-spendenaffaere-neue-spur-zu-milliardaer-conle-a-6b7fe350-faac-4270-9ffe-5ee185f7af56
20200511
Kirchliche Verschwörungstheoretiker: Die Sache mit der Wahrheit Ein Kommentar von Annette Langer
202005111328 Panorama
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/corona-verschwoerungstheorien-in-der-katholischen-kirche-die-sache-mit-der-wahrheit-a-db491df7-af94-45ea-9d98-02a9007eb87c
20200511
Weltraumschrott: Riesige chinesische Raketenstufe stürzt zur Erde Von Christoph Seidler
202005111342 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/langer-marsch-5b-riesige-chinesische-raketenstufe-stuerzt-zur-erde-a-67dba498-82ed-4dc2-b46c-71fc63348596
20200511
“Rund 100 Tonnen an Weltraumschrott kommen pro Jahr auf der Erde an”,
20200511
Eine 30 Meter lange Stufe der erst Anfang des Monats gestarteten neuen chinesischen Rakete “Langer Marsch 5B” fällt dann zur Erde zurück. Das Ereignis gilt als größter unkontrollierter Absturz seit dem feurigen Ende der sowjetischen Station “Saljut 7” im Februar 1991.
20200511
Wann und wo genau die Trümmer aufschlagen, ist noch nicht bekannt.
aerospace.org/reentries/cz-5b-rocket-body-id-45601
20200511
Das heißt, in Europa wäre die Iberische Halbinsel gefährdet.
20200511
“Die Endgeschwindigkeit liegt bei etwa 300 Kilometern pro Stunde”,
20200511
Russland meldet mit 11.656 Corona-Neuinfektionen einen neuen Höchstwert.
20200511
Die offizielle Zahl der Todesopfer bleibt damit im Vergleich zu anderen Ländern erstaunlich niedrig. Dafür machen russische Regierungsvertreter die hohe Testrate verantwortlich, mehr als fünf Millionen Virusuntersuchungen wurden demnach inzwischen vorgenommen.
20200511
Kritiker verweisen hingegen auf die fragwürdige Feststellung von Todesursachen bei den Opfern.
20200511
“Wenn jemand an einem Herzinfarkt stirbt, aber auch Covid-19 diagnostiziert wurde, dann ist die offizielle Todesursache der Herzinfarkt”, sagt Sergej Timonin vom Internationalen Laboratorium für Bevölkerung und Gesundheit an der Moskauer Higher School of Economics (HSE). “Mit anderen Worten: Nicht alle Todesfälle von Personen mit Corona werden als Todesfälle durch Corona gelistet.”
20200511
Der US-Bundesstaat New York hat neue Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus angekündigt. Gouverneur Andrew Cuomo teilte bei Twitter mit, dass alle Mitarbeiter von Pflegeheimen künftig mindestens zweimal die Woche auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet werden müssen. “Diese Regel ist nicht optional, sie ist verpflichtend”, so Cuomo.
20200511
Die Bahn hat am Montag den grenzüberschreitenden Zugverkehr nach Frankreich wieder aufgenommen. Auf der Fernverkehrsstrecke von Frankfurt über Saarbrücken bis nach Paris verkehre nun wieder täglich ein ICE-Zugpaar nach und von Frankreich,
20200511
Mon May 11 2020
20200511
[l] Habt ihr mal darüber nachgedacht, was “zweite Welle” eigentlich heißt? Wir haben ja im Moment eine vergleichsweise kleine Infektionsrate wegen Social Distancing und Masken und Lockdown. Das Virus hat pro Infiziertem nur relativ wenige Möglichkeiten, andere Opfer zu finden. Die Infektionen, die wir jetzt haben, sind auf einige wenige Infizierte zurückzuführen.
20200511
Wenn wir jetzt den Lockdown lockern, dann haben wir die exponentielle Infektion zurück, aber diesmal nicht nur mit ein paar handvoll Infizierten sondern mit 170.000.
20200511
Man muss sich das wie eine Kettenreaktion im Atomkraftwerk vorstellen. Solange da nur ein paar Events pro Zeiteinheit passieren, kann man den Brennstab ins Abklingbecken tun und hat genug Zeit zum Messen und zum Reagieren, wenn was schiefläuft. Aber bei derart hohen Infiziertenzahlen? Wenn du fürs Messen ein paar Tage und für die Reaktion noch ein paar Tage brauchst?
20200511
Update: Leser wenden ein, dass die RKI-Zahl der Infizierten nicht die aktuell Infizierten sondern die Summe aller jemals Infizierten ist und man daher die Genesenen abziehen muss. Dann wären wir nicht mehr bei 170.000 sondern eher so bei 20.000.
blog.fefe.de/?ts=a047eb93
20200511
Sehr interressantes Gespräch mit vielen Fakten .
20200511
Die ersten 2 min kannst du springen, dann gehts um die Heinsbergstudie mit interressanten Ergebnissen.
20200511
Ab 18.min über die Situation.
www.phoenix.de/sendungen/gespraeche/phoenix-persoenlich/der-virologe-prof-hendrik-streeck-zu-gast-bei-alfred-schier-a-1548320.html
20200511
25. min ,kein Impfstoff gegen … Malaria , Hepatitis C , Tuberkulose
20200511
Impfung
de.wikipedia.org/w/index.php?title=Malaria&veaction=edit&section=34
de.wikipedia.org/w/index.php?title=Malaria&action=edit&section=34
20200511
Hauptartikel: Malariaimpfstoff
de.wikipedia.org/wiki/Malariaimpfstoff
20200511
Zurzeit steht noch kein Impfstoff <
de.wikipedia.org/wiki/Impfung zur Verfügung.
20200511
Auf diesem Gebiet wird seit Jahren geforscht, mehrere Impfstoffkandidaten wurden entwickelt.
de.wikipedia.org/wiki/RTS,S
20200511
Eine Pilotierung des Impfstoffs RTS,S erfolgt seit April und September 2019 in Malawi, Ghana und Kenia.[45]
de.wikipedia.org/wiki/Malaria#cite_note-45
20200511
Eine Reihe weiterer Impfstoffkandidaten befindet sich in klinischen Tests.
20200511
Darunter sind auch Impfungen mit abgeschwächten Lebendparasiten oder solche auf mRNA Basis (siehe Forschung
de.wikipedia.org/wiki/MRNA
de.wikipedia.org/wiki/Malaria#Forschung
20200511
Vorbeugung
de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hepatitis_C&veaction=edit&section=10
de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hepatitis_C&action=edit&section=10
20200511
Es ist kein Impfstoff zur aktiven Immunisierung gegen Hepatitis C zugelassen.
de.wikipedia.org/wiki/Impfstoff
de.wikipedia.org/wiki/Impfung
20200511
Bisherige Schutzmaßnahmen beschränken sich auf die Verhinderung der Exposition, indem Blut-zu-Blut-Kontakte mit Infizierten vermieden
20200511
werden, also beispielsweise bei intravenösem Drogenkonsum jeder nur seine eigene Spritze und Nadel verwendet.
20200511
Um die Versuchung zum gemeinsamen Spritzengebrauch zu vermindern, bieten Drogenberatungsstellen kostenlos Injektionsbestecke an.
20200511
Infizierte sollten lernen, „Blut-Vorsicht“ zu üben (AIDS-Hilfe
de.wikipedia.org/wiki/AIDS-Hilfe
20200511
Dazu gehört überwiegend, auf mögliche Blutkontakte aufmerksam zu werden und die
20200511
gemeinsame Benutzung von Nagelscheren, Rasiermessern und Zahnbürsten mit Nicht-Infizierten zu vermeiden.
20200511
Zudem sollte beim Geschlechtsverkehr ein Kondom benutzt werden.
20200511
Tuberkulose Impfung ist umstritten und wird nicht empfohlen.
20200511
LAGOS Casos confirmados 3
20200511
Data 5/11/2020, 12:00 nachm.
20200511
PORTIMÃO Casos confirmados 38
20200511
SILVES Casos confirmados 21
20200511
ALBUFEIRA Casos confirmados 74
20200511
FARO Casos confirmados 59
20200511
OLHÃO Casos confirmados 12
20200511
TAVIRA Casos confirmados 30
20200511
VILA REAL DE SANTO ANTÓNIO Casos confirmados 13
20200511
CASTRO MARIM Casos confirmados 3
20200511
ALMODÔVAR Casos confirmados 9
20200511
ODEMIRA Casos confirmados 7
20200511
SANTIAGO DO CACÉM Casos confirmados 15
20200511
BEJA Casos confirmados 12
20200511
SERPA Casos confirmados 15
20200511
70_DGS_boletim_20200511-2
covid19.min-saude.pt/wp-content/uploads/2020/05/70_DGS_boletim_20200511-2.pdf
20200511
[l] Ein paar Worte zu den 5G-“Kritikern”, die da draußen so rumlaufen.
20200511
5g ist im Wesentlichen ein LTE-Upgrade. Es verwendet dieselbe Grobstruktur und Infrastrukturkomponenten. Änderungen gibt es (in Deutschland) erstmal auf drei Gebieten:
20200511
Software-Änderung im Core, andere Protokolle (z.B. Umstieg auf HTTP/2)
20200511
Neue Frequenzbereiche im 30 GHz-Bereich und zwischen 3400 und 3800 MHz
20200511
Mehr Kanalbündelung
20200511
Die Software-Änderungen und Kanalbündelung haben natürlich keinerlei Auswirkungen auf etwaigen Elektrosmog, selbst wenn man ergebnisoffen annimmt, dass es Elektrosmog überhaupt gibt und dass es ein Problem ist. Bleiben die neuen Frequenzbereiche.
20200511
Signale im 30 GHz-Bereich werden schon von der Luft absorbiert und kommen nicht durch Wände oder auch nur ein Blatt Papier oder den Schädelknochen. Das verhält sich für alle praktischen Zwecke wie Licht. Außerdem wurden diese Frequenzbereiche in Deutschland noch gar nicht zugelassen oder versteigert. Da darf also noch gar keiner 5G-Funken.
20200511
Die Frequenzen bei 3500 MHz liegen in dem Bereich, indem auch LTE bisher funkt, da werden also eh schon alle von bestrahlt. Es wurden nur ein paar mehr Frequenzblöcke vergeben und in der Praxis werden dafür die selben Sendemasten und oft sogar die selben Antennen verwendet. Wer sich also über schlechte LTE-Deckung beschwert und gleichzeitig 5G verteufelt, ist ein Vollidiot.
20200511
Falls sich jemand für die technischen Details interessiert: Mobilfunkstandards kommen seit UMTS von 3GPP. Das ist ein iterativer Prozess, bei dem laufend neue Details dazukommen, und wenn eine gewisse Schwelle überschritten ist, vergibt man einen neuen nichtssagenden Bullshit-Marketing-Begriff. 5G ist einer davon. Man könnte das auch einfach alles ausrollen, ohne 5G dazu zu sagen.
20200511
Bei 5G sind die Sendeleistung und sogar die Modulationsverfahren gleich geblieben.
20200511
Update: Damit ihr mal seht, von was für Größenordnungen wir hier reden: LTE funkt mit 0,2 Watt Sendeleistung. Zum Vergleich:
20200511
So gebe ein Mensch mit Normgröße (Gewicht: 75 Kilogramm (kg)), der ruhig in einer Umgebungstemperatur von mehr als 16 Grad Celsius (°C) sitze, einen Wärmestrom von 120 Watt (W) ab.
blog.fefe.de/?ts=a047adb5
en.wikipedia.org/wiki/3GPP
blog.paradigma.de/koerperwaerme-mensch-als-heizung/
20200511
[l] Statistik des Tages von der Stadt Dresden:
20200511
Presseanfragen seit Freitag zum Thema Öffnung von Kitas und Schulen: Null. Presseanfragen zum Thema #Dynamo: 26.
twitter.com/stadt_dresden/status/1259815903350456322
blog.fefe.de/?ts=a047b209
20200511
[l] Hacker hacken … Diebold Nixdorf. Ja, die mit den Geldautomaten und Wahlcomputern.
blog.fefe.de/?ts=a04742ae
krebsonsecurity.com/2020/05/ransomware-hit-atm-giant-diebold-nixdorf/
20200511
Anschlagsserie in Bayern: Soko wertet Handydaten des Tatverdächtigen aus
202005111412 Panorama
www.spiegel.de/panorama/justiz/waldkraiburg-in-bayern-soko-wertet-handydaten-des-tatverdaechtigen-aus-a-dfe97d77-2ceb-4ba7-b691-648a0a67f348
20200511
Geheimmission zum Kriegsende: Die mysteriöse letzte Fahrt von U-234 Von Christoph Gunkel
202005111417 Geschichte
www.spiegel.de/geschichte/kriegsende-1945-die-mysterioese-letzte-fahrt-von-u-234-a-ef57f1aa-21ad-42a1-ace1-940ee82b5cb5
20200511
Minderheitenrechte: Bundesregierung wirft China Schwächung der Menschenrechte vor
202005111445 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesregierung-wirft-china-schwaechung-der-menschenrechte-vor-a-bbb8684f-a8e5-4e7b-83c6-01ad2318fd17
20200511
Nach dem EZB-Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Die Nationalisten freut’s
202005111519 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/bundesverfassungsgericht-urteil-zu-staatsanleihen-die-nationalisten-freut-s-a-00000000-0002-0001-0000-000170816313
20200511
Brexit und Corona: Das vergessene Drama Von Peter Müller, Brüssel
202005111538 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/brexit-in-der-corona-krise-das-vergessene-drama-a-3f45756e-1036-423d-a500-a5627bcbf29f
20200511
Forsa-Umfrage: Große Mehrheit fordert dauerhaft mehr Gehör für Forscher
202005111546 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/corona-lehren-grosse-mehrheit-fordert-dauerhaft-mehr-gehoer-fuer-forscher-a-229585a7-0874-4113-acd0-ab7c4730624e
20200511
Neun von zehn Deutschen wollen, dass die Wissenschaft auch nach der Coronakrise stärkere Beachtung in der Politik findet. Für noch folgenreicher als die Pandemie halten die Befragten den Klimawandel.
20200511
Demnach fänden es 55 Prozent der Befragten sehr gut und 38 Prozent gut, wenn wissenschaftliche Analysen ähnlich wie in der Coronakrise fortan auch bei anderen Themen wie dem Klimawandel mehr Gehör finden würden.
20200511
Langfristig hält eine deutliche Mehrheit (59 Prozent) die Coronakrise für wirtschaftlich und gesellschaftlich weniger folgenreich als den Klimawandel.
20200511
17 Prozent bewerten die Coronakrise als folgenschwerer.
20200511
“Die Menschen haben ein gutes Gespür dafür, dass konsequentes Engagement für den Klimaschutz keinen Aufschub duldet”, sagte DBU-Generalsekretär Alexander Bonde.
20200511
halten 94 Prozent eine besondere Förderung des Gesundheitssystems für wichtig oder sehr wichtig, gleiches gilt für die Unterstützung der regionalen Wirtschaft. Investitionen in mehr soziale Gerechtigkeit finden 89 Prozent bedeutend, den Schutz der Umwelt und des Klimas möchten 86 Prozent gefördert sehen.
20200511
Laut DBU sprechen sich zudem 78 Prozent der Befragten dafür aus, den Ausbau der erneuerbaren Energien jetzt verstärkt voranzutreiben, um weniger fossile Brennstoffe aus anderen Ländern einführen zu müssen. Nur 19 Prozent sind gegenteiliger Meinung.
20200511
Wanderarbeiter in reichen Ölstaaten: Isoliert und pleite Von Susanne Koelbl
202005111555 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/corona-krise-am-persischen-golf-wanderarbeiter-sind-isoliert-und-pleite-a-2b1d267d-4b93-423b-af08-49a1a3c7f403
20200511
Die Lage am Abend: Johnsons Alleingang gegen den Lockdown
202005111736 Politik
www.spiegel.de/politik/news-des-tages-boris-johnson-alleingang-bei-lockerung-des-lockdowns-in-grossbritannien-a-2ee945c0-2b04-4632-a3dd-b1a42d87e5f0
20200511
Coronavirus-Newsletter: Wo bleibt der Impfstoff gegen die Verschwörung? Von Kurt Stukenberg
202005111742 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-wo-bleibt-der-impfstoff-gegen-die-verschwoerung-a-997a53dd-5078-4323-9c5b-61d0363a16ea
20200511
Sensationsfund in Bulgarien: Älteste europäische Überreste des modernen Menschen entdeckt
202005111826 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/bulgarien-aelteste-europaeische-ueberreste-des-modernen-menschen-entdeckt-a-95d8a339-25ad-4feb-b0b9-2b3813ff5a9f
20200511
In Bulgarien haben Forscher Fossilien des Homo sapiens entdeckt, die mindestens 45.000 Jahre alt sind.
20200511
Die Funde – neben den menschlichen Überresten auch Tierknochen, Werkzeuge und Schmuck – belegen, dass Menschen und Neandertaler in Europa mehrere Jahrtausende lang zusammenlebten.
20200511
Die Neuankömmlinge beeinflussten offenbar die Kultur der Neandertaler,
www.nature.com/articles/s41559-020-1136-3
www.nature.com/articles/s41586-020-2259-z
20200511
Die bislang ältesten direkten Belege des modernen Menschen in Europa stammen aus den rumänischen Höhlen Pestera cu Oase und sind etwa 41.000 Jahre alt – nur etwa tausend Jahre älter als die letzten Neandertaler-Funde.
20200511
Forscher gingen deshalb davon aus, dass die Neandertaler relativ kurz nach der Ankunft des Homo sapiens ausstarben.
20200511
Die neuen Funde zeigen jedoch, dass beide Arten über Jahrtausende zusammenlebten.
20200511
Die neuen Funde stammen aus der Höhle Bacho Kiro nahe der Stadt Drjanowo in Zentralbulgarien. Der Fundplatz ist seit Langem bekannt.
20200511
Analysen zeigten, dass ein Backenzahn und sechs Knochenfragmente eindeutig vom modernen Menschen stammen. Die Funde müssen etwa 45.000 Jahre alt sein, möglicherweise sogar bis zu 47.000 Jahre.
20200511
Für die Werkzeuge nahmen die Menschen weite Strecken auf sich: So hatten die Forscher Feuerstein an dem Fundplatz entdeckt, der dort nicht natürlich vorkommt, sondern aus einer bis zu 180 Kilometer entfernten Region stammt.
20200511
Die Formen erinnern an ähnliche Funde aus der Grotte du Renne in Mittelfrankreich, die dem Neandertaler zugeschrieben werden, aber deutlich jünger sind als die aktuellen Funde. Die Forscher vermuten deshalb, der ankommende Homo sapiens könnte die Kultur von Neandertalern in Europa beeinflusst haben.
20200511
Die neuen Funde belegten “eine ausgedehnte Kontaktphase von Neandertalern und Homo sapiens in Osteuropa”, schreiben die Forscher in “Nature”.
20200511
Diese Kontakte mit dem einwandernden Menschen hätten zu Neuerungen im Verhalten der schwindenden europäischen Neandertaler-Populationen geführt.
20200511
“Die Bacho-Kiro-Höhle liefert Belege für die erste Ausbreitung von Homo sapiens in den mittleren Breitengraden Eurasiens”,
20200511
Doch am vergangenen Wochenende tauchte Kemmerich wieder auf, wie ein böser Geist. Der Thüringer FDP-Landes- und Fraktionschef nahm als Redner an einem “Spaziergang” in Gera teil, der sich gegen die Maßnahmen in der Corona-Pandemie wandte. Veranstaltet hatte den Zug der Geraer Unternehmer Peter Schmidt, parteiloses Mitglied im Wirtschaftsrat der CDU.
20200511
Die Bilder, die sich danach schnell verbreiteten, waren verheerend: Kemmerich im Kreise von Demonstranten, ohne Mundschutz und ohne Rücksicht auf die Abstandsregeln. Noch bemerkenswerter aber war das Publikum, mit dem Kemmerich durch Gera spazierte, unter ihnen Verschwörungsanhänger, Rechtspopulisten, Corona-Leugner.
20200511
Seitdem ist die Partei wegen Kemmerich in Aufruhr, schon wieder. Es gibt scharfe Kritik bis hin zu Rücktrittsforderungen.
20200511
Sowohl er als auch Schmidt hätten im Vorfeld “keine Vorstellung” von der Dynamik und Größenordnung der Veranstaltung gehabt, für die Bilder mit fehlender Schutzmaske und Abstandsregeln entschuldigte er sich.
www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-protest-und-thomas-kemmerich-scharfe-kritik-aus-der-fdp-a-c0bfed29-5f73-4525-8445-26817e0be2e7
20200511
Corona-Protest und Thomas Kemmerich Scharfe Kritik aus der FDP – DER SPIEGEL
20200511
Milliardenloch wegen Coronavirus: Gesetzlich Versicherten droht Verdoppelung des Zusatzbeitrags
202005111953 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-krankenkassen-warnen-vor-beitragsschock-a-897a116a-8bcc-4877-88fe-98e13c1c9302
20200511
Ausgebrannte Raketenstufe: Chinesischer Weltraumschrott stürzt in den Atlantik
202005111957 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/chinesischer-weltraumschrott-stuerzt-in-den-atlantik-a-6503614a-d07d-4ccd-9c77-9873357ef2df
20200511
Der Absturz dürfte sich dann vor der Küste Westafrikas ereignet haben.
20200511
Wäre es zu Zerstörungen am Boden gekommen, hätte laut Völkerrecht China als für den Start verantwortlicher Staat die Schäden regulieren müssen.
20200511
Uganda: Zwei Berggorilla-Babys im Bwindi-Regenwald geboren
202005112025 Panorama
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/zwei-berggorilla-babys-im-bwindi-regenwald-in-uganda-geboren-a-0da8e45c-a773-4dca-81af-ccfab1a0916e
20200511
Trump und Covid-19: Corona-Herd West Wing Von Ralf Neukirch, Washington
202005112056 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-und-das-coronavirus-coronaherd-west-wing-a-4b1c9778-7d86-4ab7-81bf-7f7e75b8bf3e
20200511
Coronakrise: Virologen fürchten um Meinungsfreiheit in der Wissenschaft Von Katherine Rydlink
202005112137 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-virologen-fuerchten-um-meinungsfreiheit-in-der-wissenschaft-umfrage-a-775f272f-ba4f-4bd7-a8b3-140d2f795bd3
20200511
Putin erklärt, in den russischen Regionen seien die Situationen unterschiedlich, die örtlichen Behörden könnten deswegen nach eigenem Ermessen Maßnahmen lockern oder verschärfen.
20200511
Darüber hinaus hat Putin die im Zuge der Coronakrise landesweit verordnete arbeitsfreie Zeit für beendet erklärt.
20200511
Die Vereinten Nationen befürchten, dass durch die Coronakrise in Afrika bis zum Jahr 2021 rund 500.000 Menschen zusätzlich an Aids oder damit zusammenhängenden Krankheiten sterben könnten.
20200511
Nach einer Schätzung der WHO und der Organisation UNAIDS würde sich damit die Zahl der Opfer im Vergleich zu 2018 verdoppeln.
20200511
In Afrika südlich der Sahara leben schätzungsweise knapp 26 Millionen Menschen mit HIV.
20200511
Die kanadische Regierung will von der Corona-Pandemie betroffene Großunternehmen finanziell unterstützen, die Hilfe allerdings an Klimavorgaben knüpfen. “Unternehmen, die Gelder erhalten, müssen sich zu künftigen Klima- und Nachhaltigkeitszielen bekennen”, sagte Finanzminister Bill Morneau.
20200511
Eine neue Untersuchung der New Yorker Gesundheitsbehörde vermutet mehr als 5.000 zusätzliche Corona-Todesopfer
20200511
Sie untersuchte die sogenannte Übersterblichkeit in New York City vom 11. März bis zum 2. Mai – das ist die Abweichung von der angenommenen Totenzahl während des gleichen Zeitraums in einem normalen Jahr.
20200511
Skepsis gegenüber Wissenschaft ist weit verbreitet
20200511
Was alle Teilnehmer eint: Sie sind skeptisch gegenüber den wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Coronavirus und halten die Maßnahmen für ungerechtfertigt.
20200511
Dazu kommt bei manchen eine diffuse Medien- und Regierungskritik sowie ein Hang zu Verschwörungsmythen: Das “Merkelregime” sei fremdgesteuert, die “Lügenmedien” berichteten falsch und voreingenommen, in Wahrheit sei die Pandemie von Bill Gates inszeniert, um die Weltherrschaft zu erringen.
20200511
Esoteriker kritisieren den schulmedizinischen Blick auf die Corona-Pandemie und empfehlen Meditationen, naturheilkundliche Methoden – oder leugnen direkt die Existenz von Viren.
20200511
Der Soziologe Matthias Quent sieht in “Widerstand 2020” ein “diffuses Sammelbecken aus Verschwörungstheoretikern, Rechtspopulisten, linksesoterischen Impfgegnern, aber auch verunsicherten Bürgern”.
www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-demonstrationen-proteste-100.html
20200511
Wuppertal: Denkmal für Weltkriegs-Deserteure beschmiert
www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/deserteurs-denkmal-in-wuppertal-beschmiert-100.html

Schreibe einen Kommentar