20220301 :


20220301081027
        _HEUTE_0302_ :

blog.alfatomega.com/_heute_0302/
20220301             Dienstag, 1. März 2022
20220301             Brüder, vereint im Buchweizen: In diesem Supermarkt treffen Ukrainer und Russen aufeinander
VON—HANNES—SCHRADER, Berlin
202203010039 Panorama
20220301             Geburtenrückgang und Überalterung in Südkorea: »Es ist leer hier, überall leer«
VON—KATHARINA—GRAÇA Peters, Seoul
202203010041 Ausland
20220301             Ukrainekrieg: Russland feuerte laut Selenskyj bisher 56 Raketen und 113 Marschflugkörper ab
202203010140 Ausland
www.spiegel.de/ausland/russland-ukraine-krieg-moskau-feuerte-laut-wolodymyr-selenskyj-bisher-56-raketen-und-113-marschflugkoerper-ab-a-5fdfedd2-b64d-4dd2-abb6-5a7164e98170
20220301             Wolodymyr Selenskyj und Wladimir Putin: Team(schau)spieler contra Despot
VON—BIRGIT—GROßEKATHÖFER
202203010500 Ausland
20220301             Pushback-Skandal: EU-Antibetrugsbehörde erhebt schwere Vorwürfe gegen Frontex
202203010503 Ausland
20220301             Krieg in der Ukraine: Russische Truppen vor Kiew, Angriff auf Charkiw – das geschah in der Nacht
202203010507 Ausland
www.spiegel.de/ausland/ukraine-krieg-russische-truppen-vor-kiew-angriff-auf-charkiw-das-geschah-in-der-nacht-a-f0824bb7-8f6e-4ee3-b22b-3cddaf147421
20220301             Putins Feldzug: Satellitenbilder zeigen 64 Kilometer langen russischen Militärkonvoi vor Kiew
202203010523 Ausland
www.spiegel.de/ausland/russland-ukraine-krieg-satellitenbilder-zeigen-60-kilometer-langen-russischen-militaerkonvoi-vor-kiew-a-58a401bc-4229-4719-9c02-4ac0af4f92d3
20220301             Die Lage am Morgen: Viele schlechte Nachrichten – für Russland
VON—ROLAND—NELLES, US-Korrespondent
202203010537 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/news-ukraine-russland-wladimir-putin-joe-biden-olaf-scholz-a-d1980282-4321-43fb-ae3d-76a04293d979
20220301             Coronavirus in Deutschland: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter
202203010551 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-in-deutschland-sieben-tage-inzidenz-sinkt-weiter-a-c0a5da49-40f4-4b3f-8149-e6f9b1876773
20220301             Der belarussische Diktator und der Ukrainekrieg: Putins treuer Vasall Von Ann-Dorit Boy
202203010602 Ausland
20220301             Politologe über den Krieg des Kremlchefs: »Er stürzt das Land ins Verderben«
1—INTERVIEW—VON—CHRISTOPH—GUNKEL
202203010608 Geschichte
20220301             Zivilverfahren: Trump ficht Vorladung zu Aussage unter Eid an
202203010619 Ausland
www.spiegel.de/ausland/donald-trump-ficht-vorladung-zu-aussage-unter-eid-in-zivilverfahren-an-a-bcf88ed6-1af5-4462-99a6-2cc6459c7dc5
20220301             Experte über die Folgen von Putins Überfall: Welche Chance haben die Ukrainer, diesen Krieg zu gewinnen?
20220301             »Keine«
1—INTERVIEW—VON—SUSANNE—KOELBL
202203010626 Ausland
20220301             Gysi verurteilt Teile der Linkspartei: »Liebe Sahra, ich bin über eure Erklärung entsetzt«
202203010706 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/russland-naehe-gregor-gysi-kritisiert-sahra-wagenknecht-mit-scharfem-brief-a-bfdfc267-4fed-41b3-b407-752592c2656e
20220301             Den Brief, der dem SPIEGEL vorliegt, hat Gysi an die ehemalige Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht gerichtet, sowie an den ehemaligen Parteichef Klaus Ernst, Sevim Dagdelen, Andrej Hunko, Sören Pellmann, Zaklin Nastic und Christian Leye.
20220301             Alle werden dem linken Wagenknecht-Lager in der Fraktion zugerechnet.
20220301             Die sieben Abgeordneten hatten am Sonntagabend nach der Sondersitzung des Bundestages eine gemeinsame Erklärung abgegeben – und sich damit gegen die Fraktions- und Parteispitze ihrer eigenen Partei gestellt.
20220301             Darin bemängeln sie »eine Übernahme der vor allem von den USA in den letzten Jahren betriebenen Politik, die für die entstandene Situation maßgebliche Mitverantwortung trägt«.
20220301             Sie suggerieren also: Die Nato-Osterweiterung sei ein zentraler Grund für das schlechte Verhältnis zwischen Russland und dem Westen.
20220301             Es ist die Lesart, die der Kreml immer wieder vorbringt, um seinen Angriff zu rechtfertigen.
20220301             Gysi kritisierte die Erklärung nun scharf: »Ich bin insgesamt über eure Erklärung entsetzt und wollte euch das wissen lassen«.
20220301             Was ihn entsetze, sei »die völlige Emotionslosigkeit hinsichtlich des Angriffskrieges, der Toten, der Verletzten und dem Leid«.
20220301             Millionen Menschen seien – so wie er – tief bewegt, Hunderttausende demonstrierten.
20220301             »Ihr seid nur daran interessiert, eure alte Ideologie in jeder Hinsicht zu retten.
20220301             Die Nato ist böse, die USA sind böse, die Bundesregierung ist böse und damit Schluss für euch«,
20220301             heißt es in dem Brief, der an die gesamte Fraktion verschickt wurde.
20220301             Auch er kritisiere die Nato, schreibt Gysi weiter.
20220301             In diesem Fall habe das Bündnis aber »keinen einzigen Fehler begangen«,
20220301             der den Krieg rechtfertige.
20220301             »Müssen nicht auch wir über uns nachdenken, eine gewisse Zäsur begreifen?«
20220301             , fragt Gysi schließlich.
20220301             Auch deutet er an, über seine Rolle als außenpolitischer Sprecher »neu nachdenken« zu müssen.
20220301             Wagenknecht und die anderen hätten ihn »weder gefragt noch einbezogen, was wohl ebenso eure Absicht war«.
20220301             schreibt Gysi weiter.
20220301             In diesem Fall habe das Bündnis aber »keinen einzigen Fehler begangen«,
20220301             der den Krieg rechtfertige.
20220301             In diesem Fall
20220301             In diesem
20220301             Fall
20220301             Die angesprochene Genossin reagierte kurze Zeit später auf Twitter.
20220301             »Ich bin entsetzt über den Brief von Gregor Gysi, der den Eindruck erweckt, es gäbe in der linken Bundestagsfraktion Mitglieder, mich eingeschlossen, die Putins völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine nicht unmissverständlich verurteilt hätten«,
20220301             schrieb sie auf Twitter.
20220301             Sie verwies darauf, dass sie den Angriffskrieg als völkerrechtswidrig verurteilt habe.
20220301             Dass es ihr an Empathie mangele, sei beinahe »Rufmord«.
20220301             Sie weise diese Darstellung »aufs Schärfste zurück«.
20220301             Auch schreibt Wagenknecht, es habe gar keine Chance gegeben, Gysi als außenpolitischen Sprecher zu konsultieren.
20220301             Er habe an der Abstimmung nicht teilgenommen, »da er zeitgleich in einem Berliner Kino sein neues Buch vorgestellt hat«.
20220301             Erst vergangene Woche hatte Wagenknecht gesagt, sie könne sich einen Angriff Russlands nicht vorstellen – nach der Invasion musste sie einen Fehler einräumen.
20220301             Der Umgang mit Russland entzweit die Linke bereits seit Längerem.
20220301             Unter anderem forderte die Partei einen Austritt Deutschlands aus der Nato sowie eine Beendigung aller Auslandseinsätze.
20220301             Parteichefin Susanne Hennig-Wellsow hatte sich im vergangenen Jahr kompromissbereit gezeigt, für eine potenzielle rot-rot-grüne Regierung diese Vorsätze aufzuweichen.
20220301             Der Einmarsch in ein anderes Land ist durch nichts zu rechtfertigen, weder durch den Verweis auf eigene Sicherheitsinteressen noch durch ebenfalls völkerrechtswidrige Handlungen der NATO.
20220301             Der Antrag der Bundesregierung bedeutet den Beginn einer erneuten massiven Aufrüstung und er begründet die Strategie der Abschreckung mit Atomwaffen der NATO in Europa.
20220301             Der Antrag bedeutet die kritiklose Übernahme der vor allem von den USA in den
20220301             letzten Jahren betriebenen Politik, die für die entstandene Situation maßgebliche
20220301             Mitverantwortung trägt, wie es der US-Diplomat und ehemalige Planungschef im
20220301             US-Außenministerium George F. Kennan am 5. Februar 1997 in der New York
20220301             Times vorausgesagt hat: "Die Osterweiterung der NATO ist der verhängnisvollste
20220301             Fehler der amerikanischen Politik in der Ära nach dem Kalten Krieg.
20220301             Diese Entscheidung kann erwarten lassen, dass die nationalistischen, antiwestlichen und
20220301             militaristischen Tendenzen in der Meinung Russlands entzündet werden; dass sie
20220301             einen schädlichen Einfluss auf die Entwicklung der Demokratie in Russland haben,
20220301             dass sie die Atmosphäre des Kalten Krieges in den Beziehungen zwischen Osten
20220301             und Westen wiederherstellen und die russische Außenpolitik in Richtungen
20220301             zwingen, die uns entschieden missfallen werden".
20220301             Wir lehnen diese Generalermächtigung für die Bundesregierung ab, sich de facto
20220301             am Krieg in der Ukraine mit Waffenlieferungen und Sanktionen, die die
20220301             Bevölkerung treffen, zu beteiligen.
20220301             Jetzt muss mit allen zur Verfügung stehenden diplomatischen Mitteln auf die
20220301             russische Regierung eingewirkt werden, dass sie die internationalen Abkommen,
20220301             Regelwerke und völkerrechtlich verbindlichen Verträge, die sie selbst
20220301             unterschrieben hat und sich damit verpflichtet hat sie zu erfüllen, wieder beachtet
20220301             und befolgt, darunter die Charta der Vereinten Nationen, die Schlussakte von
20220301             Helsinki, die Charta von Paris, die NATO-Russland- Grundakte und das Budapester Memorandum.
20220301             Das setzt voraus, dass auch der Westen in Zukunft keine
20220301             völkerrechtswidrigen Kriege mehr führt, nicht immer weiter aufrüstet und die
20220301             internationalen Abkommen, Regelwerke und völkerrechtlich verbindlichen
20220301             Verträge ebenso beachtet und befolgt vor allem die Charta der Vereinten Nationen.
www.sahra-wagenknecht.de/de/article/3154.erkl%C3%A4rung-zur-abstimmung-%C3%BCber-den-ukraine-antrag-von-spd-cdu-csu-b%C3%BCndnis-90-die.html
20220301             Hauptforderungen von Putin für Kriegsende sind offenbar Entmilitarisierung & Neutralität der #Ukraine.
20220301             Es wäre ein schwerer Fehler, wenn dt.& fr. Regierung auf dieser Grundlage nicht Gespräche zum Stopp der Eskalation & Blutvergießens unterstützen würden
twitter.com/i/web/status/1498574635088195584
20220301             Mohammed Ali 1908 @MohammedAli1908·22 Min.
20220301             Ne.
20220301             Mann sollte sich einfach dem Amerikanischen Imperialismus ergeben.
20220301             Oder sollte ich lieber sagen ihren Arbeitgebern ?
20220301             Russische Unmenschen haben keine Nationale Sicherheitsinteressen zu haben.
20220301             Schade das die Amis die Armen Ukrainer für ihre Geopolitik missbrauchen Kusshand zuwerfendes Gesicht
twitter.com/MohammedAli1908 J.Cob @JCob50979029·32 Min.
20220301             Antwort an @
20220301             Sahra, du hast doch bestimmt die „Dialektik der Aufklärung“ gelesen.
20220301             Damit solltet du allerdings wissen, dass Faschisten, rationalen Argumenten, prinzipiell unzugänglich sind.
twitter.com/JCob50979029
20220301             Die Ursachen der Folgen der Ukraine-Krise / Warum ist die Ukraine-Krise die Schuld des Westens?
20220301             John Mearsheimer youtu.be/JrMiSQAGOS4 via @YouTube
20220301             theguardian.com
20220301             Many predicted Nato expansion would lead to war.
20220301             Those warnings were ignored | Ted Galen Carpenter
20220301             It has long been clear that Nato expansion would lead to tragedy.
20220301             We are now paying the price for the US’s arrogance
20220301             „Die Weltgeschichte ist nicht der Boden des Glücks.
20220301             Die Perioden des Glücks sind leere Blätter in ihr.“ – Georg Wilhelm Friedrich Hegel - Love Heineken Beer
20220301             Alle russischen Versuche, den Status der Ukraine zu verhandeln, wurden blockiert.
20220301             Jetzt werden Fakten geschaffen.
20220301             Nach 20 Jahren im Rückwärtsgang hat RUS jetzt eingesehen, dass man mit dem Westen nur zu dessen Bedingungen befreundet sein kann.
twitter.com/P59Mike
20220301             Die Ukraine ist nicht Deutschland .
20220301             Dort sprechen 3/4 aller die russische Sprache und haben Famile , Freunde  etc in Russland.
20220301             Wenn die Ukraine neutral bleibt muss sie sicher nix befürchten von russischer Seite.
twitter.com/Koshydaingame
20220301             Claudia Paddington Regenbogen @Claudia77383293·28 Min.Antwort an @SWagenknecht
20220301             Sahra, die Ukraine hat 1994 im Vertrauen auf russische Sicherheitsgarantien ihre Nuklearwaffen aufgegeben.
20220301             Nennt sich #BudapestMemorandum.
twitter.com/Claudia77383293
20220301             Also hat sich Russland knapp 28 Jahre daran gehalten....
20220301             So und wie lange hat sich die Ukraine an das Minsker abkommen gehalten?
20220301             Denkendes GesichtDenkendes GesichtDenkendes Gesicht
20220301             Kleiner Tipp: gar nicht
twitter.com/DEnnisomeltsch1
20220301             Überfall auf die Ukraine: »Das ist Kalter Krieg für das 21. Jahrhundert«
1—INTERVIEW—VON—MICHAEL—SAUGA, Brüssel
202203010732 Wirtschaft
20220301             Überschwemmungen in Australien: 300.000 Menschen sollen sich für Evakuierung bereit machen
202203010746 Panorama
www.spiegel.de/panorama/australien-300-000-menschen-sollen-sich-wegen-ueberschwemmungen-fuer-evakuierung-bereit-machen-a-aca69865-55d5-4e10-a153-9dd6c98bdac4
20220301             Folgen des Ukrainekrieges: Deutsche-Bank-Chef rechnet mit höherer Inflation
202203010752 Wirtschaft
20220301             Diktator von Tschetschenien: Kadirow meldet Tod von Elitekämpfern in Ukraine
202203010813 Ausland
www.spiegel.de/ausland/tschetschenfuehrer-ramsan-kadirow-meldet-tod-von-elite-kaempfern-in-ukraine-a-e42fec22-b496-4357-a883-e8779370dc6f
20220301             Aufrüstung der Bundeswehr: Die 100-Milliarden-Bazooka
VON—MATTHIAS—GEBAUER und Konstantin von Hammerstein
202203010839 Politik
20220301             Wegen Angriffskrieg: Taekwondo-Weltverband entzieht Putin den schwarzen Ehrengürtel
202203010845 Sport
www.spiegel.de/sport/ukraine-krieg-taekwondo-weltverband-entzieht-wladimir-putin-den-schwarzen-ehrenguertel-a-6f9e1199-351b-4362-bdf0-a7ec7d1107a1
20220301             »The Willingness to Help Is Enormous«: Polish Volunteers Turn Out to Help Ukrainians Seeking Safety By Jan Puhl in Lublin, Poland
202203010903 International
www.spiegel.de/international/europe/the-willingness-to-help-is-enormous-polish-volunteers-turn-out-to-help-ukrainians-seeking-safety-a-23ac3533-1b6a-4494-b6e9-0c7f845c742a
20220301             Nach Überfall auf die Ukraine: Politiker von Union und SPD fordern Wiedereinführung einer reformierten Wehrpflicht
202203010922 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/wehrpflicht-politiker-von-union-und-spd-fordern-reformierte-wiedereinfuehrung-a-42841684-2cbe-4b54-997e-c7479e0c2c8d
20220301             Krieg in der Ukraine: Massive Explosion erschüttert Regierungsgebäude in Charkiw
202203010934 Ausland
www.spiegel.de/ausland/ukraine-massive-explosion-erschuettert-regierungsgebaeude-in-charkiw-a-dcba9acb-1224-4539-b995-f37ffe03c8d4
20220301             Ukrainekrieg: Protest über Nähe zu Putin: Schröders Büroleiter tritt nach 20 Jahren zurück
202203010958 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-bueroleiter-tritt-nach-20-jahren-zurueck-wegen-ukraine-krieg-a-fb5ab044-00e5-4744-90f7-a795cab2293c
20220301             Wegen Nähe zu Putin: München entlässt Chefdirigent der Philharmoniker
202203010958 Kultur
www.spiegel.de/kultur/wegen-naehe-zu-putin-muenchen-entlaesst-chefdirigent-der-philharmoniker-a-2f517d96-78bd-4a68-a106-f2ce5b906911
20220301             Tue Mar 1 2022
20220301             [l] Leserbrief zur Ukraine-Lage:
20220301             Die Lage ist zu tragisch, um darüber schmunzeln zu können, aber stell dir doch mal bitte kurz vor, das Internet hätte auf den Irakkrieg 2003 genauso reagiert:
20220301             "Bush hat gehofft, dass die Irakische Armee am ersten Tag wegrennt und sich ergibt".
20220301             "Wie bitte?
20220301             Die Amis sind schon 26 Tage da?
20220301             Die haben die Iraker wohl unterschätzt".
20220301             "Was, die fliegen immer noch mit den uralten F-117 rum?
20220301             Lächerlich!"
20220301             "Du gehst in den USA nur zur Armee, wenn du dir kein College leisten kannst.
20220301             Die Moral ist schlecht".
20220301             "Die Amis können gar keinen Krieg, hat man ja in Vietnam gesehen".
20220301             Ich wäre mit diesen Einschätzungen vorsichtig.
20220301             Wir wissen überhaupt nicht, wie die russische Strategie aussieht und welche Ziele sie verfolgen, aber das Internet tut so, als rückten gerade ukrainische Verbände auf Moskau vor.
20220301             Also, hat Russland sich nun verschätzt?
20220301             Gut möglich.
20220301             Aber vielleicht läuft auch alles mehr oder weniger wie geplant.
20220301             Wer weiß?
20220301             Ich für meinen Teil hoffe, dass die Verhandlungen etwas bringen und bald wieder Frieden herrscht.
20220301             Da hat der Einsender völlig Recht, aber zwei Anmerkungen will ich machen.
20220301             Erstens hat damals niemand ernsthaft daran gezweifelt, dass sich die USA den Irakkrieg leisten können.
20220301             Bei den Russen hingegen steht die Behauptung im Raum, die seien jetzt schon Over Budget (und können im Gegensatz zu den USA nicht einfach Geld nachdrucken).
20220301             Zweitens: Kann sein, dass mich mein Gedächtnis trügt, aber ich erinnere mich an fast alles davon damals im Irakkrieg, bis auf den "die Amis können das gar nicht, siehe Vietnam".
20220301             Aber damals gab es halt auch keine "Fakten" wie jetzt.
20220301             Die irakische Propaganda kam zwar durch, wir erinnern uns alle an den Verteidigungsminister, aus dem ja ein Mem geworden ist, aber man konnte auf der Karte sehen, wie es Fortschritt gab zu Ungunsten von Saddams Regime.
20220301             Ich erinnere mich auch nicht an Geschichten, dass die Amerikaner nennenswerte Verluste einstecken mussten.
20220301             Ich glaube mich sogar zu erinnern, dass mehr Amerikaner durch friendly fire umkamen als durch Feindbeschuss.
20220301             Ich habe allerdings auch Unwohlsein mit der Geschichte gerade, dass die Ukraine den Russen ein zweites Afghanistan beschert.
20220301             Erstens weil es möglicherweise nicht stimmt und zweitens weil Putin das zum Anlass nehmen könnte, dann halt dickere Waffensysteme rauszuholen.
blog.fefe.de/?ts=9ce39721
20220301124225
20220301             Frankreichs Präsident Macron: Der letzte Europäer, mit dem Putin noch spricht
VON—BRITTA—SANDBERG, Paris
202203011027 Ausland
20220301             Reaktion auf Sanktionen: Reederei Maersk stoppt Containerverkehr mit Russland
202203011038 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/reederei-maersk-stoppt-containerverkehr-mit-russland-a-84fe470d-82f3-4f59-8d85-e117e69d4421
20220301             Vorstand für Infrastruktur: Ronald Pofalla verlässt die Deutsche Bahn
202203011040 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/ronald-pofalla-verlaesst-die-deutsche-bahn-a-2a2033c6-0c92-4aea-9b93-ff2c1d2a8e1a
20220301             Nato-Partnerschaft: Auch die Luftwaffe sichert nun den polnischen Luftraum
202203011041 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/ukraine-krieg-deutsche-luftwaffe-sichert-polnischen-luftraum-a-daca9d7f-10cc-437a-a48f-1cd68a2f58c9
20220301             Russische Invasion: Sechs Tage Krieg – und kein Ende in Sicht
202203011129 Ausland
20220301             Ukrainekrieg: Belarussische Truppen rücken angeblich über Grenze vor und greifen in Kämpfe ein
202203011143 Politik
www.spiegel.de/politik/ukraine-krieg-belarussische-truppen-laut-kiewer-parlament-in-ukraine-eingedrungen-a-61a233ce-fbee-49dd-a9e4-502d4925fd06
20220301             Geste gegen Chinas Machtanspruch: Peking empört über Besuch einer US-Delegation in Taiwan
202203011150 Ausland
www.spiegel.de/ausland/taiwan-china-empoert-ueber-besuch-einer-us-delegation-in-taiwan-a-81e9d2fa-d6df-4cb7-92d6-c95470580d62
20220301             40.000 Euro pro Soldat: Kiew will Kremltruppen mit Geldgeschenk zur Aufgabe bewegen
202203011156 Ausland
www.spiegel.de/ausland/ukraine-will-russische-soldaten-mit-geldgeschenk-zur-aufgabe-bewegen-40-000-euro-pro-soldat-a-4d172d22-7aa3-406c-831f-90aa8bb3dc44
20220301             Sanktionierte Gaspipeline: Betreiber von Nord Stream 2 entlässt alle Angestellten
202203011157 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/sanktionen-gegen-pipeline-betreiber-von-nord-stream-2-entlaesst-alle-angestellten-a-c1c5661f-8743-48ab-a9ab-3b213023d3dd
20220301             Russische Propaganda: YouTube, TikTok und Microsoft sperren RT
202203011207 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/web/ukrainekrieg-youtube-tiktok-und-microsoft-sperren-rt-a-62000051-6e52-4934-947c-7e453332fffe
20220301             Höhere Menge trotz Sanktionen: Russland meldet stetige Gaslieferungen nach Europa
202203011210 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/trotz-sanktionen-russland-meldet-stetige-gaslieferungen-nach-europa-a-45ff45a8-b17f-4580-9f22-5634aa4097bd
20220301             Neues Register zu Interessensvertretern: Elf Lobbyisten für jeden Abgeordneten
VON—DAVID—BÖCKING und Marcel Pauly
202203011227 Wirtschaft
20220301             Gisdol-Aus bei Lokomotive Moskau: »Das geht mit meinen Werten nicht überein«
202203011233 Sport •
www.spiegel.de/sport/fussball/markus-gisdol-nicht-mehr-trainer-von-lokomotive-moskau-das-geht-mit-meinen-werten-nicht-ueberein-a-25c270bf-2857-44ac-8f84-9d0e19d99584
20220301             Als Reaktion auf Putins Krieg: Teenager twittert Flüge von Oligarchenjets
VON—MATTHIAS—KREMP
202203011234 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/web/ukraine-krieg-teenager-twittert-fluege-von-oligarchen-jets-a-4c40f448-a4c1-4dfb-9b6e-e32af844741e
20220301             Technische Störung: Stundenlanger IT-Ausfall beim Bundesinnenministerium
202203011244 Politik
20220301             EU-Parlament: Selenskyj spricht per Videoschalte aus dem Krieg
202203011246 Ausland •
20220301             Mardi Gras in Alabama: Die Geheimgesellschaften der US-Karnevalisten
VON—TOBIAS—SAUER
202203011302 Reise
www.spiegel.de/reise/fernweh/mardi-gras-in-mobile-alabama-die-geheimgesellschaften-der-karnevalisten-a-2b862309-b335-4c2b-8e57-7f31441cb390
20220301             Neues Gesetz: Großbritannien sperrt Häfen für russische Schiffe
202203011307 Ausland
www.spiegel.de/ausland/krieg-in-der-ukraine-grossbritannien-sperrt-haefen-fuer-russische-schiffe-a-e3e15fa6-b582-41ca-9bf6-862b90b88037
20220301             Wegen Ukrainekriegs: Skoda muss Produktion einschränken
202203011325 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/ukraine-skoda-muss-produktion-einschraenken-a-52c9d1c5-7457-48e3-b9e5-769d02f3b6bd
20220301             Außenministerin Baerbock: »Dieser Angriff schweißt uns zusammen«
202203011329 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/annalena-baerbock-dieser-angriff-schweisst-uns-zusammen-a-bf92a268-25ed-438a-b72b-e95291d93d72
20220301             Nach Auszeit: Kardinal Woelki kehrt als Erzbischof nach Köln zurück
202203011333 Panorama
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/rainer-maria-woelki-kardinal-kehrt-als-erzbischof-nach-koeln-zurueck-a-b9cd2024-8bdf-4c87-a10f-607a000be475
20220301130745
20220301             Russland-Ukraine-Krieg: Bomben auf Charkiw, auch Truppen aus Belarus rücken offenbar vor – die wichtigsten Ereignisse der vergangenen Stunden
202203011342 Ausland
20220301             Rede im EU-Parlament: Selenskyj fordert Beweis, dass die EU die Ukraine unterstützt
202203011352 Ausland
www.spiegel.de/ausland/wolodymyr-selenskyj-im-eu-parlament-beweisen-sie-dass-sie-auf-unserer-seite-stehen-a-fb4ea204-eece-49d1-8d19-a9740a214f84
20220301             Die Lage: Inside Austria: Willkommen in der Welt von Wolfgang Sobotka
VON—FABIAN—SCHMID, Vize-Ressortleiter Innenpolitik und Chronik des STANDARD
202203011400 Ausland
www.spiegel.de/ausland/oesterreich-willkommen-in-der-welt-von-wolfgang-sobotka-a-1f715e4c-97af-4ec8-930d-7d8f7167a251
20220301             Verbraucherpreise: Inflation zieht wieder auf 5,1 Prozent an
202203011412 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/service/verbraucherpreise-inflation-steigt-im-februar-auf-5-1-prozent-a-13d55840-54c7-4f65-80e8-df2d19f5a56d
20220301             Scholz erwartet weitere Eskalation in der Ukraine: »Ganz, ganz dramatische Zeit«
202203011412 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeskanzler-olaf-scholz-erwartet-weitere-eskalation-im-ukraine-konflikt-a-112f99e0-50e4-438d-8d63-3684e3e1593b
20220301             Russischer Ökonom zum Krieg gegen die Ukraine: »Es gibt kein gutes Szenario«
1—INTERVIEW—VON—CLAUS—HECKING
202203011418 Wirtschaft
20220301             Mobilmachung in Lwiw: Mit Molotowcocktails gegen die Supermacht
202203011423 Ausland
20220301             A New Era in Berlin: Germany Goes Big on Defense Spending By Matthias Gebauer und Konstantin von Hammerstein
202203011428 International
www.spiegel.de/international/germany/budgetary-about-face-germany-goes-big-on-defense-spending-a-4c90635e-5de8-4123-b18a-646b0ac13b04
20220301140030
20220301             Bislang griffen nur russische Truppen vom belarussischen Boden aus die Ukraine an.
20220301             Mittlerweile soll sich Belarus jedoch nach Angaben des ukrainischen Parlaments auch in der Ukraine an den Kampfhandlungen beteiligen.
20220301             Belarussische Truppen seien demnach in die Region Tschernihiw eingedrungen, heißt es auf dem offiziellen Twitterkanal des Parlaments.
twitter.com/verkhovna_rada/status/1498591541920686082
20220301140139
20220301             Der russische Vormarsch auf Kiew ist nach britischen Angaben in den vergangenen 24 Stunden kaum vorangekommen.
20220301             Bilder zeigen einen mehr als 60 Kilometer langen Konvoi aus Militärfahrzeugen.
20220301             Hintergrund für das langsame Fortschreiten seien wahrscheinlich logistische Probleme, heißt es in einer aktualisierten Lageeinschätzung, die das britische Verteidigungsministerium veröffentlicht.
20220301             Das russische Militär habe den Einsatz von Artillerie im Norden der ukrainischen Hauptstadt und um Charkiw sowie Tschernihiw verstärkt.
20220301             »Schwere Artillerie in stark bewohnten Gebieten erhöht die Gefahr von Opfern unter den Zivilisten«.
20220301             Eine Überprüfung dieser Angaben ist nicht möglich.
20220301             In der ostukrainischen Großstadt Charkiw ist der Freiheitsplatz im Zentrum von einer schweren Explosion erschüttert worden.
20220301             Nach Angaben von Charkiws Regionalverwalter Oleg Synegubov hat eine Rakete das Verwaltungsgebäude der Stadt getroffen.
20220301             Ein von ukrainischen Medien verbreitetes Video zeigt den Einschlag und einen riesigen Feuerball vor der Fassade des Gebäudes.
20220301             Über mögliche Opfer war zunächst nichts bekannt.
20220301             Bei einem Angriff in der Region Sumy im Nordosten der Ukraine soll es zu großen Verlusten auf beiden Seiten gekommen sein.
20220301             Das ukrainische Antikorruptionsportal Antikor schrieb am frühen Dienstagmorgen von möglicherweise 70 Toten auf ukrainischer Seite und einer großen Zahl von Opfern auf russischer Seite.
20220301             Russische Artillerie habe eine Militäreinheit getroffen.
20220301             Unter den Trümmern würden Leichen geborgen.
20220301             Die Angaben ließen sich nicht unabhängig überprüfen. Nach Angaben der Agentur Unian will die ukrainische Armee in der Region Sumy rund hundert russische Militärfahrzeuge zerstört haben.
20220301             Seit der russischen Invasion der Ukraine sind inzwischen 350.000 Menschen nach Polen geflohen, teilte der stellvertretende polnische Innenminister Maciej Wasik im Rundfunk mit.
20220301             Allein in den vergangenen 24 Stunden hätten 100.000 Menschen die Grenze überquert.
20220301             »Insgesamt gab es seit Donnerstag bereits 350.000 Flüchtlinge«.
20220301             Der Uno zufolge sind bisher mehr als 600.000 Menschen ins Ausland geflüchtet.
20220301             Das Uno-Flüchtlingshilfswerk UNHCR gab die Zahl der Geflüchteten am Dienstag mit mehr als 660.000 an.
20220301             Die Zahl der Flüchtlinge steige »exponentiell« an,
20220301             Die meisten Menschen flüchten Richtung Westen in Nachbarländer wie Polen, Ungarn oder die Slowakei.
20220301140346
20220301             Nach Angaben der Vereinten Nationen sind bislang mehr als hundert Zivilisten getötet worden.
20220301             Zudem seien mehr als 300 Unbeteiligte verletzt worden, teilte das Büro der Uno-Menschenrechtsbeauftragten Michelle Bachelet mit.
20220301             Unter den Todesopfern seien auch mindestens sieben Kinder.
20220301             »Die meisten dieser Opfer wurden durch den Einsatz von explosiven Waffen mit einem großen Aufprallbereich verursacht, einschließlich Beschuss durch schwere Artillerie, Raketenwerfer und Luftangriffe«,
20220301             hieß es.
20220301             Nach ukrainischen Angaben wurden bereits mehr als 350 Zivilisten infolge der Kämpfe getötet.
20220301             Russland weist den Vorwurf, es greife zivile Einrichtungen an, zurück.
20220301             Uno-Generalsekretär António Guterres hatte Attacken auf Unbeteiligte als »völlig inakzeptabel« bezeichnet.
20220301             Die Ukraine warf Moskau vor dem Uno-Sicherheitsrat Kriegsverbrechen vor.
20220301             Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat der Ukraine eine Bedrohung der internationalen Sicherheit vorgeworfen.
20220301             Die Regierung in Kiew wolle eigene Atomwaffen, sagte Lawrow am Dienstag per Videolink vor der Ständigen Abrüstungskonferenz in Genf.
20220301             Auf dem ukrainischen Territorium befänden sich noch sowjetische Nukleartechnologie und die Mittel, so bestückte Waffen abzuschießen, sagte Lawrow der englischen Uno-Übersetzung zufolge.
20220301             »Wir müssen auf diese reale Gefahr reagieren«.
20220301             Lawrow verlangte, dass US-Atomwaffen vom Gebiet der Nato-Partner abgezogen werden.
20220301             Er betonte auch: »Wir glauben weiter, dass ein Atomkrieg nicht gewonnen werden kann und niemals geführt werden darf«.
20220301             Die Ständige Abrüstungskonferenz ist das einzige multilaterale Abrüstungsforum der Welt.
20220301             Von der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA hieß es in der vergangenen Woche, sie sehe keinerlei Belege für die Behauptungen über ein mögliches Atomwaffenprogramm in der Ukraine.
20220301             Lawrow wollte ursprünglich persönlich nach Genf kommen.
20220301             Das sei durch die Sperrung des Luftraums in der EU für russische Maschinen verhindert worden, teilte die russische Botschaft in Genf am Montag mit.
20220301             Bei einer Rede Lawrows vor dem obersten Uno-Menschenrechtsforum verließen Dutzende Diplomaten der EU, der USA und Großbritanniens den Saal.
20220301             Lawrow hatte virtuell gesprochen.
20220301             Russland will zudem vorübergehend Beschränkungen für Auslandsinvestoren einführen.
20220301             Sie sollen beim Ausstieg aus russischen Vermögenswerten nicht auf politischen Druck handeln, sondern eine wohlüberlegte Entscheidung treffen können, wie Ministerpräsident Mikhail Mishustin sagt.
20220301             Zurzeit würden Investoren durch die Sanktionen gegen Russland unter Druck gesetzt.
20220301             Reaktion des Westens
20220301             Reaktion
20220301             Das Europäische Parlament stuft Russland wegen der Invasion in der Ukraine als »Schurkenstaat« ein.
20220301             Dies geht aus einem Entwurf für eine Entschließung hervor, die die Parlamentarier verabschieden wollen.
20220301             Eine Mehrheit dafür gilt als sicher.
20220301             Die Bemühungen um ein Ende des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine laufen an diesem Dienstag auf Hochtouren weiter.
20220301             Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) empfängt in Berlin den Premier von Luxemburg, Xavier Bettel, und anschließend die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde.
20220301             Bei den Treffen dürften die Lage in der Ukraine, auf den Finanzmärkten und Möglichkeiten für eine weitere internationale Isolierung des russischen Präsidenten Wladimir Putin im Mittelpunkt stehen.
20220301             Im polnischen Lodz wollten die Außenminister Deutschlands, Frankreichs und Polens im Format des sogenannten »Weimarer Dreiecks« zusammenkommen.
20220301             An dem Treffen von Außenministerin Annalena Baerbock mit ihrem französischen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian und Polens Chefdiplomaten Zbigniew Rau sollte per Videoschalte auch der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba teilnehmen.
20220301             In der Europäischen Union und bei der Uno sollten in Brüssel, New York und Genf die Beratungen fortgesetzt werden.
20220301             In Brüssel wollte das Europäische Parlament zu einer außerordentlichen Plenartagung zur Ukraine mit Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, EU-Ratspräsident Charles Michel und EU-Chefdiplomat Josep Borrell zusammenkommen.
20220301             Der britische Premierminister Boris Johnson wollte in Polen und Estland mit seinen dortigen Amtskollegen sowie mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg zusammenkommen.
www.spiegel.de/ausland/russland-ukraine-krieg-bomben-auf-charkiw-einstieg-der-belarussen-die-wichtigsten-ereignisse-der-vergangenen-stunden-a-a97e203f-0546-4699-89b6-c33f98686fbb
20220301             NBC-Bericht: US-Geheimdienste warnen angeblich vor »frustriertem« Putin
202203011455 Ausland
www.spiegel.de/ausland/ukraine-wladimir-putin-laut-us-geheimdienste-frustriert-und-isoliert-a-86fc3026-c78d-435b-aedf-2ceb984f229d
20220301             Covid-19-Todeszahlen: An Omikron verstorben – oder mit?
VON—HOLGER—DAMBECK
202203011456 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/covid-19-todeszahlen-mit-omikron-gestorben-oder-wegen-a-b79ae99b-e2bf-4364-a1d8-745cc7573ec1
20220301             »Nicht die richtige Zeit, aufzutreten«: Anna Netrebko sagt Konzerte ab
202203011508 Kultur
www.spiegel.de/kultur/musik/anna-netrebko-sagt-konzerte-ab-a-b94b1479-e614-4b94-a089-e8dea6cd5ce7
20220301             Autonomes Fahren: Kalifornien erlaubt Robotaxis mit zahlenden Fahrgästen
202203011513 Mobilität
www.spiegel.de/auto/fahrkultur/autonomes-fahren-kalifornien-erlaubt-robotaxis-mit-zahlenden-fahrgaesten-a-29bf9a9b-3f7f-4367-96ff-d9ece57230af
20220301             Neuer Trikotsponsor: Vivawest soll offenbar Gazprom beim FC Schalke ablösen
202203011519 Sport
www.spiegel.de/sport/fussball/fc-schalke-04-neuer-sponsor-vivawest-soll-offenbar-gazprom-beim-abloesen-a-4f11fc37-f1ba-432a-89ab-dc82b4b0ef40
20220301             »Fadenscheinig und unbegründet«: Russische Oligarchen wollen Sanktionen anfechten
202203011524 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/russische-oligarchen-wollen-sanktionen-anfechten-a-03b29397-9d08-49ce-9bc8-74a6a9ff6293
20220301             Meteorologischer Frühlingsanfang: Sonnige Tage, frostige Nächte
202203011530 Panorama
www.spiegel.de/panorama/wetter-zum-fruehlingsanfang-bleibt-es-kalt-aber-sonnig-a-118654f0-dbe7-4541-a04c-548db94750d2
20220301             Vom Kreml finanzierter Propagandasender: Medienanstalt droht RT DE mit Zwangsgeld
202203011540 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/kreml-propaganda-medienanstalt-droht-rt-de-mit-zwangsgeld-a-b7ff055a-8839-4119-b372-42852440727f
20220301             European Commission Vice President Margrethe Vestager: "This Is a Cold War for the 21st Century" Interview Conducted By Michael Sauga in Brussels
202203011542 International
www.spiegel.de/international/europe/european-commission-vice-president-vestager-on-ukraine-invasion-a-cold-war-for-the-21st-century-a-db73f70e-2669-46b4-b18e-3560b45558cd
20220301             FDP-Generalsekretär Djir-Sarai: »Die Bundeswehr muss eine der schlagkräftigsten Armeen in Europa werden«
1—INTERVIEW—VON—SEVERIN—WEILAND
202203011550 Politik
20220301             Kriegsprotest mit Google-Bewertungen: »Ukrainische Hühnchen scheinen härter zu sein als russische«
VON—MARKUS—BÖHM
202203011553 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/web/anonymous-aufruf-nutzer-demonstrieren-mit-google-bewertungen-gegen-krieg-a-7c6d32cd-4a78-47ff-88d9-4eae44b14a0e
20220301             Langzeituntersuchung: Schadstoffbelastung der Nordsee hat abgenommen
202203011611 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/natur/umweltstudie-schadstoffbelastung-der-nordsee-hat-abgenommen-a-f2b5279c-1b39-454f-9a31-e0f6d5c17d41
20220301             Pressekonferenz in Warschau: Ukrainische Aktivistin hält Wutrede vor Boris Johnson
202203011620 Ausland
www.spiegel.de/ausland/ukraine-aktivistin-daria-kaleniuk-bringt-johnson-in-bedraengnis-a-7412bfd4-117f-4641-ac29-b6569c3407bf
20220301             Neuer Spritpreis-Rekord: Tanken war im Februar so teuer wie noch nie
202203011623 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/benzin-und-diesel-tanken-war-im-februar-so-teuer-wie-noch-nie-a-08ca08b6-4a21-4c38-9a8c-5c0b3c1ecba2
20220301             Rewe, Penny, Aldi: Supermärkte verbannen russische Produkte aus Regalen
202203011625 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/supermaerkte-verbannen-russische-produkte-aus-regalen-a-e49ba55a-6440-418e-81eb-cc312c34f614
20220301             Geringere Dosierung: Impfungen bei kleineren Kindern offenbar weniger wirksam als bei Jugendlichen
202203011628 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-impfungen-bei-kleineren-kindern-offenbar-weniger-wirksam-als-bei-jugendlichen-a-de05c43b-7482-4c4c-b65a-09063c2692da
20220301             Ukrainekrieg verhindert Nachschub: Fehlende Kabel – deutschen Autobauern droht Produktionsstopp
VON—SIMON—HAGE und Martin Hesse
202203011632 Wirtschaft
20220301             Debatte über neue Verteidigungsstrategie: CSU-Generalsekretär Mayer spricht sich gegen Wiedereinführung der Wehrpflicht aus
202203011634 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/verteidigungspolitik-stephan-mayer-csu-spricht-sich-gegen-wiedereinfuehrung-der-wehrpflicht-aus-a-60f0b2b7-1120-445c-b11c-d4caf120edfe
20220301             Abgesagte Kreuzfahrten und Urlaubstrips: Diese Reedereien und Reiseveranstalter meiden Russland
202203011655 Reise
www.spiegel.de/reise/ukraine-krieg-abgesagte-russland-reisen-und-kreuzfahrten-nach-sankt-petersburg-a-07bed8af-0d98-48a6-abd9-64cc653c6c0a
20220301             Streit mit eigenen Piloten: Lufthansa erwägt Gründung einer neuen Airline
202203011700 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/lufthansa-erwaegt-gruendung-einer-neuen-airline-a-1ccdabda-fa9a-40e9-a41f-2dfacf087838
20220301             Weitere Kriegseskalation: Der russische Konvoi verheißt nichts Gutes
1—ANALYSE—VON—OLIVER—IMHOF
202203011700 Ausland
20220301             Nach Solidarisierung mit russischer Armee: Spielefirma hinter »World of Tanks« entlässt Creative Director
202203011702 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/games/world-of-tanks-studio-hinter-populaerem-videospiel-entlaesst-creative-director-a-10b098f0-5059-41d2-8a78-eb6232a8c5c6
20220301             Luxuswagen an Bord: Ausgebrannter Autofrachter gesunken
202203011704 Panorama
www.spiegel.de/panorama/portugal-ausgebrannter-frachter-mit-autos-gesunken-a-3b0414b5-8c34-42dc-94ac-b5dd50e6b0b1
20220301             Verhandlungserfolg auf Uno-Umweltkonferenz: »Es waren zwei Bilder, die die Welt aufgerüttelt haben«
1—INTERVIEW—VON—JOHANN—GROLLE
202203011709 Wissenschaft
20220301             Wegen hoher Preise: Industrieländer geben 60 Millionen Barrel aus Ölreserven frei
202203011733 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/oelpreis-industrielaender-geben-60-millionen-barrel-aus-oelreserven-frei-a-082500a1-4927-42f4-9728-246b49c85916
20220301             Deutschlands sicherheitspolitische Wende: Um kurz nach drei liegt der Bündnisfall auf dem Tisch
202203011737 Politik
20220301             Die Lage am Abend: Putin, der Einiger Europas
VON—ARNO—FRANK, Autor
202203011749 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/news-des-tages-ukraine-krieg-nord-stream-2-linke-a-5723ac54-68e8-4066-b237-1019a65274ec
20220301             Leichtathletik, Eislaufen, Rudern, Volleyball: Zahlreiche Sportverbände schließen Russland und Belarus wegen Ukrainekrieg aus
202203011758 Sport
www.spiegel.de/sport/wegen-ukrainekrieg-zahlreiche-sportverbaende-schliessen-russland-und-belarus-aus-a-df8cbfcb-7f20-4b8a-b8da-738cee4b3cf5
20220301             Nach mehr als 15 Jahren: Ringier-Verlag beendet Zusammenarbeit mit Gerhard Schröder
202203011804 Kultur
www.spiegel.de/kultur/ringier-verlag-beendet-zusammenarbeit-mit-gerhard-schroeder-a-4dcc6cf6-175b-4b27-954e-39079c41b16e
202203011638         Die russischen Streitkräfte haben offenbar den Fernsehturm von Kiew angegriffen.
20220301             Während einer Dringlichkeitssitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern haben CDU, Grüne und FDP die bisherige Russland-Politik von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) kritisiert.
20220301             Bis vor zwei Wochen sei Schwesig eine »russische Werbe-Ikone« gewesen, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Franz-Robert Liskow am Dienstag in Schwerin.
20220301             Er begrüße, dass Schwesig inzwischen eine Kehrtwendung vollzogen habe und den Kurs der Bundesregierung unterstütze.
20220301             Harald Terpe (Grüne) warf Schwesig vor, den Landtag durch die Gründung der umstrittenen Klima- und Umweltstiftung des Landes in Mithaftung für eine verfehlte Politik gegenüber Russland genommen zu haben.
20220301             Die Stiftung unterstützte im vergangenen Jahr durch verdeckte Geschäftstätigkeiten den Bau der Erdgas-Pipeline Nord Stream 2, um drohende US-Sanktionen abzuwehren.
20220301             Der SPD-Abgeordnete Thomas Krüger wies darauf hin, dass die Gründung der Stiftung ohne Gegenstimme vom Landtag gebilligt worden war.
20220301             Außerdem rechtfertigte er die bislang auf Dialog setzende Politik Schwesigs: Seit dem russischen Angriff auf die Ukraine sei die Situation nun aber grundlegend anders.
20220301             Alle sechs Fraktionen des Landtags verurteilten den russischen Angriff als Völkerrechtsverletzung.
20220301             Die AfD allerdings lehnte die Sanktionen gegen Russland ab.
20220301             Mehr als 500 französische Soldaten unterwegs nach Rumänien
20220301             und ein Kontingent belgischer Soldaten
20220301             »Wir bleiben auf dem Nato-Stützpunkt und haben nicht den Auftrag, einen Fuß in die Ukraine zu setzen«,
20220301             betonte Leutnant Thomas.
20220301             Die französischen und belgischen Einheiten sind Teil der sogenannten Nato-Speerspitze (VJTF – Very High Readiness Joint Task Force), die Teil der Eingreiftruppe Nato Response Force (NRF) ist.
20220301             Frankreich ist derzeit Führungsnation der Nato-Speerspitze.
20220301             Paralympics: Ukrainische Athleten auf dem Weg nach Peking
20220301             Als Reaktion auf den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine tritt der SPD-Politiker Matthias Platzeck vom Vorsitz des Deutsch-Russischen Forums zurück.
20220301             »Den Völkerrechts- und Kulturbruch, den der russische Präsident mit dem Überfall auf das Nachbarland, auf die Ukraine, befohlen hat, habe ich nicht für möglich gehalten«,
20220301             erklärte der frühere Ministerpräsident Brandenburgs am Dienstag.
20220301             »Unzählige Menschen müssen jetzt leiden, die Welt ist noch gefährlicher geworden als vorher.
20220301             Für meine Fehleinschätzung übernehme ich die Verantwortung.
20220301             Ich hätte es klarer sehen können, klarer sehen müssen«.
20220301             Irischer Premier Martin wirft »Tyrann« Putin Kriegsverbrechen vor
20220301             »Wladimir Putin, ein Tyrann und Verbrecher, hat einen grundlosen und nicht zu rechtfertigenden Krieg gegen die Menschen der Ukraine begonnen und dabei Kriegsverbrechen begangen, wie wir gerade sehen«,
20220301             »Wir müssen sehr, sehr großzügig sein mit Blick auf die Flüchtlingskrise, die dieser Krieg zweifelsohne auslösen wird«.
20220301             Beim Angriff auf die Ukraine haben russische Truppen nach Angaben aus Kreisen des US-Verteidigungsministeriums inzwischen Probleme, die eigenen Soldaten mit Nahrungsmitteln zu versorgen.
20220301             Ein Vertreter des Pentagon sagte am Dienstag in Washington: »Es gibt (..).
20220301             Anzeichen dafür, dass sie Probleme mit der Versorgung ihrer Truppen haben – dass ihnen nicht nur das Benzin ausgeht, sondern auch Lebensmittel«.
20220301             Insgesamt hätten die Russen bei ihrer Offensive zuletzt keine größeren Fortschritte gemacht.
20220301             Die logistischen Probleme seien dabei ein Faktor, aber auch der Widerstand der ukrainischen Streitkräfte, der größer sei als wohl von der russischen Seite erwartet.
20220301             Es gebe Hinweise darauf, »dass die Moral in einigen dieser Einheiten nachlässt, weil sie nicht mit dem Widerstand gerechnet haben, der ihnen entgegengebracht wird«,
20220301             sagte der Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums weiter.
20220301             Es könne daneben auch sein, dass die russischen Truppen aus eigenem Antrieb eine Art Pause einlegten, um sich neu zu gruppieren und aufzustellen und die eigene Strategie zu überdenken.
20220301             Er betonte, die russischen Truppen würden sich sicher anpassen und versuchen, die Herausforderungen zu bewältigen.
20220301             Die Attacke habe erst vor wenigen Tagen begonnen.
20220301             Außerdem verfüge Russland über große militärische Ressourcen.
20220301             Der Pentagon-Vertreter sagte, nach US-Einschätzung seien inzwischen mehr als 80 Prozent der Truppen, die Russland zuvor an der Grenze zusammengezogen habe, innerhalb der Ukraine.
20220301             Es sei unklar, warum Russland bei dem militärischen Angriff derartige logistische Probleme habe und ob dies auf Fehler bei der Planung oder der Ausführung des Angriffs zurückgehe.
20220301             Auf mehrfache Nachfrage, auf welchen Informationen und Quellen genau die Angaben über Probleme auf russischer Seite beruhten, äußerte sich der Pentagon-Vertreter ausdrücklich nicht.
20220301             Dazu könne er öffentlich keine Angaben machen.
20220301             Er sagte weiter, die USA gingen mit Stand vom Dienstagmorgen US-Ostküstenzeit davon aus, dass die russischen Truppen insgesamt seit dem Start des Angriffs mehr als 400 Raketen abgefeuert hätten – am Vortag habe die Zahl bei etwa 380 gelegen.
20220301             Hinweise darauf, dass belarussische Truppen in die Ukraine einmarschierten, gebe es nicht.
20220301             Während einer Rede des russischen Außenministers Sergej Lawrow im Uno-Menschenrechtsrat haben Dutzende Länder aus Protest den Saal verlassen.
www.spiegel.de/ausland/russland-ukraine-news-am-dienstag-ukraine-meldet-ersten-gefangenenaustausch-mit-russland-a-8e6aa36f-ab8d-45fc-8f6d-c2df7f9c6822
20220301175145
20220301             729_DGS_boletim_20220301
20220301175322
20220301             INCIDÊNCIA Nacional: 1806,8 casos de infeção por SARS-CoV-2/ COVID-19 por 100 000 hab. Continente: 1728,0 casos de infeção por SARS-CoV-2/ COVID-19 por 100 000 hab.
20220301             R(t) Nacional: 0,75 Continente: 0,73
covid19.min-saude.pt/wp-content/uploads/2022/03/729_DGS_boletim_20220301.pdf
20220301175655
20220301             SK Berlin Neukölln Fälle letzte 7 Tage 2.466 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 774,2 Fälle gesamt 77.577 Fälle gesamt/100.000 EW 24.356,3 Todesfälle gesamt 485 Einwohnerzahl 318.509 Bundesland Berlin
20220301             SK Berlin Tempelhof-Schöneberg Fälle letzte 7 Tage 2.976 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 872,0 Fälle gesamt 67.690 Fälle gesamt/100.000 EW 19.833,2 Todesfälle gesamt 521 Einwohnerzahl 341.296 Bundesland Berlin
20220301             LK Düren Fälle letzte 7 Tage 3.010 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 1.135,2 Fälle gesamt 46.087 Fälle gesamt/100.000 EW 17.382,1 Todesfälle gesamt 369 Einwohnerzahl 265.140 Bundesland Nordrhein-Westfalen
20220301             LK Euskirchen Fälle letzte 7 Tage 2.201 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 1.132,4 Fälle gesamt 31.437 Fälle gesamt/100.000 EW 16.174,7 Todesfälle gesamt 283 Einwohnerzahl 194.359 Bundesland Nordrhein-Westfalen
20220301             LK Rhein-Erft-Kreis Fälle letzte 7 Tage 3.682 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 784,1 Fälle gesamt 80.822 Fälle gesamt/100.000 EW 17.210,4 Todesfälle gesamt 500 Einwohnerzahl 469.611 Bundesland Nordrhein-Westfalen
20220301             SK Köln Fälle letzte 7 Tage 10.143 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 936,1 Fälle gesamt 214.243 Fälle gesamt/100.000 EW 19.773,3 Todesfälle gesamt 975 Einwohnerzahl 1.083.498
20220301             LK Rheinisch-Bergischer Kreis Fälle letzte 7 Tage 2.606 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 920,0 Fälle gesamt 44.931 Fälle gesamt/100.000 EW 15.861,3 Todesfälle gesamt 214 Einwohnerzahl 283.275 Bundesland Nordrhein-Westfalen
experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
20220301             Total Cases 437.650.732  Total Deaths 5.960.640  Total Vaccine Doses Administered 10.545.695.679
20220301             Acht Milliarden – Der Auslands-Podcast: Putins Krieg – wie lange hält die internationale Solidarität? Ein Podcast von Olaf Heuser
202203011815 Ausland
20220301             Präsidentschaftswahl in Frankreich: Macron führt in Umfrage – Le Pen vernichtet angeblich Broschüre mit Putin-Foto
202203011821 Ausland
www.spiegel.de/ausland/frankreich-emmanuel-macron-fuehrt-in-umfrage-marine-le-pen-vernichtet-broschuere-mit-putin-foto-a-d0023f7f-d170-4054-bb03-2ea778ca8833
20220301             Mögliche Unterstützung für ukrainische Luftwaffe: Das Problem der alten MiGs
VON—CHRISTOPH—SEIDLER
202203011823 Wissenschaft
20220301             Zensur im Ukrainekrieg: Russland will unliebsame Berichterstattung mit 15 Jahren Gefängnis bestrafen
202203011836 Ausland
www.spiegel.de/ausland/ukraine-krieg-russland-will-unliebsame-berichterstattung-mit-15-jahren-gefaengnis-bestrafen-a-9a02e2a1-5cd6-42e3-8d3e-72f5b8798126
20220301             Ukrainekrieg: Selenskyj will Waffenstillstand, dann Verhandlungen – Putin beharrt auf seinen Forderungen
202203011843 Ausland
www.spiegel.de/ausland/ukraine-praesident-wolodymyr-selenskyj-fordert-waffenstillstand-wladimir-putin-putin-gibt-nicht-nach-a-0edaab48-9bf2-4cae-bebf-a9fcdcb6f154
20220301             Nicht-Weiße Ukraine-Flüchtlinge: Die Zweiklassengesellschaft am Grenzübergang nach Polen Aus Sheyni (Ukraine) berichten Christoph Reuter und Johanna Maria Fritz (Fotos)
202203011856 Ausland
20220301             Ursula von der Leyen und der Ukrainekrieg: Die Stunde der Präsidentin
VON—RALF—NEUKIRCH, Brüssel
202203011900 Politik
20220301             Altkanzler-Problem im Russlandkonflikt: Klingbeil zu Schröder: »Die Uhr tickt«
VON—VEIT—MEDICK
202203011908 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/lars-klingbeil-zu-gerhard-schroeder-die-uhr-tickt-a-f5645a76-1981-4081-a4d0-abd5634c13f9
20220301             Finanzmärkte: Ukrainekrieg schickt Dax unter 14.000 Punkte
202203011920 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/aktien-ukraine-krieg-schickt-dax-unter-14-000-punkte-a-0bea0aa7-1542-4a40-a167-75084d3c9588
20220301             Krieg in der Ukraine – die aktuelle Lage: Der russische Konvoi, der auf Kiew zurollt
202203011925 Ausland
20220302010403
20220301             Das Verteidigungsministerium in Moskau teilte der Agentur Interfax zufolge mit, die Informationsinfrastruktur des ukrainischen Geheimdienstes in Kiew angreifen zu wollen.
20220301             So sollten »Informationsangriffe« gegen Russland zerschlagen werden.
20220301             Die Bevölkerung, die in der Nähe der genannten Einrichtungen lebe, wurde aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen.
20220301             Als sicher gilt, dass die russischen Truppen ihren Vormarsch auf Kiew fortsetzen.
20220301             Satellitenbilder zeigen einen Konvoi aus Panzern und anderen Militärfahrzeugen, der mehr als 60 Kilometer lang sein soll.
20220301             US-Verteidigungskreisen zufolge will das russische Militär die Hauptstadt trotz des starken ukrainischen Widerstandes einnehmen.
20220301             Mariupol, eine Hafenstadt im Südosten der Ukraine, ist weiter heftig umkämpft.
20220301             Die russischen Separatisten kündigten an, für Einwohner zwei »humanitäre Korridore« einzurichten.
20220301             Die Menschen könnten die Stadt bis Mittwoch verlassen, sagte der Sprecher der Aufständischen im Gebiet Donezk der Agentur Interfax zufolge.
20220301             Seit dem russischen Angriff auf die Ukraine sind bereits 677.000 Menschen in Nachbarländer geflüchtet, meldet die Uno.
20220301             Auch in Deutschland treffen immer mehr Menschen aus der Ukraine ein.
20220301             Bis Dienstagmorgen habe die Bundespolizei die Einreise von 3063 Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine festgestellt, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums.
20220301             Da an den EU-Binnengrenzen keine Grenzkontrollen stattfänden, könne die Zahl der eingereisten geflüchteten Menschen tatsächlich aber bereits wesentlich höher sein.
20220301             Die Vereinten Nationen planen für eine mögliche Versorgung von bis zu vier Millionen Geflüchteten.
20220301             Die USA planen weitere milliardenschwere Hilfen für die Ukraine.
20220301             Die Regierung von Präsident Joe Biden beantragte beim Kongress ein Paket mit einem Umfang von 6,4 Milliarden Dollar (5,7 Milliarden Euro), das zusätzlich zur jüngsten militärischen Soforthilfe der US-Regierung mit einem Volumen von 350 Millionen Dollar kommen soll.
20220301             Der russische Angriff hat laut der US-Regierung zu einem Schulterschluss innerhalb der Nato und anderer westlicher Verbündeter geführt.
20220301             Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, nannte Putin »einen der größten Einiger der Nato in der modernen Geschichte«.
20220301             Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock rief zum internationalen Schulterschluss gegen Putin auf.
20220301             »Wir wollen, dass so viele Staaten wie möglich Farbe bekennen gegen Putins Krieg«,
20220301             sagte die Grünenpolitikerin im polnischen ?ód?.
20220301             Der russische Angriff auf die Ukraine hat eine neue Debatte über die Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht in Deutschland ausgelöst.
20220301             Politiker aus Union und SPD forderten eine Diskussion über einen solchen Schritt, der Wehrdienst und soziale Dienste vereint.
20220301             Dagegen erklärte FDP-Fraktionschef Christian Dürr eine Neuauflage der Wehrpflicht in Deutschland für ausgeschlossen.
20220301             Der Logistikdienst Deutsche Post DHL verschickt bis auf Weiteres keine Expresssendungen und kein Frachtgut mehr nach Russland und Belarus.
20220301             Grund sei die Sperrung des Luftraums, sagte ein DHL-Sprecher in Bonn.
20220301             Uno-Generalsekretär Guterres sagte, dass die Krise schwerwiegende Auswirkungen auf die Getreideversorgung der Welt haben könnte.
20220301             »Das Welternährungsprogramm kauft mehr als die Hälfte seines Weizens aus der Ukraine.
20220301             Eine Unterbrechung der Ernte könnte die Preise in die Höhe treiben und den weltweiten Hunger verstärken«,
20220301             sagte Guterres.
www.spiegel.de/ausland/russland-ukraine-krieg-das-ist-die-lage-nach-dem-sechsten-tag-a-eb024ca8-9b93-4f05-903c-3bbcf3e57887
20220301             Anti-Hass-Gesetz: Google und Meta erringen Teilerfolg gegen NetzDG
202203011927 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/verwaltungsgericht-koeln-schlappe-fuer-bundesregierung-bei-anti-hass-gesetz-a-a7427a72-c9f2-4051-8380-5ca855378f2d
20220301             Betreiber der sanktionierten Pipeline: Nord Stream 2 ist offenbar insolvent
202203011930 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/nord-stream-2-ist-offenbar-insolvent-a-c07f712a-b22e-4d81-bd38-94932e333ce6
20220301             Sanktionen gegen Putin: Hapag Lloyd schifft nur noch Lebensmittel nach Russland
VON—CLAUS—HECKING
202203011930 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/sanktionen-hapag-lloyd-schifft-nur-noch-lebensmittel-nach-russland-a-93600e25-f4b5-4d4d-878a-2eddbc655dec
20220301             Rolle der Türkei im Ukrainekrieg: Sperrt Erdo?an den Bosporus für Kriegsschiffe?
VON—ÖZLEM—TOPÇU
202203011933 Ausland
20220301             Invasion in der Ukraine: Pentagon vermutet Probleme bei der Essensversorgung russischer Soldaten
202203011945 Ausland
www.spiegel.de/ausland/ukrainekrieg-russen-haben-angeblich-probleme-ihre-soldaten-mit-essen-zu-versorgen-a-8bcadd07-a183-44a0-8552-e86ccdbfe314
20220301             Ex-CDU-Politikerin: Erika Steinbach hat jetzt ein AfD-Parteibuch
202203011953 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/erika-steinbach-hat-jetzt-ein-afd-parteibuch-a-c410a2df-430a-4de3-9924-58fb90c4c2bd
20220301             Zensur in Russland: Russland schaltet Radiosender Echo Moskau ab und will TV-Sender verbieten
202203012003 Ausland
www.spiegel.de/ausland/russland-radiosender-echo-moskau-abgeschaltet-tv-sender-doschd-soll-verboten-werden-a-2d2a002c-0bbc-46ca-9dc5-66317d547638
20220301             Gefährliche Logistik: Wie gelangen Waffen aus dem Westen zu den ukrainischen Truppen?
VON—JÖRG—BLECH
202203012026 Wissenschaft
20220301             Omikron in China: Hongkong baut Containerstadt – um Infizierte zu isolieren
202203012031 Ausland
www.spiegel.de/ausland/hongkong-isolationscenter-und-leere-supermaerkte-a-7dda7ca7-73f6-48ff-b54a-e35e51f6091c
20220301             Thema Krieg in der Schule: »Lehrkräfte sollten nicht werten, sondern moderieren«
1—INTERVIEW—VON—KATHRIN—FROMM
202203012119 Panorama
www.spiegel.de/panorama/bildung/schule-eine-lehrerin-ueber-unterricht-zum-ukraine-krieg-a-8ae78271-55e0-4837-ba4c-2b2bfe62fc0c
20220301             Russland-Ukraine-Konflikt: In Bulgarien kippt die Stimmung – gegen Putin
AUS—SOFIA—BERICHTET—FRANK—STIER
202203012137 Ausland
20220301             “Clinically Cold” But Still Talking: Emmanuel Macron Is the Last European Leader Putin Speaks With By Britta Sandberg in Paris
202203012138 International
www.spiegel.de/international/europe/war-in-ukraine-emmanuel-macron-is-the-last-european-leader-putin-speaks-with-a-da2e37d8-4f2c-4dfa-9380-f0e962144521
20220301             Gasprojekt: Ostseepipeline zwischen Polen und Norwegen darf weitergebaut werden
202203012311 Ausland
www.spiegel.de/ausland/ostseepipeline-zwischen-polen-und-norwegen-darf-weitergebaut-werden-a-f86e3aea-1a0f-44c7-a285-f60a5400ad40
20220301             Reaktion auf russische Invasion: Apple setzt Verkäufe in Russland aus
202203012325 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/reaktion-auf-ukraine-krieg-apple-setzt-verkaeufe-in-russland-aus-a-01be79c1-7bfd-4ef2-9969-0c71c4384917
        _HEUTE_0302_ :

blog.alfatomega.com/_heute_0302/


Schreibe einen Kommentar