20200326 .

NHIST_0001 In absehbarer Zeit sei mit “kontroversen Debatten zum Umgang mit Russland und China” in der EU und der Nato zu rechnen.
NHIST_0002 Im Papier ist von einem “zunehmenden Einfluss der Gesundheitsversorgung und -politik” die Rede.
NHIST_0003 Italiens Rückgriff auf Hilfen aus China und nunmehr auch auf medizinisches Material und Personal aus Russland führe infolge der Belieferung mit russischen Militärmaschinen quasi zu Kontakten auf militärischer Ebene.
NHIST_0004 Mittelfristig dürfte das auch sicherheitspolitische Folgen haben. “Italiens Zuwendung zu China und Russland erfolgt auch, da sich die EU und deren Mitgliedstaaten aus italienischer Sicht als nur bedingt verlässlich in der Lage zeigen”, heißt es in einem Lagebericht des Bundesverteidigungsministeriums,
NHIST_0005 Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) fordert bereits ein Rettungspaket für Italien. Jedem, der an der EU festhalte, müsse klar sein, dass Italien die Hilfe der Gemeinschaft brauche,
NHIST_0006 So krude die Propaganda auch sein mag, die gegensätzlichen Bilder, die sie in manchen Köpfen entstehen lässt, könnten verfangen: hier die handelnden, helfenden Chinesen und Russen, dort die zögernden, unverlässlichen Europäer mit ihren Ausfuhrbeschränkungen und Grenzschließungen.
NHIST_0007 Auch beschränkte sich die Propaganda nicht auf das In-Szene-Setzen von Hilfslieferungen: So leisteten chinesische Offizielle zuletzt noch einer Verschwörungstheorie Vorschub, wonach das Coronavirus vom US-Militär entwickelt und nach Wuhan eingeschleppt worden sei.
NHIST_0008 Bei der PR-Kampagne gerät schnell in den Hintergrund, dass staatliche Stellen in China die vom Virus ausgehende Gefahr über Wochen vertuschten.
NHIST_0009 China unterstützt nun Länder auf der ganzen Welt mit Ärzten und Ausrüstung. Unter anderem schickt Peking Zehntausende Atemschutzmasken und Coronatests in die EU. Der chinesische Milliardär Jack Ma spendete eine Million Masken und Hunderttausende Tests an die USA.
NHIST_0010 Die Aufbesserung des eigenen Images soll demnach dazu dienen, die Sanktionen aus der Welt zu schaffen, die die EU 2014 wegen der Ukraine-Krise verhängte.
NHIST_0011 Russischen Medienberichten zufolge dürfte der Einsatz der Militärärzte in Italien auch dazu dienen, Erfahrung für den Fall zusammen, dass die Coronakrise in wenigen Wochen auch Russland mit größerer Wucht trifft als bis jetzt. Kritiker argwöhnen, dass Moskau auch über den Umgang mit der Krise hinaus andere Interessen verfolgt.
Corona-Krise Europa verliert den Kampf der Bilder – DER SPIEGEL
www.spiegel.de/politik/ausland/corona-krise-europa-verliert-den-kampf-der-bilder-a-d2264aee-41aa-4c82-9fa6-9f6837b04079
Coronavirus-Risiko im Gefängnis: Assange scheitert vor Gericht mit Antrag auf Freilassung
15:56 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/julian-assange-gericht-in-london-lehnt-antrag-auf-freilassung-ab-a-9e40cef0-8c82-4e4c-90f0-c8647d2d5bb8
Coronakrise: Bundesregierung ist offen für Einsatz von Eurorettungsschirm Von David Böcking
16:02 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/corona-krise-bundesregierung-offen-fuer-einsatz-von-eurorettungsschirm-a-f8578f53-6d96-412e-af91-517d3802c755
Wed Mar 25 2020

[l]

Schlechte Nachrichten: Die Cloud ist voll 🙂
Heute ist dann wohl der Tag, wo die Leute merken, dass der Schlüssel zu skalierbarer Leistung nicht “dann kaufen wir halt mehr Server” ist, sondern “wir achten darauf, dass das Teil wenig Ressourcen braucht”.
Update: Microsoft will jetzt Office 365 drosseln. Das ist ja auch ein Vorbild an Sparsamkeit und Zurückhaltung, dieses Office 365. Hey, ich habe einen Vorschlag. Schaltet doch mal für ein paar Wochen die Telemetrie ab! Ihr werdet euch wundern, wieviel Kapazität dann plötzlich wieder frei ist!
Update: Nach “Start Me Up” zur Einführung von Windows 95 gibt es jetzt wieder einen Stones-Song für Microsoft 🙂
blog.fefe.de/?ts=a08582e5
www.theregister.co.uk/2020/03/24/azure_seems_to_be_full/
www.zdnet.com/article/microsoft-throttles-some-office-365-services-to-continue-to-meet-demand/
www.youtube.com/watch?v=qUDMzhlefMs
blog.alfatomega.com/?p=735
2020-03-24 09-50-01
Das neuartige Coronavirus

[l]

Putin macht noch hands-on Krisen-PR!
meduza.io/en/short/2020/03/24/photo-putin-visits-coronavirus-hospital-in-moscow
blog.fefe.de/?ts=a085847c

[l]

Wie schlimm ist die Lage? So schlimm: Sony drosselt die Downloadraten für das Playstation Network.
Computerspiele sind inzwischen notorisch für ihren Bandbreitenbedarf, nicht nur beim Spielen sondern besonders auch schon bei der Installation. Wo man früher Disketten, CDs oder DVDs hatte, hat man heute Downloads, und die sind gerne mal mit höheren zweistelligen Gigabytebereich.
Ich finde jedenfalls, wenn die ISPs ihr Netz so unter-ausgebaut haben, dass sie in Zeiten eines Lockdowns die Downloads nicht in angemessener Zeit befriedigen können, dann ist es Zeit, dass die Bundesnetzagentur mal schmerzhafte Strafen auslobt. Denn das heißt, dass die auch an normalen Abenden nicht in der Lage sind, die Nachfrage zu befriedigen. Das hätten die Regulierungsbehörden nie hinnehmen dürfen, insbesondere wenn die ISPs dann landesweit Werbung für Gigabit-Zugänge schalten, wenn sie noch nicht mal für die 100 MBit-Zugänge genug Kapazität haben.
Update: Leserbrief:
Was will Sony denn da noch drosseln? Es ist ja an normalen Tagen schon so, dass man die Konsole um 19 Uhr einschalten muss, wenn man um 20 Uhr spielen will, weil ein mögliches 2GB Softwareupdate locker 45 Minuten zum Download braucht.
www.heise.de/newsticker/meldung/Playstation-Network-Sony-verringert-Download-Geschwindigkeit-4689896.html
blog.fefe.de/?ts=a0858c61

[l]

Gruselvideo der Woche: Erdbeben-Evakuierung der Geburten-Intensivstation einer Klinik in Zagreb unter Corona-Bedingungen.
blog.fefe.de/?ts=a085a975
twitter.com/MarinaIvanisev3/status/1241694973327704069
Hautpflege in Zeiten von Corona: Cremen, cremen, cremen
16:14 Uhr • Gesundheit
www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/hautpflege-in-corona-zeiten-cremen-cremen-cremen-a-6c5e0909-02ed-4cee-b84d-8341f702c7ac
Deutschland wäscht sich die Hände. Doch was vor dem neuartigen Coronavirus schützt, schadet der Haut.
Normalerweise müsste dieser Schutzfilm nicht ergänzt werden durch künstliche Cremes. “Aber es dauert vier Wochen, bis zum Beispiel die Oberhautfette produziert sind, und wenn sich jemand ständig die Hände wäscht, macht er seinen Fettfilm kaputt”,
Häufiges Händewaschen sei ein Risiko für ein Handekzem, eine der am weitesten verbreiteten Hauterkrankungen überhaupt.
“Wenig Waschsubstanz verwenden und höchstens eine ganz milde, synthetische Tensidwaschsubstanz: pH5, keine Duftstoffe, keine Farbstoffe, keine Konservierungsstoffe, nicht stark schäumend.”
Von Hausmitteln wie Olivenöl halten beide Mediziner wenig, es sei denn zur Entfernung von Schuppen- oder Make-up.
Online-Betrugsmaschen in der Coronakrise: “Wisse in Sicherheit deine Lieben, Familienmitglieder!” Von Markus Böhm
16:27 Uhr • Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/web/corona-und-online-betrug-wisse-in-sicherheit-deine-lieben-familienmitglieder-a-e7d0edd6-427d-42f8-87db-2319f1a87455
Coronavirus-Krise: Spanien meldet mehr Covid-19-Tote als China
16:38 Uhr • Panorama
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/coronavirus-spanien-meldet-mehr-covid-19-tote-als-china-a-fc4a9f65-8959-4eff-822e-55db4584f1ff
KfW-Programm: Firmen stürzen sich auf Corona-Hilfen
16:38 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-hilfen-unternehmen-beantragen-kfw-kredite-ueber-drei-milliarden-euro-a-a7d5b6dc-15b8-46ea-ab32-a5062ddc35bf
Gefährlicher Gemütszustand: Schützt Euch vor der Coronawut! Eine Kolumne von Sascha Lobo
17:03 Uhr • Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/corona-schuetzt-euch-vor-der-corona-wut-kolumne-a-2b8e5337-8354-4eca-ab95-7f86a497fd35
Worth noting: Fauci played a major role in spreading both the AIDS panic and the current panic. You still can’t get that stubborn bastard to say the words “Heterosexual AIDS was a myth.”
Biden’s numbers are weakening, while a solid majority of the population has hailed Trump’s alleged leadership. His “wartime president” pose benefits him significantly and his poll numbers are at their highest level.
www.salon.com/2020/03/24/trumps-wartime-president-shtick-is-ghastly–and-it-could-totally-work/
thehill.com/hilltv/what-americas-thinking/489340-poll-trump-lands-50-percent-approval-for-first-time-in-two
the height of Groucho’s popularity was 1968-72 — not the 1930s, when Duck Soup was made.
In the late 1960s, the hippies and protestors and counter-culturalists all identified with Groucho, because he was the quintessential mad anarchist — an uncontrollable creature of fun and sexy wordplay and boundless iconoclasm.
Benedict Donald is gambling that the majority of the experts will be wrong, and the virus will only kill a relatively small number of us peasants, and he’ll come out smelling like a rose, as he has done all of his life.
But this time, he is rolling the dice, hoping to get the economy perking by Election Day, because he has no choice.
The primary reason why Benedict Donald is prioritizing economic recovery over preserving human lives–which won’t work, as a rampant pandemic will hurt the economy EVEN WORSE than serious, widespread anti-pandemic measures will–and why he is grasping at quack remedies, follows:
Benedict Donald can’t allow himself to be removed from office, because that fatuous, illegitimate ruling that “A sitting President cannot be indicted” is the only thing protecting him from being removed from the White House to the Big House.
The minute he leaves office, he loses that illegitimate immunity to prosecution.
He is afraid. Good.
posted by Blogger Ivory Bill Woodpecker : 2:21 AM
cannonfire.blogspot.com/2020/03/of-coronavirus-and-groucho-marx.html
Covid-19: Hamburg startet Studie zu neuem Antikörpertest
17:12 Uhr • Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-uke-in-hamburg-will-neuen-antikoerpertest-einsetzen-a-9a34bea7-1661-40e2-bcb3-76ad7a46525e
Wirtschaftsethiker über Coronafolgen: “Das Kapital wird bislang zu wenig an den Kosten der Krise beteiligt” Ein Interview von Matthias Kaufmann
17:16 Uhr • Wirtschaft
Diplomatie: Merkel und Xi vereinbaren “enge Zusammenarbeit”
17:17 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-angela-merkel-und-xi-jinping-vereinbaren-enge-zusammenarbeit-a-58d7d510-d30f-4121-b6e3-85ddabeb2864
Deutschland im Homeoffice: Datenverkehr für Videokonferenzen steigt um 100 Prozent Von Matthias Kremp
17:32 Uhr • Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/web/homeoffice-in-deutschland-datenverkehr-fuer-videokonferenzen-steigt-um-100-prozent-a-0f028d35-9012-4860-856e-e450c3e08d18
https
wolfgangsunkel@web.de
Nach starken Schwankungen: Börsen drehen ins Plus
18:05 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/corona-krise-boersen-drehen-ins-plus-a-98537aef-b7bc-4db0-9f42-6b89104eda85
Corona-Angst im Flüchtlingscamp auf Lesbos: “Die Kinder fragen, ob sie an dem Virus sterben werden” Von Franziska Grillmeier
18:09 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/corona-angst-auf-lesbos-die-kinder-fragen-ob-sie-an-dem-virus-sterben-werden-a-104f11f4-6be8-4632-a504-c081a0de6f86
Coronavirus-Risikogruppe: Wenn Raucher an Covid-19 erkranken Von Nina Weber
18:12 Uhr • Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-wie-geht-es-rauchern-die-an-covid-19-erkranken-a-9a9139b3-4173-4f2e-8cb1-5279dc0aabe8
Nachkriegsgeneration in der Coronakrise: Der Weltretter-Komplex Ein Essay von Nils Minkmar
18:16 Uhr • Kultur
www.spiegel.de/kultur/corona-krise-und-babyboomer-der-weltretter-komplex-a-05dfcf86-57f8-4c30-bd3b-dc7f30090021
Für Behandlung von Krankheiten: Forscher entwickeln Methode zur Zellverjüngung
18:17 Uhr • Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/gelenkkrankheiten-forscher-entwickeln-methode-zur-zellverjuengung-a-704e68e6-ea6e-41b2-9e61-ef4fcd6db543
Die Lage am Abend: Der Milliarden-Tag
18:21 Uhr • Politik

[l]

Kurzer Hinweis des New York City Department of Health:
2. Have sex with people close to you.
You are your safest sex partner. Masturbation will not spread COVID-19, especiallyif you wash your hands (and any sex toys) with soap and water for at least 20 seconds before and after sex.
www1.nyc.gov/assets/doh/downloads/pdf/imm/covid-sex-guidance.pdf
blog.fefe.de/?ts=a085ad26

[l]

Jetzt kündigt auch Akamai Internet-Drosselungen an. Das sind die, von denen man Serverschränke in den Netzen der ganzen ISPs mietet. Die, deren Geschäftsmodell es ist, eine Überlastung des Internets zu verhindern, indem die Daten lokal liegen.
As the world’s largest content delivery network, we have been working closely with our customers and carrier partners to maintain continuity for their businesses. Akamai’s intelligent edge network architecture is inherently designed to mitigate and minimize network congestion, and because we have deployed our infrastructure deep into carrier networks, we can help those networks avoid overload by diverting traffic away from areas experiencing high levels of congestion.
Damit ist dann mal ganz klar gesagt, was hier Phase ist. Es geht nicht um eine Überlastung des Internets. Es geht um unverantwortlicher DSL- und Kabel-Anbieter, die ihre Netze kaputtgespart bzw. gar nicht erst ausgebaut haben, weil sie gemerkt haben, dass man Kundenbindung auch erreicht, wenn das Angebot scheiße ist aber der Kunde keinen anderen Anbieter mit besserem Angebot findet.
Also greift die unsichtbare Hand des Marktes ein und sorgt dafür, dass unsere Infrastuktur baufällig ist.
Ganz toll.
Wie wäre es, wenn wir mit dem Herumlügen aufhören, dass das Internet überlastet sei. Nicht das Internet ist überlastet. Unsere DSL-Anbieter haben unzureichende Netzkapazitäten. Weil es profitabler ist, neue Kunden mit unerreichbaren Zahlen zu ködern, als alten Kunden die versprochene Leistung zu liefern.
blogs.akamai.com/2020/03/working-together-to-manage-global-internet-traffic-increases.html
blog.fefe.de/?ts=a085b74f

[l]

Endlich mal ein nützlicher Life Hack: Klopapier-Splitter!
blog.fefe.de/?ts=a0854fe2
www.youtube.com/watch?v=-JEfCAFHcPk

[l]

Old and busted: Andere Länder klauen der Schweiz Atemmasken-Lieferungen.
New hotness: Die Schweiz klaut anderen Ländern Atemmasken-Lieferungen.
Medizinische Schutzausrüstung darf ab Donnerstag nur noch mit Bewilligung aus der Schweiz ausgeführt werden. Das hat der Bundesrat beschlossen. Eine Ausnahme gilt für EU- und Efta-Staaten – sofern diese Gegenrecht gewähren.
Hahahaha, Gegenrecht! Wie geil!
blog.fefe.de/?ts=a08550d3
www.bote.ch/nachrichten/schweiz/streit-um-export-von-schutzausruestung;art46447,1231453

[l]

Wie ernst ist die Lage? So ernst: Es gibt jetzt ein offizielles Triage-Empfehlungen-Dokument für Ärzte. Herausgegeben von mehreren Ärzte-Gesellschaften, soll es Hilfestellung geben, wenn man wegen Überlastung der Ressourcen entscheiden muss, wer auf der Intensivstation die Beatmung kriegt und wer nicht.
Die Priorisierung von Patienten sollte sich deshalb am Kriterium der klinischen Er-folgsaussicht orientieren, was nicht eine Entscheidung im Sinne der „best choice“ bedeutet, sondern vielmehr den Verzicht auf Behandlung derer, bei denen keine oder nur eine sehr geringe Erfolgsaussicht besteht. Vorrangig werden dann diejenigen Pa-tienten klinisch notfall-oder intensivmedizinisch behandelt, die dadurch eine höhere Überlebenswahrscheinlichkeit bzw. eine bessere Gesamtprognose (auch im weiteren Verlauf) haben. Die Einschätzung der klinischen Erfolgsaussicht muss für jeden Pati-enten so sorgfältig wie möglich erfolgen.
blog.fefe.de/?ts=a085521f
dynamic.faz.net/download/2020//COVID-19_Ethik_Empfehlung_Endfassung_2020-03-25.pdf
Virologen über Covid-19-Medikamente: “Unsere Untersuchungen mit menschlichen Lungenzellen sind vielversprechend” Ein Interview von Julia Köppe
20:18 Uhr • Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-virologen-ueber-medikamente-unsere-untersuchungen-mit-menschlichen-lungenzellen-sind-vielversprechend-a-e8458c37-599a-46ff-9a52-1bb5d671d6ce
Die Situation sei in etwa so, als wolle man ein Flugzeug in der Luft reparieren, obwohl man noch dabei ist, den Bauplan der Maschine zu zeichnen, schreibt der Chemiker und “Science”-Chefredakteur Holden Thorp in der aktuellen Ausgabe des renommierten Fachblatts.
science.sciencemag.org/content/early/2020/03/20/science.abb8492
Laut einer aktuellen Analyse kommen fast 70 Wirkstoffe infrage, die die Ausbreitung des Virus im menschlichen Körper hemmen könnten.
www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.03.22.002386v1
Pöhlmann: Damit es aktiv wird, braucht das neuartige Coronavirus genau wie das Mers-Coronavirus das Enzym TMPRSS2, das beim Menschen in den Atemwegen gebildet wird. In Japan ist ein Wirkstoff namens Camostat Mesilat auf dem Markt, der bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse eingesetzt wird. Er hemmt eine ganze Reihe von Enzymen und soll dadurch Schmerzen lindern. Aus vorherigen Studien wissen wir, dass dieser Wirkstoff auch das Enzym TMPRSS2 hemmt, obwohl er nicht gezielt dafür entwickelt wurde.
Pöhlmann: Unsere Untersuchungen mit menschlichen Lungenzellen sind vielversprechend. Camostat Mesilat hinderte das Coronavirus daran, in die Zellen einzudringen. Das ist entscheidend, denn es kann sich nur dort vermehren.
Hoffmann: Wir haben zwar Grund zur Annahme, dass Camostat Mesilat das neue Coronavirus im Menschen hemmen kann. Wir wissen aber noch nicht, ob der Wirkstoff auch in ausreichender Menge in der Lunge ankommt, wenn Patienten ihn in Form von Tabletten einnehmen. Das wäre aber entscheidend, denn Covid-19 betrifft vor allem die Lunge.
SPIEGEL: Es kursieren Verschwörungstheorien, Forscher hätten das Virus absichtlich in Umlauf gebracht, um an einem Medikament zu verdienen. Werden Sie Millionäre, wenn sich herausstellt, dass Camostat auch gegen Covid-19 wirkt?
Beide lachen.
Hoffmann: Für uns ist da finanziell nichts zu holen. Das Medikament ist bereits auf dem Markt. Die Lizenzen liegen bei den jeweiligen Pharmaherstellern, mit denen wir nichts zu tun haben.
Coronavirus Virologen über Medikamente -“Unsere Untersuchungen mit menschlichen Lungenzellen sind vielversprechend” – DER SPIEGEL
Kassiererin, Krankenpfleger, Müllwerker: So viel verdienen die Corona-Helden des Alltags Von Florian Diekmann
20:19 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-helden-so-viel-verdienen-kassiererinnen-krankenpfleger-muellwerker-a-96bcee54-9e8b-4146-a138-e8a07860aa60
Landwirtschaft in der Coronakrise: Die Helferlücke Von Alexander Preker
20:21 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-krise-in-der-landwirtschaft-das-bedeutet-der-einreisestopp-fuer-saisonarbeiter-a-b6f9b115-8591-4e83-abfe-15433f5eea6f
Einfluss auf Jetstream: Schrumpfendes Ozonloch verbessert Klima auf der Südhalbkugel
21:01 Uhr • Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/natur/ozonloch-schrumpft-klima-auf-der-suedhalbkugel-verbessert-sich-a-25456489-d413-46f0-8875-b1103a3fe5da

[l]

Im Elsass machen sie jetzt auch Katastrophen-Triage.
Der DIFKM-Bericht listet dann schockierende Fakten auf, die im Kampf gegen das Coronavirus im Elsass und der Uniklinik gelten:
Seit dem 21. März würden Patienten, die älter sind als 80 Jahre, nicht mehr beatmet. Stattdessen erfolge „Sterbebegleitung mit Opiaten und Schlafmitteln“
Patienten in Pflegeheimen, die älter als 80 Jahre und beatmungspflichtig wären, „erhalten eine schnelle Sterbebegleitung mit Opiaten und Schlafmittel durch den Rettungsdienst“. Wegen der Krise sei die Ethikkommission berufen worden, die in jedem Einzelfall Vorgaben mache
Oh na da werden sich die alten Leute aber freuen, wenn vor ihrer Sterbehilfe kurz die Ethikkommission berufen wurde. Das macht das bestimmt viel weniger unangenehm!
blog.fefe.de/?ts=a0850ab9
www.tagesspiegel.de/wissen/patienten-ueber-80-jahre-werden-nicht-mehr-beatmet-deutsche-katastrophenaerzte-verfassen-alarmbericht-ueber-strassburg/25682596.html

[l]

Jimmy Kimmel hat ein paar Videos von italienischen Bürgermeistern, die ihre Bürger beschimpfen gesammelt 🙂
blog.fefe.de/?ts=a0850c1b
www.youtube.com/watch?v=F5DCq0FbzpE#t=4m45s

[l]

Old and busted: Im Hafen in Italien tauchen Delfine auf.
New hotness: In der Innenstadt von Boston läuft ein Truthahn herum.
blog.fefe.de/?ts=a085104c
imgur.com/gallery/3KnIx6y
Bestellboom bei Amazon: Packen am laufenden Band – trotz Corona Von Claus Hecking und Judith Horchert
22:02 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-krise-und-amazon-packen-am-laufenden-band-trotz-virus-a-ad64a62c-79b1-4a53-bf3f-417aebe0296d
Hilfe für das Elsass: Baden-Württemberg nimmt Corona-Patienten aus Frankreich auf Ein Video von Birgit Großekathöfer
22:45 Uhr • Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronakrise-patienten-aus-frankreich-in-kliniken-in-baden-wuerttemberg-a-43d45408-82e0-4f97-87e3-efd3bd278a49
blog.alfatomega.com/?p=729
UPDATE:
blog.alfatomega.com/?p=735
Spanien: Krankenwagen mit Covid-19-Patienten mit Steinen beworfen
25. März, 22:51 Uhr • Panorama
www.spiegel.de/panorama/corona-in-spanien-krankenwagen-mit-covid-19-patienten-mit-steinen-beworfen-a-5e197c91-f50c-4bf0-82a9-4bcf8baedabb
Prozess in Neuseeland: Mutmaßlicher Christchurch-Attentäter bekennt sich überraschend schuldig
25. März, 23:48 Uhr • Panorama
www.spiegel.de/panorama/justiz/christchurch-anschlag-brenton-tarrant-bekennt-sich-vor-gericht-schuldig-a-7816c46c-13fe-4b7d-98b4-20f302777321
Donnerstag, 26. März 2020
Wirtschaftsethiker über Corona-Folgen: “Das Kapital wird bislang zu wenig an den Kosten der Krise beteiligt” Ein Interview von Matthias Kaufmann
00:23 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/corona-und-ethik-das-kapital-wird-bislang-zu-wenig-an-den-kosten-der-krise-beteiligt-a-1d08c774-2ef0-4ab1-8a5d-3028cfc58e73
Psychologie: Wie uns Angst prägt Von Samiha Shafy
00:25 Uhr • Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/wie-uns-angst-praegt-a-00000000-0002-0001-0000-000074184597
Mitteilung der Familie: Ex-CIA-Informant Robert Levinson nach 13 Jahren Haft in Iran gestorben
00:51 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/ex-cia-informant-robert-levinson-nach-13-jahren-haft-in-iran-gestorben-a-bb62e700-660d-4772-a320-19c337ed254d
ProSieben-Show zu Corona: Deutschland fragt sich Löcher in den Bauch Von Arno Frank
02:11 Uhr • Kultur
www.spiegel.de/kultur/tv/deutschland-fragt-zu-corona-prosieben-show-fuer-eine-verunsicherte-bevoelkerung-a-f7fd4c0e-7b2d-4a34-beda-517e8559ad90
Wie finanziere ich während der Coronakrise mein Studium? Von Maximilian Senff, Korinna Kurze und Sophia Schirmer
04:08 Uhr • bento.de
www.bento.de/future/corona-krise-wie-finanziere-ich-jetzt-mein-studium-a-d426cff7-bad1-472f-8912-86c01623da9c#refsponi
Coronakrise: US-Senat beschließt historisches Billionen-Dollar-Hilfspaket
04:55 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/coronakrise-us-senat-beschliesst-historisches-billionen-dollar-hilfspaket-a-961bad8a-9f48-45e2-b37b-adab0d071c47
Hilferuf von New Yorks Gouverneur: “Sie wählen die 26.000 aus, die sterben werden”
05:18 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-in-new-york-gouverneur-andrew-cuomo-sendet-hilferuf-a-b48b939d-9836-40c6-a220-0005844a323d
Die Lage am Morgen: Der Bundestag – Applaus! Von Susanne Beyer, Autorin im SPIEGEL-Hauptstadtbüro
05:29 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/news-corona-debatte-im-parlament-g20-videoschalte-abiturpruefungen-a-164bc3ce-f275-49f3-8311-0898749256d5
Handel mit Atemschutzmasken: “Die Preise sind schon wieder gestiegen!” Ein Interview von Lukas Eberle
05:48 Uhr • Panorama
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/corona-krise-handel-mit-atemschutzmasken-die-preise-sind-schon-wieder-gestiegen-a-a3c3da4f-0ea9-4d40-9539-3c1f061a362a
Zögerlichkeit der Linken: Was wollt ihr denn? Von Kevin Hagen
05:49 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/die-linken-warum-ist-die-partei-so-zoegerlich-a-f5b769fc-4ec0-4591-8703-16d64827cdb0
US-Wahlkampf in der Coronakrise: Donald Trump patzt, Joe Biden aber auch Von Roland Nelles, Washington
05:52 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/corona-krise-donald-trump-patzt-aber-joe-biden-auch-a-d1008b8d-9771-40f6-9e26-de6fb7a86bcd
Razzia bei “Reichsbürger”-Gruppierung: Ermittler finden bei Verdächtiger drei abgesägte Schrotflinten
07:04 Uhr • Panorama
www.spiegel.de/panorama/justiz/reichsbuerger-razzia-ermittler-finden-drei-abgesaegte-schrotflinten-a-21a93cc1-3816-4406-9416-c9ecce11559e
Ignorierte Ausgangssperren in Italien: “Wo verdammt noch mal geht ihr hin?” Ein Video von Andreas Evelt
07:20 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-in-italien-buergermeister-setzen-ausgangssperren-selbst-durch-a-e5d2dad1-fbf4-4612-80e6-e89f3949ac70
Streit über Coronakrise: Regierung im Kosovo durch Misstrauensvotum gestürzt
07:26 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/kosovo-streit-ueber-corona-krise-regierung-durch-misstrauensvotum-gestuerzt-a-92752acc-f616-41c0-a3ba-9fcae40d9f17
Beatmungsgeräte statt Autos: Ingenieure halten Umbau der Produktion für unrealistisch
07:42 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-krise-bei-autobauern-ingenieure-halten-produktionsumbau-auf-beatmungsgeraete-fuer-unrealistisch-a-93280ed9-c8c4-4c78-8f4a-ec871f96bdd9
Pandemie in den USA: New York City wird zum Epizentrum der Coronakrise Von Marc Pitzke, New York
08:02 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/coronakrise-new-york-city-wird-zum-epizentrum-a-2f0391f6-386a-4d1c-bdb1-9e55633bf8ef
Stockende WHO-Hilfslieferungen: “Unser Team sitzt fest” Ein Interview von Fritz Schaap, Kapstadt
08:09 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/afrika-who-ueber-lieferengpaesse-in-der-corona-krise-a-aa364087-eea9-42b6-967a-a35f068d07d2
Reprivatisierung nach der Krise: Scholz will Staatsbeteiligungen später teils mit Gewinn verkaufen
08:26 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-krise-olaf-scholz-will-staatsbeteiligungen-spaeter-teils-mit-gewinn-verkaufen-a-2177e113-d519-47cd-b692-babc0951f115
Ifo-Barometer: Exporterwartungen der Industrie brechen dramatisch ein
09:00 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/exporterwartungen-der-industrie-brechen-dramatisch-ein-a-3e81863a-e67a-441c-afd4-613275605a6f
Dispute over “Wuhan Virus”: G-7 Drops Joint Statement Following Fight Over Language By Christoph Schult
10:01 Uhr • International
www.spiegel.de/international/world/dispute-over-wuhang-virus-g-7-drops-joint-statement-following-fight-over-language-a-48d278bc-20ba-41e4-b4a0-74ba70b9bbe6
Finanzen in der Coronakrise: Wie kann ich jetzt noch sparen und sinnvoll Geld anlegen? Ein Podcast von Lenne Kaffka
10:06 Uhr • Familie
www.spiegel.de/familie/finanzen-und-coronavirus-wie-kann-ich-jetzt-noch-sparen-und-sinnvoll-geld-anlegen-a-80971296-d5b1-4b8c-bdf5-e729f7bf20c5
Suche nach “Shutdown”-Alternativen: “Alles ist billiger, als die Wirtschaft noch länger lahmzulegen” Ein Interview von Benjamin Bidder
10:09 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-krise-alles-ist-billiger-als-die-wirtschaft-noch-laenger-lahmzulegen-jens-suedekum-a-704f80e3-86e3-447d-944e-d1543b993bb4
The Corona Crisis In Retirement Homes: A Threat for Seniors and Caregivers Alike By Katrin Elger, Jan Friedmann und Kristina Gnirke
10:33 Uhr • International
www.spiegel.de/international/germany/the-corona-crisis-in-nursing-homes-a-threat-for-seniors-and-caregivers-alike-a-faeda805-a2a3-43eb-84a7-3b7fab9b9ca1
Jemenkonflikt: Der vergessene Krieg Von Christoph Sydow
10:42 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/jemen-saudi-arabiens-blitzkrieg-geht-ins-sechste-jahr-a-d2ece9f7-1744-4fcf-aa6c-c70e7f4a8c4a
Schriftsteller Don Winslow zur Coronakrise: “Seltsame Zeiten, aber die haben wir in den USA schon seit drei Jahren” Ein Interview von Marcus Müntefering
10:50 Uhr • Kultur
www.spiegel.de/kultur/literatur/don-winslow-im-interview-donald-trump-der-drogenkrieg-und-broken-a-6355174e-c8e2-4c00-82b5-ea1dab0af556
Mehr als 150 Millionen Passagiere: Bahn erzielt Fahrgast-Rekord im Fernverkehr
10:55 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bahn-erzielt-fahrgast-rekord-im-fernverkehr-a-30509468-b0b4-4fa5-9419-de7aea921671
Umfrage: Schüler halten fehlende Digitalisierung für “dringlichstes Problem”
11:07 Uhr • Panorama
www.spiegel.de/panorama/bildung-schueler-halten-fehlende-digitalisierung-fuer-dringlichstes-problem-a-c899599d-e4bd-4617-ba59-037c62f288da
Epidemie in der Eifel: Die Attacke der gefährlichen Pocken Von Steffen Kopetzky
11:13 Uhr • Geschichte
www.spiegel.de/geschichte/epidemie-in-der-eifel-1962-die-attacke-der-gefaehrlichen-pocken-a-379516eb-087c-446f-b290-c75775836f36
Corona-Pandemie: Jetzt nimmt auch Putin das Virus ernst Von Christina Hebel
11:36 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/corona-pandemie-ploetzlich-nimmt-auch-wladimir-putin-das-virus-ernst-a-c2589502-b89f-4d5e-8f67-5fed68b66e85
Coronakrise: Daimler schickt Zehntausende Beschäftigte in Kurzarbeit
11:53 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/coronakrise-daimler-schickt-zehntausende-beschaeftigte-in-kurzarbeit-a-75dc832f-93b1-4032-8fc0-22a55fa469c7
Christian Drosten zur Corona-Pandemie: Virologe liefert erste Erklärungen zu niedrigen Todeszahlen in Deutschland
11:59 Uhr • Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/corona-krise-virologe-liefert-erste-erklaerungen-zu-niedrigen-todeszahlen-in-deutschland-a-c8fef5d1-9c8e-4e9d-b8cc-3f85c6b00282
Bundesfinanzminister Olaf Scholz setzt darauf, mögliche Staatsbeteiligungen an Unternehmen in der Coronakrise später zum Teil mit Gewinn verkaufen zu können. “Der Staat will die Anteile natürlich nicht auf Dauer behalten, sondern in der Krise den Erhalt des Unternehmens sichern”, sagte der SPD-Politiker der “Rheinischen Post”. “Wenn sich die Lage normalisiert hat, wollen wir sie wieder verkaufen. Wir setzen darauf, dass die wirtschaftliche Belebung so groß ist, dass wir sie teilweise mit Gewinn verkaufen, um Verluste in anderen Bereichen abdecken zu können.”
In den beiden Stadtteilen in Jessen gebe es insgesamt 41 Corona-Infizierte. Eine Feierrunde in einem Autohaus sei der Auslöser der Häufung.
Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma hat vor einer Erstarkung rassistischer Bestrebungen in Europa im Zuge der Coronakrise gewarnt.
Rechtsextreme und nationalistische Politiker in mehreren Staaten Mittelost- und Südosteuropas wollten die Krise nutzen, “um ihre rassistischen Positionen jetzt als Regierungshandeln zu legitimieren und umzusetzen”, erklärte die Organisation.
Als Beispiel verwies der Zentralrat auf Bulgarien. Dort forderten Politiker der extremen Rechten die Regierung auf, Kontrollstellen an allen von Roma bewohnten Stadtvierteln einzurichten.
In der Folge hätten nationale und örtliche Behörden bereits mehrere Roma-Stadtviertel abgeriegelt. Damit würden Roma grundrechtswidrig von jeder medizinischen Versorgung ausgeschlossen sowie ihre Versorgung mit Lebensmitteln und allen anderen Gütern des täglichen Bedarfs abgeschnitten.
Der Zentralratsvorsitzende Romani Rose forderte die Regierungen von Bulgarien und anderer osteuropäischer Länder sowie die EU auf, “nicht zuzulassen, dass Roma erneut als Sündenböcke von Nationalisten und Rassisten missbraucht werden”.
Das neuartige Coronavirus könnte nach Ansicht eines führenden US-Experten zu einem jährlich wiederkehrenden Problem ähnlich der normalen Grippe werden.
Es sei bedenklich, dass die Zahl der bekannten Infektionen derzeit in der südlichen Hemisphäre ansteige, wo es langsam kälter werde, sagte der Direktor des Nationalen Instituts für Infektionskrankheiten, Anthony Fauci.
Der deutsche Autobauer Volkswagen erwartet, dass seine in Deutschland wegen der Coronakrise stillgelegte Produktion bis zum Sommer wieder auf Normalniveau läuft.
Das Coronavirus werde zwar bis dahin nicht abrupt wieder verschwinden. Doch länger als bis zum Sommer könne der Stillstand nicht dauern, dies hielten Gesellschaft und Wirtschaft nicht aus, sagte Stackmann.
In China ist die Zahl “importierter Fälle” mit dem Coronavirus erneut gestiegen. Wie die Pekinger Gesundheitskommission mitteilte, wurden 67 weitere Erkrankungen bei Menschen nachgewiesen, die nach China eingereist sind.
In der russischen Hauptstadt Moskau müssen von diesem Donnerstag an fast 1,9 Millionen ältere und kranke Menschen wegen des Coronavirus zu Hause bleiben.
für gut drei Wochen.
Einwohner der Stadt, die älter als 65 Jahre oder chronisch krank sind.
Die Betroffenen erhalten demnach insgesamt 4000 Rubel (etwa 46 Euro), wenn sie sich an die Auflagen halten.
“Das Beste, was man machen kann, ist zu seiner Datsche zu fahren, besonders weil es warm werden soll”, sagte Sobjanin. Die Menschen in den kleinen Häuschen auf dem Land sollten mit Holz und Kohle versorgt werden.
Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat die Große Koalition aufgerufen, auch in der Coronakrise an der geplanten Grundrente festzuhalten. “Die Krise darf nicht zum Rückwärtsgang der Koalition beim Thema Rente und Soziales werden”,
Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Carsten Linnemann (CDU), hatte gefordert, das Projekt Grundrente auf Eis zu legen. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will dagegen, dass die Grundrente wie in der schwarz-roten Koalition vereinbart Anfang 2021 kommt.
Angesichts der steigenden Zahl von Todesopfern in der Coronakrise hat die Millionenmetropole New York eine provisorische Leichenhalle errichtet.
www.politico.com/news/2020/03/25/dhs-briefing-nyc-morgues-near-capacity-148259
“Politico” berichtete unter Berufung auf anonyme Quellen im Heimatschutzministerium, dass erwartet würde, dass die Leichenschauhäuser in der Ostküstenstadt nächste Woche an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen.
Die “New York Times” berichtet über das Elmhurst-Krankenhaus im Stadtteil Queens: Dort seien binnen 24 Stunden 13 Patienten an den Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Vor dem Gebäude stehe ein Kühlwagen für die Leichen. “Es ist apokalyptisch”,
www.nytimes.com/2020/03/25/nyregion/nyc-coronavirus-hospitals.html?smid=nytcore-ios-share&fbclid=IwAR3To6uOU5QXx4Fy2NczB2Z2nX1M-EndnEQtkcoMG3YsKUJs3I0nCnDKsK0
Der Fraktionschef der Linken, Dietmar Bartsch, hat zur Finanzierung der Milliardenkosten in der Coronakrise eine einmalige Vermögensabgabe auf große private Vermögen gefordert.
“Wer wird die aktuelle Krise bezahlen? Die Refinanzierung der Hilfspakete ist bisher ungeklärt. Es darf nicht sein, dass die neuen Staatsschulden – wie nach der Bankenkrise – von den Bürgern damit bezahlt werden, dass an der öffentlichen Infrastruktur gespart wird.”
Der Einzelhandel hat vor schwerwiegenden Folgen der Regierungsentscheidung gewarnt, Saisonarbeitskräften angesichts der Coronakrise die Einreise zu verweigern.
Die Zufriedenheit der Bayern mit der Arbeit ihres Ministerpräsidenten Markus Söder ist einer Umfrage zufolge in der Coronavirus-Krise deutlich gestiegen.
geben 61 Prozent der Bayern an, zufrieden mit der Regierungsarbeit des CSU-Vorsitzenden zu sein. Vor einem Monat lag dieser Wert noch bei 52 Prozent, vor einer Woche bei 54 Prozent.
Jeder dritte (34 Prozent) der 5032 Befragten zeigte sich sogar “sehr zufrieden”.
Der Anteil derjenigen, die unzufrieden sind, sank innerhalb des vergangenen Monats von 30 Prozent auf 22 Prozent.
stieg dabei unter Anhängern aller Parteien. Lediglich unter Anhängern der AfD überwiegt die Anzahl derjenigen, die sich unzufrieden zeigen.
Das von Republikanern, Demokraten und der Regierung ausgehandelte Gesetzespaket wurde in der Nacht zum Donnerstag (Ortszeit) mit überwältigender Mehrheit angenommen
boomen Kirchenformate im Fernsehen. “Die Zahlen bei Gottesdiensten und dem ‘Wort zum Sonntag’ haben sich im Durchschnitt um 70 Prozent erhöht”, sagte der Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm.
Auch die katholische Deutsche Bischofskonferenz (DBK) hat den Eindruck, “dass es enormen Zulauf gibt”.
Obwohl Politiker immer wieder beteuern, dass die Versorgung gesichert sei, hamstern die Deutschen in der Krise – und greifen besonders zu Toilettenpapier.
Die Hersteller des Hygieneartikels sind schon jetzt die Gewinner der Coronakrise: Hamsterkäufe haben den Absatz massiv erhöht. Von Februar bis zum März 2020 sei eine Steigerung um 700 Prozent zu verzeichnen,
Derzeit kaufen die Bürger rekordverdächtige Mengen an Milch und Milchprodukten. Dennoch müssen die Bauern mit sinkenden Milchpreisen rechnen, wie in der Branche berichtet wird.
hat die Coronakrise spürbare Folgen auf dem Milchmarkt: Der Export stottert, das Geschäft mit der Gastronomie und gewerblichen Kunden ist weitgehend zum Erliegen gekommen.
Die Kunden kaufen demnach vor allem haltbare Milch und Sahne sowie Butter und Käse.
Es bleibe im Saarland bei der Ausgangsbeschränkung, nach der das Verlassen der eigenen Wohnräume nur noch bei triftigen Gründen erlaubt sei. Besuche bei Freunden oder Bekannten seien auch weiter nicht gestattet.
Iran hat seine Reisebeschränkungen verschärft. Der Verkehr zwischen den einzelnen Städten werde eingestellt,
der Islamischen Republik stehe möglicherweise ein zweiter Ausbruch der Coronavirus-Pandemie bevor.
Ein Haarschnitt in maximal 30 Minuten – gegen diese Vorgabe der australischen Regierung im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus hat sich die Friseurbranche gewehrt.
Nach einem Sturm der Entrüstung kündigte Premierminister Scott Morrison an, dass das erst am Dienstag verhängte Zeitlimit mit sofortiger Wirkung gekippt werde.
Die Zeitvorgabe für Friseuren hatte dazu beitragen sollen, dass die soziale Distanz gewahrt und damit die Ansteckungsgefahr reduziert werde. Der australische Berufsverband der Friseure bezeichnete die Maßnahme als “empörend” und sagte, die Vorgabe gefährde die Existenz von etwa 40.000 Friseuren.
Der Technologiekonzern Bosch hat zusammen mit Randox Laboratories ein Analysegerät für Corona-Schnelltests entwickelt.
Das Gerät mit dem Namen Vivalytic könne zehn Atemwegserreger gleichzeitig innerhalb von zweieinhalb Stunden diagnostizieren.
Das Analysegerät für die vollautomatisierten Tests ist schon seit Februar erhältlich, die Testkartuschen für den Covid-19-Erreger sollen nach der Zulassung ab April verfügbar sein.
Der Städte- und Gemeindebund (DStGB) hat an Bund und Länder appelliert, Strategien für eine Lockerung der derzeitigen Ausgangsbeschränkungen zu entwickeln. “Langfristig können wir nicht das gesamte Land lahmlegen”,
Großbritannien kurbelt die Herstellung von Beatmungsgeräten an.
Kurz vor einem Video-Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs der führenden Wirtschaftsmächte (G20) zur Coronakrise wird die Forderung nach Aufhebung von Sanktionen lauter.
Russland, China, Syrien, Iran, Nordkorea, Venezuela, Nicaragua und Kuba dringen in einem Brief an Uno-Generalsekretär António Guterres darauf.
Diese Strafmaßnahmen untergrüben den Kampf gegen das Coronavirus, heißt es darin.
Vor allem die Beschaffung von medizinischer Ausrüstung und Medikamenten sei deshalb schwierig.
Guterres solle sich dafür einsetzen, dass Sanktionen sofort und vollständig aufgehoben werden, schrieben die Länder demnach in dem gemeinsamen Brief.
Der Uno-Generalsekretär hatte zuvor angesichts der Pandemie einen weltweiten Stopp aller Kampfhandlungen gefordert. Strafmaßnahmen haben zum Beispiel die USA und Europa verhängt.
In Europa ist die Zahl der Flüge in dieser Woche im Jahresvergleich um 60 Prozent gesunken.
Abstand halten sei “das Gebot der Stunde” – diese Stunde dauere allerdings keine 60 Minuten, sondern “womöglich Wochen”, sagte Steinmeier in einer Videobotschaft.
Solidarität sei derzeit “existenziell wichtig”, sagte der Bundespräsident.
Gleichzeitig forderte er mehr Solidarität in der EU. “Unser Blick muss weiter reichen als bis zum nächsten Grenzzaun”,
Gegen den Plan, bei stornierten Flügen und Pauschalreisen den Konsumenten zunächst nur Gutscheine auszuhändigen, regt sich Widerstand. “Gutscheine sind unfair, diese staatlich abzusichern aufwendig”, twittert die Mobilitätsexpertin des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Marion Jungbluth.
Bisher haben Verbraucher das Recht auf eine umgehende Erstattung ihres Geldes.
Die SPD im Bundestag will regelmäßig die sozialen Folgen der Corona-Pandemie analysieren und richtet dafür eine eigene Task Force ein.
“Alles ist billiger, als die Wirtschaft noch länger lahmzulegen”
Deutschland kann nicht mehr lange stillstehen, warnt der Ökonom Jens Südekum. Er fordert von der Politik einen Kraftakt, um beides zu schaffen: Menschenleben retten – und die Wirtschaft.
Gemeinsame europäische Schulden oder Corona-Bonds werden Diplomaten zufolge beim Videogipfel der Staats- und Regierungschefs kaum eine Rolle spielen.
Deutschland ist gegen solche gemeinsamen Anleihen – bekannt als Corona-Bonds.
Katastrophenmediziner haben sich im Auftrag des baden-württembergischen Innenministeriums ein Bild von der Lage in Straßburg gemacht – und berichten über dramatische Zustände an der Grenze zu Deutschland. Demnach arbeiten infizierte Mediziner an der Universitätsklinik Straßburg weiter mit Corona-Patienten, und über 80-Jährige werden nicht mehr beatmet.
Stattdessen erfolge “Sterbebegleitung mit Opiaten und Schlafmitteln”,
Die spanische Außenministerin Arancha González wirft Herstellern und Zwischenhändlern von medizinischem Gerät Geschäftemacherei zulasten der am Virus Erkrankten vor.
“Zwischenhändler spekulieren ebenso wie Hersteller”, sagt sie dem Sender Radio Euskadi. “Wenn es mehr Nachfrage als Angebot gibt, steigen die Preise, was jetzt der Fall ist.”
“Die Grenzen mögen kurzfristig geschlossen sein, unsere europäische Solidarität darf dagegen keine Ländergrenzen kennen”, sagt Müller im Abgeordnetenhaus.
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller
Mit Blick auf Hamsterkäufe und leere Regale beklagte Werner zum Teil massive Anfeindungen von Mitarbeitern in den etwa 2000 dm-Filialen. “Auch ich habe bitterböse Briefe erhalten: Zum Beispiel, wie sich unsere Mitarbeiter erdreisten könnten, zu reglementieren, wie viel Toilettenpapier man kaufen dürfe.”
Ein Mann aus Aachen klagt gegen das von der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen wegen der Coronakrise erlassene Kontaktverbot. Der Kläger wolle sich auch weiterhin mit seinen Freunden in der Öffentlichkeit treffen, sagte Gerichtssprecherin Gudrun Dahme der Nachrichtenagentur dpa.
Der Kläger greift die Vorgabe an, dass Menschen sich in Gruppen mit mehr als zwei Personen nicht in der Öffentlichkeit treffen dürfen. Das OVG will in der nächsten Woche entscheiden.
Auch die 140.000 Mitarbeiter von Lidl und Kaufland erhalten einen Bonus für ihren anstrengenden Einsatz in der Coronakrise. Jeder Mitarbeiter in der Filiale, in der Logistik und in den Produktionsbetrieben erhalte im April eine Sonderzahlung von bis zu 250 Euro.
Der Bonus für die Lidl- und Kaufland-Beschäftigten werde als Warengutschein ausgezahlt, damit die Prämie möglichst als Netto-Zahlung bei den Beschäftigten ankomme.
Ein Großteil der Produktion bei Daimler steht derzeit schon still, die Mitarbeiter bauen aktuell Urlaub und ihre Arbeitszeitkonten ab.
Europas größter privater Klinikbetreiber Fresenius blickt mit Sorge auf die Zuspitzung der Coronakrise. “Ich kann nicht garantieren, dass unser Personal und unsere Ausrüstung zum Höhepunkt der Krise ausreichen werden”, sagte der Chef des Bad Homburger Dax-Konzerns Stephan Sturm der “Wirtschaftswoche”.
Die Gewerkschaften DBV und DHV dulden wegen der aktuellen Belastungen bis Ende Mai Samstagsarbeit in Deutschlands Volks- und Raiffeisenbanken.
Der Virologe Christian Drosten führt die vergleichsweise niedrige Totenzahl in Deutschland auf die zahlreichen Tests zurück. Schätzungsweise gebe es eine halbe Million Tests in der Woche. Charité-Vorstandschef Heyo Kroemer ergänzt, Deutschland habe auch früher als andere von der Pandemie betroffene Länder angefangen zu testen.
Der Nachschub an lebenswichtiger Schutzkleidung ist EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen zufolge für die EU-Staaten gesichert.
“Seit Dienstag wissen wir, dass ihr Bedarf an Masken, Handschuhen, Schutzbrillen und Schutzvisieren von den Herstellern gedeckt werden kann”, sagte von der Leyen im Europaparlament.
Von der Leyen kritisierte abermals, dass Deutschland und andere Staaten zu Beginn der Krise Exportbeschränkungen für Schutzkleidung verhängt hatten und dass neu eingeführte Grenzkontrollen wichtige Lieferungen an Ärzte und Pflegekräfte behinderten.
Viele der allein lebenden hochbetagten Menschen zögen sich zurück und wollten niemandem zur Last fallen. Deshalb sei es jetzt wichtig, älteren Verwandten, Bekannten und allein lebenden Nachbarn einmal am Tag Hallo zu sagen.
Mit Wucherpreisen für Atemschutzmasken wollte eine junge Frau in der Schweiz Geld verdienen. Die Polizei nahm sie in der Nähe von Zürich fest, teilten die Behörden mit.
Großbritanniens staatlicher Gesundheitsdienst NHS beklagt eine zunehmende Überlastung der Londoner Krankenhäuser wegen der Coronavirus-Pandemie.
Die Kliniken der britischen Hauptstadt seien mit einem “ständigen Tsunami” schwer erkrankter Corona-Patienten konfrontiert,
gebe es nun eine “Explosion” der Zahl schwerkranker Patienten.
viele Krankenhausmitarbeiter derzeit selbst krank seien und deshalb fehlten.
Der Krankenstand beim Klinikpersonal liege bei “30 Prozent, 40 Prozent und an manchen Orten sogar 50 Prozent”,
Der Umsatz in der europäischen Luftfahrtbranche dürfte nach Einschätzung des internationalen Branchenverbandes IATA in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Krise um 76 Milliarden Dollar sinken. Viele Fluggesellschaften hätten nur noch Geld für weniger als zwei Monate,
Italiens Wirtschaft in der Coronakrise: Freier Fall Von Hans-Jürgen Schlamp
12:43 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-krise-in-italien-wirtschaft-braucht-100-milliarden-euro-im-monat-a-aceb369e-bf1d-4211-b170-a15dd90c21b8
Coronakrise: Norwegischer Staatsfonds verliert 114 Milliarden Euro
13:09 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/coronakrise-norwegischer-staatsfonds-verliert-114-milliarden-euro-a-64c6d25d-a0e3-491c-9908-f9eb7c050f0b
Berichte genesener Covid-19-Patienten: “Wie Dantes Inferno” Aufgezeichnet von Frank Hornig und Maria Stöhr
13:10 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/corona-genesene-berichten-ich-fuehlte-mich-als-wuerde-ich-ertrinken-a-dc787110-42b3-44d6-8b7b-1f403a286906
Das verschärfte Kontaktverbot in Nordrhein-Westfalen wird dem Düsseldorfer Innenminister Herbert Reul (CDU) zufolge überwiegend befolgt. “Die allermeisten haben den Ernst der Lage verstanden”, sagte Reul in Düsseldorf. Allerdings seien auch Verstöße festgestellt worden.
Vorläufigen Zahlen zufolge gab es demnach im 18-Millionen-Einwohnerland Nordrhein-Westfalen im März bisher weniger Wohnungseinbrüche und Taschendiebstähle als im März vergangenen Jahres.
Wie zuvor andere Länder in der Region verhängten Bolivien und Kolumbien am Mittwoch (Ortszeit) landesweite Ausgangssperren.
In Italien gibt es Zweifel an den offiziellen Zahlen zur Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. In Norditalien melden sich immer mehr Politiker und Behördenvertreter zu Wort, die die offiziellen Infektions- und Todeszahlen für viel zu niedrig halten.
“Die Zahl der Sterbefälle müsste unter normalen Umständen bei ungefähr 35 liegen. In diesem Jahr haben wir aber 158 (Sterbefälle) verzeichnet, also 123 mehr als im Durchschnitt.” Die Zahl 31 könne also nicht stimmen.
Den beiden Männern zufolge gibt es ähnliche Auffälligkeiten in anderen Orten der Region, vor allem in Cernusco sul Naviglio.
Dort gab es demnach sechs Mal mehr Tote als in der offiziellen Coronavirus-Statistik auftauchen.
Die Soforthilfe des Landes Nordrhein-Westfalen für freischaffende Künstler, die derzeit nicht auftreten können, wird stark nachgefragt. Den Bezirksregierungen lägen bisher rund 8000 Anträge vor, sagte das NRW-Kulturministerium. “Täglich kommen einige Hundert hinzu.”
eine Einmalzahlung von bis zu 2000 Euro für ihre nötigsten Ausgaben erhalten. Das Geld muss nicht zurückgezahlt werden.
Über eine mögliche Lockerung der derzeit verfügten Einschränkungen des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens wird Gesundheitsminister Jens Spahn zufolge erst nach Ostern zu reden sein, “wenn wir bis Ostern alle konsequent sind”.
Die Coronakrise schlägt voll auf den US-Jobmarkt durch und konfrontiert den Staat mit einer Rekordzahl von Anträgen auf Arbeitslosenhilfe. In der vergangenen Woche stellten knapp 3,3 Millionen Amerikaner einen entsprechenden Erstantrag, teilte das Arbeitsministerium in Washington mit. Analysten hatten mit einer Million Anträgen gerechnet. Der bisherige Höchststand wurde 1982 mit 695.000 registriert.
Die Coronakrise könnte nach Ansicht des US-Währungshüters James Bullard kurzfristig fast 50 Millionen Amerikaner ihren Job kosten.
Die Nachfrage nach Hilfsdarlehen der staatlichen Förderbank KfW ist nach wie vor riesig. Alleine bei den Sparkassen seien bis zum Donnerstagmittag rund 200.000 Anfragen von Unternehmen und Selbstständigen eingegangen,
Um die schnelle Produktion von in der Coronakrise benötigten Teilen und Ersatzteilen für Medizinprodukte zu ermöglichen, öffnet Siemens sein 3D-Druck-Netzwerk. Dabei handelt es sich um eine internationale Handelsplattform für 3D-Druck-Kapazitäten, die verschiedene Unternehmen vernetzt,
Teile der Ernährungsbranche haben Agrarministerin Julia Klöckner zufolge mit fehlendem Personal zu kämpfen. Die Situation sei teils “sehr angespannt”,
Schlacht- und Zerlegebetriebe sowie Molkereien
Australien hat ein Kreuzfahrtschiff mit sieben Corona-Fällen und überwiegend deutschen Passagieren an Bord angewiesen, australische Gewässer zu verlassen. Andernfalls werde er die Regierung um den Einsatz der Marine bitten,
In Deutschland sind dem Robert-Koch-Institut (RKI) zufolge bereits mehrere tausend Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus wieder gesund geworden. “Wir schätzen, dass mindestens 5900 Mitbürger inzwischen genesen sind”,
Wieler verwies darauf, dass jeder an dem Virus erkranken könne, unabhängig von Alter und Gesundheitszustand. Zwar steige das Risiko schwerer Verläufe mit dem Alter, aber auch Jüngere könnten schwer erkranken und auch sterben.
Forderungen, die Lkw-Maut auszusetzen, lehnte Scheuer ab. Die Maut sei für ihn kein Thema, weil sie alle gleich treffe. Es gebe andere Möglichkeiten, dem Gewerbe zu helfen.
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-news-am-donnerstag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-557e1a81-f712-4bdb-a3a5-7df2bb9bc963
www.spiegel.de/politik/ausland/corona-genesene-berichten-ich-fuehlte-mich-als-wuerde-ich-ertrinken-a-dc787110-42b3-44d6-8b7b-1f403a286906
Corona-Pandemie: Spahn spricht von “Ruhe vor dem Sturm”
13:33 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-spahn-spricht-von-ruhe-vor-dem-sturm-a-5c0e995d-1782-4c6e-9251-90211fa2bae8
Coronakrise: Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA haben sich verzehnfacht
13:43 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-krise-erstantraege-auf-arbeitslosenhilfe-in-den-usa-haben-sich-verzehntfacht-a-0cf50383-ed37-4221-98e1-7027ed55bf66
Coronakrise: Condor-Rettung steht vor dem Aus Von Dinah Deckstein, Martin U. Müller und Gerald Traufetter
13:51 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-krise-condor-rettung-steht-vor-dem-aus-a-bfe16484-1c6f-4c59-8e51-53f0dd4d5bbd
Kampf gegen Corona: Evakuiert die griechischen Inseln – jetzt! Ein Gastbeitrag von John Dalhuisen und Gerald Knaus
14:10 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/kampf-gegen-corona-evakuiert-die-griechischen-inseln-jetzt-kommentar-a-2cc462b2-ee14-4c52-b242-cd9d356b4d1d
Coronakrise: EZB startet Not-Anleihekäufe
14:44 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-krise-ezb-startet-not-anleihekaeufe-a-4b33da3d-c674-4210-83e9-ef3837518d5e
Coronakrise: Frankreich bittet Bundeswehr um Hilfe Von Matthias Gebauer
14:49 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/corona-krise-frankreich-bittet-bundeswehr-um-hilfe-a-8faf1483-e61d-4771-8eaa-6dfd2d660148
Streit über Bekämpfung der Coronakrise: Von der Leyen schwört EU-Mitglieder auf neues Miteinander ein Von Markus Becker und Peter Müller, Brüssel
14:57 Uhr • Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-ursula-von-der-leyen-nimmt-eu-mitglieder-ins-visier-a-712dee7d-a368-49c8-9333-ce6a1d375392
Urteil des EuGH: Kreditverträge müssen klar über Widerrufsfrist informieren
15:16 Uhr • Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/service/kreditvertraege-muessen-klar-ueber-widerrufsfrist-informieren-a-b5d66540-1be6-4493-98b7-61005a56ef6e
Thu Mar 26 2020

[l]

Ich kenne einen Haufen IT-Facharbeiter, und was man bei denen häufig sieht, ist Arbeiten geradezu bis zur Selbstaufgabe. Die Annahme, dass der Kunde sonst pleitegeht, wenn ich dem jetzt nicht in Überstundenschichten helfe, und die werden sich schon erkenntlich zeigen. Ich kann davon nur abraten. Die Firma merkt das normalerweise nicht, und selbst wenn sie es merkt, zeigt sie sich nicht erkenntlich. Aktuelles Beispiel: Maersk.
Maersk prepares to lay off the Maidenhead staffers who rescued it from NotPetya super-pwnage
Staff found out after seeing their own jobs advertised in India
blog.fefe.de/?ts=a0826174
www.theregister.co.uk/2020/03/03/maersk_redundancies_maidenhead_notpetya_rescuers/

[l]

Delfin in Italien, Truthahn in Boston, da sagt Santiago de Chile “hold my beer” und hat Besuch von zwei Pumas. 🙂
Update: In Boulder, Colorado, wurden Berglöwen gesichtet.
twitter.com/ChileTodayNews/status/1242964532424818693
blog.fefe.de/?ts=a08262d4
twitter.com/ChileTodayNews/status/1242481444351549442
twitter.com/mitchellbyars/status/1242110542317096960

[l]

Gegenposition zu den Tiersichtungen: Alles Fake News
blog.fefe.de/?ts=a08264b4
www.nationalgeographic.com/animals/2020/03/coronavirus-pandemic-fake-animal-viral-social-media-posts/

[l]

So, nach gefühlt acht Wochen Quarantäne kann man ja mal langsam vorsichtig ein paar Fragen stellen. Italien hat sehr viel alte Menschen, ja, aber Japan hat noch mehr. Wieso ist Japan nicht von einem Coronatsunami plattgemacht worden?
Letzte Woche hörten wir, die Schweden verhielten sich unvernünftig und machten gar keine Ausgangssperre. Wieso ist da nicht Blut in den Straßen?
Haben die ganzen Skeptiker Recht gehabt?
Ich bin gespannt auf die Auswertung.
Allerdings, egal wie das ausgeht, bitte ich von Schuldzuweisungen abzusehen. Bei einer Pandemie mit einem neuen, unbekannten Erreger ist es mir immer lieber, wenn die Politik ein bisschen überreagiert, als wenn sie ihre Bürger sterben lässt. Und selbst wenn nichts war, ist es doch gut, einmal pro Generation eine Pandemie-Reaktion durchgespielt zu haben.
blog.fefe.de/?ts=a0826740
swprs.org/covid-19-hinweis-ii/
www.worldometers.info/coronavirus/coronavirus-age-sex-demographics/
Populism, in a nutshell.
i.imgur.com/pV2RpSg.jpg