20230521 :


20230521180053
        _HEUTE_0522_ :

blog.alfatomega.com/_heute_0522/
20230521             Sonntag, 21. Mai 2023
20230521             Vermittlung der USA und Saudi-Arabien: Konfliktparteien im Sudan vereinbaren Waffenruhe
202305210814 Ausland
www.spiegel.de/ausland/sudan-konfliktparteien-vereinbaren-waffenruhe-a-eaf7cfe0-2145-4604-a43f-1416e38408f9
20230521             Krieg in der Ukraine: Selenskyj räumt offenbar Verlust von Bachmut ein
202305210831 Ausland
www.spiegel.de/ausland/krieg-in-der-ukraine-wolodymyr-selenskyj-raeumt-offenbar-verlust-von-bachmut-an-russland-ein-a-60dc265f-364b-4d26-b813-2b1ed3e1d94c
20230521             Missverständliche Selenskyj-Äußerung: Präsidentensprecher verneint Einnahme von Bachmut
202305211000 Ausland
www.spiegel.de/ausland/russland-ukraine-krieg-sprecher-von-wolodymyr-selenskyj-verneint-einnahme-von-bachmut-a-e6546f55-9676-4138-b630-253466aaeb58
20230521             Zögern bei der Wärmewende: »Viele Menschen scheuen das Risiko«
1—INTERVIEW—VON—PHILIPP—KOLLENBROICH
202305211208 Panorama
20230521             Bürgermeister Kai Wegner kündigt an: In Berlins Verwaltung wird nicht mehr gegendert
202305211208 Panorama
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kai-wegner-berliner-verwaltung-verzichtet-kuenftig-auf-gendersprache-a-af70c47e-8cd1-4135-b4ef-9d1eff00ca4f
20230521             Kremlgegner Ilja Jaschin: »Die Russen wollten keinen Krieg, sondern ein ruhiges, stabiles und gutes Leben«
1—INTERVIEW—VON—BENJAMIN—BIDDER
202305211250 Ausland
www.spiegel.de/ausland/kreml-gegner-ilja-jaschin-auf-russland-wartet-eine-blutige-ernuechterung-a-aca59dbe-04d8-44b4-b979-a96bf2b3b800
20230521             Provokation in Israel: Tempelberg-Besuch des israelischen Sicherheitsministers empört Muslime
202305211410 Ausland
www.spiegel.de/ausland/israel-tempelberg-besuch-des-israelischen-sicherheitsministers-itamar-ben-gvir-empoert-muslime-a-99377c83-b744-4abf-8037-4d10314db298
20230521             Vulkan auf Sizilien: Ätna ist erneut ausgebrochen
202305211903 Ausland
www.spiegel.de/ausland/sizilien-vulkan-aetna-ist-erneut-ausgebrochen-a-c5a988d9-3e73-451c-85f0-9f9dd1bea2a7
20230521             Beitritt bis 2030: Zehntausende demonstrieren in Moldau für EU-Mitgliedschaft
202305212007 Ausland
www.spiegel.de/ausland/moldau-zehntausende-demonstrieren-fuer-eu-beitritt-a-8e996337-9b86-467e-abd6-34b302292e2b
20230521             Sun May 21 2023
20230521             [l] Das FBI hat mit Antiterror-Ermächtigung Demonstranten ausgespäht.
20230521             Ich weiß!
20230521             Ich bin genauso schockiert wie ihr!!
blog.fefe.de/?ts=9a94ee99
www.heise.de/news/FISA-FBI-hat-mit-Anti-Terror-Befugnissen-Demonstranten-ausgespaeht-9060893.html
de.wikipedia.org/wiki/COINTELPRO
20230521             [l] Gute Nachrichten!
20230521             President Joe Biden said Sunday that Ukraine President Volodymyr Zelenskyy assured him personally he won’t use F-16 fighter jets to attack Russian territory.
20230521             Damit ist dann ja alles geklärt.
20230521             Feuer frei!
blog.fefe.de/?ts=9a94b61d
eu.usatoday.com/story/news/world/2023/05/21/ukraine-russia-war-live-updates/70240834007/
20230521             Österreich erwartet bis zum Ende dieses Jahrzehnts keinen Regimewechsel in Russland".
20230521             Ich gehe nicht davon aus, dass sich das politische System und die politische Führung in Russland bis zum Ende dieses Jahrzehnts substanziell verändern werden.
20230521             Wir werden damit leben müssen, dass unser Verhältnis zu Russland gestört bleibt, weil das wichtigste Kapital fehlt: Vertrauen",
20230521             sagte Außenminister Alexander Schallenberg der "Welt".
20230521             Der Westen, die Ukraine eingeschlossen, werde sich künftig nicht darauf verlassen können, dass sich Russland an unterschriebene Verträge halten wird".
20230521             Russland wird für sehr viele Jahre eine Bedrohung bleiben.
20230521             Die Ukraine braucht darum westliche Sicherheitsgarantien".
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-montag-258.html#Oesterreich-rechnet-weiter-mit-Putin-Regierung
20230521             Richtungshinweiser nach Belgorod (Archivbid)
20230521             liveblog
20230521             Krieg gegen die Ukraine ++ Russland verhängt Terroralarm in Belgorod ++
20230521             Stand: 22.05.2023 19:33 Uhr
20230521             Nach dem mutmaßlichen Beschuss Belgorods gilt in der russischen Grenzregion Terroralarm.
20230521             Das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja ist zurück am externen Stromnetz.
20230521             Alle Entwicklungen im Liveblog.
20230521             Russland verhängt Terroralarm in Belgorod
20230521             Betreiber: AKW Saporischschja wieder an externer Stromversorgung
20230521             Moskau bezeichnet F-16-Kampfjets für Kiews Ziele als "nutzlos"
20230521             Russland droht USA und NATO mit Konsequenzen
20230521             Ukraine bekräftigt anhaltenden Kampf um Bachmut
20230521             Ukraine: Verletzte bei Angriffen in der Region Dnipropetrowsk
202305211933         Uhr
20230521             EU-Verteidigungsminister zu Munitionslieferungen
20230521             Die Verteidigungsminister der Europäischen Union beraten morgen Vormittag in Brüssel über weitere Unterstützung für die Ukraine.
20230521             Dabei geht es um die Zusage der Mitgliedsstaaten, der Ukraine eine Million Artilleriegeschosse zu liefern.
20230521             Diplomaten zufolge, auf die sich die Nachrichtenagentur AFP bezieht, sind die Pläne ins Stocken geraten.
20230521             Weiteres Thema soll eine neue EU-Eingreiftruppe sein, für die ab dem Jahr 2025 rund 5000 Soldaten im Gespräch sind.
20230521             Die Bundesregierung will dabei eine zentrale Rolle übernehmen.
20230521             Die Verteidigungsminister treffen zudem NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg zu einem Arbeitsessen.
20230521             Gesamtansicht zu Beginn der Tagung des Europäischen Rates der Außenminister in Brüssel.
20230521             Player: videoKiew dringt auf europäische Hilfe bei der Munitionsbeschaffung
20230521             20.03.2023
20230521             Einigung auf EU-Munitionspaket Eine Million Geschosse für die Ukraine
20230521             Die EU-Staaten wollen die Granaten innerhalb von zwölf Monaten liefern. mehr
202305211926         Uhr
20230521             BND-Präsident: "Keine Risse im System Putin"
20230521             Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Bruno Kahl, hat die Machtposition von Russlands Präsident Wladimir Putin als derzeit stabil bezeichnet".
20230521             Wir sehen keine Risse in dem System Putin",
20230521             sagte Kahl bei der Bundesakademie für Sicherheitspolitik.
20230521             Die öffentliche Kritik an der Kriegsführung sei Teil üblicher Auseinandersetzungen in Russland, aber keine Gefahr für das System Putin.
202305211818         Uhr
20230521             Selenskyj wieder in der Ukraine eingetroffen
20230521             Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ist nach seinen Auslandsreisen zu Gipfeltreffen in Saudi-Arabien und Japan wieder in sein Heimatland zurückgekehrt".
20230521             Es wird noch mehr Waffen für unsere Krieger geben",
20230521             sagte der Staatschef heute in einem im Zug aufgezeichneten Video.
20230521             Anschließend gab er einen Ausblick auf den kommenden NATO-Gipfel im Juli im litauischen Vilnius".
20230521             Wir machen alles dafür, dass die Entscheidungen auf dem Gipfel für uns so sind, dass sie funktionieren",
20230521             sagte er, ohne konkreter zu werden.
20230521             Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.
20230521             Die außenpolitischen Initiativen der Ukraine tragen seinen Worten nach Früchte".
20230521             Jedes Mal gibt es mehr Ergebnisse für die Ukraine: mehr Flugabwehr, Artillerie, Panzertechnik, Munition, Ausbildung".
20230521             Zugleich lobte Selenskyj die Arbeit der ukrainischen Flugabwehr in der vergangenen Nacht, die 25 von 25 russischen Kampfdrohnen abgeschossen habe".
20230521             Jeder Abschuss ist ein gerettetes Leben",
20230521             sagte er.
20230521             Dennoch sei es nicht gelungen, alle russischen Raketen abzufangen.
20230521             Kiew arbeite weiter daran, das Flugabwehrsystem zu perfektionieren.
20230521             Selenskyj zufolge gibt es weiter Kämpfe bei Bachmut.
20230521             Nähere Angaben machte er nicht.
202305211812         Uhr
20230521             Russland verhängt Terroralarm in Belgorod
20230521             Nach dem mutmaßlichen Beschuss in der russischen Grenzregion Belgorod nahe der Ukraine haben die Behörden Terroralarm in dem Gebiet verhängt.
20230521             Die Maßnahme diene der Sicherheit der Bevölkerung, teilte Gouverneur Wjatscheslaw Gladkow heute auf seinem Telegram-Kanal mit.
20230521             Zuvor gab der Beamte bekannt, dass die Zahl der Verletzten auf sechs gestiegen sei.
20230521             Das Anti-Terror-Regime sieht Personenkontrollen oder die Schließung von Fabriken vor, die gefährliche Güter wie Sprengstoff, radioaktive oder chemische und biologische Gefahrenstoffe produzieren.
20230521             Laut dem Gouverneur und dem Kreml sei zuvor ein "Spionage- und Sabotagetrupp" in das Gebiet eingedrungen.
20230521             In sozialen Netzwerken gab es seit dem Morgen Berichte über den Beschuss grenznaher Orte.
20230521             Die aus Russen bestehende Einheit "Legion Freiheit Russlands" teilte im ukrainischen Fernsehen mit, sie wolle gemeinsam mit dem "Russischen Freiwilligenkorps" eine "entmilitarisierte Zone entlang der Grenze" schaffen.
20230521             So solle verhindert werden, dass russisches Militär die Ukraine beschieße. Im Krieg gegen die Ukraine kämpfen beide Einheiten auf der Seite Kiews.
20230521             Die Regierung in Kiew dementiert allerdings ihre Beteiligung an der Aktion.
20230521             Die Ukraine beobachte das Geschehen interessiert, "ist aber nicht direkt daran beteiligt.
20230521             Wie bekannt ist, werden Panzer in jedem russischen Waffengeschäft verkauft",
20230521             schrieb der Berater des Präsidentenbüros, Mychajlo Podoljak bei Twitter.
20230521             Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.
202305211711         Uhr
20230521             EU und Südkorea wollen Druck auf Russland erhöhen
20230521             Südkorea und die Europäische Union (EU) wollen den Druck auf Russland wegen dessen Angriffskriegs gegen die Ukraine erhöhen.
20230521             Das solle insbesondere durch eine effektive Umsetzung der jeweiligen Strafmaßnahmen geschehen, hieß es in einer Erklärung von Präsident Yoon Suk Yeol, EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratspräsident Charles Michel".
20230521             Wir bekennen uns dazu, die Erholung und den Wiederaufbau der Ukraine zu unterstützen und sind weiterhin entschlossen, die Ukraine zu unterstützen solange es nötig ist".
20230521             Yoon, von der Leyen und Michel trafen heute in Seoul zusammen, nachdem sie am vergangenen Wochenende am Gipfel der sieben führenden Wirtschaftsmächte in Japan teilgenommen hatten.
202305211657         Uhr
20230521             Verfassungsschutz warnt vor russischer Sabotage
20230521             Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) sieht ein "erhöhtes Risiko" für russische Sabotageakte auch in Deutschland".
20230521             Diese Fähigkeiten sind faktisch vorhanden und können im Bedarfsfall auch gegen deutsche Ziele und vor allen Dingen kritische Infrastrukturen eingesetzt werden",
20230521             sagte BfV-Präsident Thomas Haldenwang bei einem Symposium seiner Behörde in Berlin.
20230521             Es gebe bereits "Vorbereitungshandlungen" wie das Ausspähen der IT von Versorgungsunternehmen - "aber noch nicht den massiven Cyberangriff gegen deutsche kritische Infrastruktur".
20230521             Bei den russischen Nachrichtendiensten hätten die Intensität, der Umfang und die Komplexität der Tätigkeit seit Beginn des Krieges in der Ukraine spürbar zugenommen, so Haldenwang weiter.
202305211546         Uhr
20230521             Belgorod: Auch Kreml meldet "ukrainische Sabotagegruppe"
20230521             Der Kreml hat das Eindringen einer ukrainische "Sabotage-Gruppe" in die russische Grenzregion Belgorod gemeldet.
20230521             Das Verteidigungsministerium, der russische Inlandsgeheimdienst FSB und die Grenzbeamten hätten Präsident Wladimir Putin darüber informiert, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow.
20230521             Es werde daran gearbeitet, diese "Sabotage-Gruppe von russischem Gebiet zu vertreiben und auszuschalten".
20230521             Zuvor hatte der Gouverneur der Region, Wjatscheslaw Gladkow, mitgeteilt, "eine Sabotage- und Aufklärungsgruppe der ukrainischen Streitkräfte" sei in die Region im Süden Russlands eingedrungen.
20230521             Zwei Verletzte seien ins Krankenhaus eingeliefert worden, so Gladkow auf seinem Telegram-Kanal.
20230521             In sozialen Netzwerken gab es seit dem Morgen Berichte über den Beschuss grenznaher Orte.
20230521             Der ukrainische Militärgeheimdienst bestätigte Kämpfe in der Region und beschuldigte russische Paramilitärs.
20230521             Konfliktparteien als Quelle
20230521             Angaben zu Kriegsverlauf, Beschuss und Opfern durch offizielle Stellen der russischen und der ukrainischen Konfliktparteien können in der aktuellen Lage nicht unmittelbar von unabhängiger Stelle überprüft werden.
202305211538         Uhr
20230521             Ermittler lassen neue Berichte zu Nord Stream unkommentiert
20230521             Bundesanwaltschaft und Bundesregierung haben Berichte, nach denen eine Spur bei den Ermittlungen zu Explosionen an den Gaspipelines Nord Stream 1 und 2 in die Ukraine führen soll, unkommentiert gelassen".
20230521             Die Identität der Täter und deren Tatmotive sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen",
20230521             teilte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit".
20230521             Belastbare Aussagen hierzu, insbesondere zur Frage einer staatlichen Steuerung, können derzeit nicht getroffen werden".
20230521             Laut Recherchen unter anderem von NDR, WDR, "SZ" sollen offenbar mehrere neue Spuren in Richtung Ukraine führen: Es gehe um mutmaßliche Briefkastenfirmen und um eine Person mit möglichen Verbindungen zum ukrainischen Militär. Regierungssprecher Steffen Hebestreit sagte lediglich, es gebe "drei oder vier unterschiedliche Theorien, wer das gewesen sein kann".
20230521             Die Jacht "Andromeda" liegt in einem Trockendock in Dranske auf der Insel Rügen.
20230521             Player: video"Wir haben uns vor allem mit deutschen Ermittlungen beschäftigt",
20230521             Manuel Bewarder, NDR, zu neuen Spuren nach Nordstream-Pipeline-Anschlägen
20230521             exklusiv
20230521             21.05.2023
20230521             Anschlag auf Nord-Stream-Pipelines Neue Spur führt offenbar in die Ukraine
20230521             Nach Informationen von NDR, WDR und SZ gehen Ermittler einer neuen Spur nach.
20230521             Sie führt offenbar zu einem Ukrainer. mehr
202305211441         Uhr
20230521             Belgorod: Ukraine beschuldigt russische Paramilitärs
20230521             Der ukrainische Militärgeheimdienst geht einem Medienbericht zufolge davon aus, dass Mitglieder einer russischen paramilitärischen Gruppe hinter den mutmaßlichen Angriffen auf die russische Region Belgorod stecken.
20230521             Dies sagte der Sprecher des Militärgeheimdienstes, Andrij Jusow, dem ukrainischen Medienportal "Hromadske".
20230521             Ob Beweise dafür vorliegen, wurde nicht berichtet.
20230521             Konfliktparteien als Quelle
20230521             Angaben zu Kriegsverlauf, Beschuss und Opfern durch offizielle Stellen der russischen und der ukrainischen Konfliktparteien können in der aktuellen Lage nicht unmittelbar von unabhängiger Stelle überprüft werden.
202305211346         Uhr
20230521             Gouverneur von Belgorod: Ukrainische Saboteure in Russland
20230521             Der Gouverneur der russischen Region Belgorod hat der ukrainischen Armee vorgeworfen, Saboteure über die Grenze zu schicken.
20230521             Eine "Sabotage-Gruppe" habe den Bezirk Graiworon und damit russisches Territorium erreicht, teilte Wjatscheslaw Gladkow auf Telegram mit.
20230521             Die russischen Sicherheitskräfte und die Armee ergriffen Maßnahmen, um den Einfall abzuwehren und den Feind zu eliminieren.
20230521             Zuvor veröffentlichte der mit den russischen Sicherheitsdiensten verbundene Telegram-Kanal Basa Aufnahmen, die einen Angriff eines ukrainischen Panzers auf einen russischen Grenzposten zeigen sollen.
20230521             Die russische Region Belgorod grenzt an die Ukraine, ihre gleichnamige Hauptstadt liegt nur wenige Kilometer entfernt von der ukrainischen Stadt Charkiw.
20230521             Karte Ukraine, schraffiert: von Russland besetzte Gebiete
20230521             Schraffiert: von Russland besetzte Gebiete
202305211320         Uhr
20230521             Kiew: Teil Bachmuts weiter unter ukrainischer Kontrolle
20230521             In der umkämpften Stadt Bachmut im Gebiet Donezk sind nach Darstellung Kiews weiter ukrainische Soldaten".
20230521             Unsere Truppen kontrollieren in Bachmut gewisse Objekte und im Stadtteil 'Flugzeug' den Sektor mit Einfamilienhäusern",
20230521             schrieb die stellvertretende Verteidigungsministerin Hanna Maljar bei Telegram.
20230521             Die russischen Truppen durchkämmten die von ihnen eroberten Stadtteile nach ukrainischen Soldaten.
20230521             Um die Anhöhen nördlich und südlich der Stadt werde weiter gekämpft.
20230521             Der Vizeministerin zufolge ziehen die russischen Truppen zusätzliche Reserven heran".
20230521             Die Verteidigung von Bachmut erfüllt ihre militärische Aufgabe",
20230521             betonte Maljar.
20230521             Den russischen Truppen seien riesige Verluste zugefügt und ihr Angriffspotenzial gesenkt worden.
20230521             Zudem habe die ukrainische Seite wichtige Zeit gewonnen.
20230521             Player: audioLage in Bachmut aus ukrainischer Sicht
20230521             Hintergrundbild für den Audioplayer | ARD-aktuell
20230521             Lage in Bachmut aus ukrainischer Sicht
202305210000         04:08
20230521             Andrea Beer, ARD Kiew, 22.05.2023 12:15 Uhr
20230521             Konfliktparteien als Quelle
20230521             Angaben zu Kriegsverlauf, Beschuss und Opfern durch offizielle Stellen der russischen und der ukrainischen Konfliktparteien können in der aktuellen Lage nicht unmittelbar von unabhängiger Stelle überprüft werden.
202305211233         Uhr
20230521             Betreiber: AKW Saporischschja wieder an externer Stromversorgung
20230521             Die externe Stromversorgung für das Atomkraftwerk Saporischschja im Süden der Ukraine ist nach Angaben des staatlichen ukrainischen Netzbetreibers Ukrenergo wiederhergestellt.
20230521             Zuvor habe es einen kurzen Ausfall nach einem Brand in einer Elektrizitätsanlage in der Stadt Saporischschja gegeben, teilt Ukrenergo mit".
20230521             Das Kraftwerk stellt auf die Stromversorgung aus dem ukrainischen Stromnetz um".
20230521             Ein von der Regierung in Moskau eingesetzter Statthalter eines Teils der von Russland kontrollierten Region hatte mitgeteilt, das AKW sei von der externen Stromversorgung abgeschnitten und werde über Notaggregate versorgt.
20230521             Statthalter Wladimir Rogow beschuldigte die Ukraine, eine unter ihrer Kontrolle stehende Stromleitung gekappt zu haben.
20230521             Das AKW selbst wird seit geraumer Zeit von russischen Truppen kontrolliert, betrieben wird es aber vom ukrainischen Personal.
20230521             Die ukrainische Flagge weht über dem Parlamentsgebäude in Kiew.
20230521             Die ukrainische Flagge weht über dem Parlamentsgebäude in Kiew.
20230521             10.05.2023
20230521             Aktuelle Meldungen zum Ukraine-Krieg
20230521             Hier finden Sie eine Übersicht aller Berichte von tagesschau.de zum Ukraine-Krieg mehr
202305211229         Uhr
20230521             Söldnergruppe Wagner will bis zum 1. Juni aus Bachmut abziehen
20230521             Der Chef der russischen Söldnergruppe Wagner, Jewgeni Prigoschin, hat angekündigt, seine Kämpfer noch in diesem Monat aus der ostukrainischen Stadt Bachmut abzuziehen".
20230521             Wagner wird Artemowsk zwischen dem 25. Mai und dem 1. Juni verlassen",
20230521             sagte Prigoschin in einer Sprachnachricht im Onlinedienst Telegram und nannte dabei Bachmut bei einem früheren Namen, der sich auf einen sowjetischen Revolutionär bezieht.
20230521             Prigoschin sagte in seiner Sprachnachricht, die Söldner hätten vor der geplanten Übergabe der Stadt Bachmut an die russische Armee "Verteidigungslinien" in den westlichen Außenbezirken der Stadt errichtet".
20230521             Wenn das Verteidigungsministerium nicht genügend Personal hat, haben wir Tausende von Generälen",
20230521             sagte Prigoschin.
20230521             Sowohl Wagner als auch die russische Armee hatten am Wochenende die Einnahme von Bachmut für sich reklamiert - Kiew bestritt dies allerdings und sagte, die eigene Armee kontrolliere noch einen kleinen Teil der ostukrainischen Stadt und kämpfe dort weiter.
20230521             Konfliktparteien als Quelle
20230521             Angaben zu Kriegsverlauf, Beschuss und Opfern durch offizielle Stellen der russischen und der ukrainischen Konfliktparteien können in der aktuellen Lage nicht unmittelbar von unabhängiger Stelle überprüft werden.
20230521             Jewgeni Prigoschin
20230521             Jewgeni Prigoschin
20230521             20.05.2023
20230521             Krieg gegen die Ukraine Wagner-Chef behauptet Einnahme von Bachmut
20230521             Ukrainische Offizielle dementieren entschieden: Die Kämpfe dauerten an. mehr
202305211228         Uhr
20230521             Continental verkauft Werk in russischem Kaluga
20230521             Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental ist beim geplanten Rückzug aus Russland einen wichtigen Schritt weiter.
20230521             Das Werk in der Stadt Kaluga mit 1100 Beschäftigten wurde an das russische Unternehmen S8 Capital verkauft, wie der Dax-Konzern in Hannover mitteilte.
20230521             Wie viele andere Unternehmen reagierte Conti mit dem Entschluss auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine.
20230521             In dem Werk produzierte Continental unter anderem Pkw-Reifen, Servolenkungsleitungen sowie Teile für Luftfedersysteme für den russischen Markt.
20230521             Außerdem ist die Vertriebsgesellschaft für Reifen in Moskau Teil des Verkaufs.
20230521             Die Transaktion sei von den zuständigen Behörden genehmigt, hieß es weiter.
20230521             Über den Kaufpreis sowie weitere Details hätten die Parteien Stillschweigen vereinbart.
202305211208         Uhr
20230521             EU-Außenbeauftragter Borrell setzt auf Kampfjets für die Ukraine
20230521             Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell hat den Sinneswandel der USA bei Kampfjets für die Ukraine begrüßt. Borrell nannte es "ein gutes Zeichen",
20230521             dass der G7-Gipfel in Japan am Wochenende den Weg dafür bereitet habe, "die Ukraine mit den nötigen Jets auszustatten",
20230521             wie er vor einem EU-Außenministertreffen in Brüssel sagte".
20230521             Ich hoffe, dass wir der Ukraine bald solche Waffen zur Verfügung stellen können",
20230521             sagte Borrell.
20230521             Die USA hatten zuvor erstmals eine Bereitschaft zur Ausbildung ukrainischer Piloten bekundet.
20230521             Dies soll auch für F-16-Jets aus US-Produktion gelten.
20230521             Auch eine Lieferung westlicher Kampfjets an Kiew gilt nicht mehr als ausgeschlossen.
20230521             Bodenpersonal auf einer F-16 auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Angeles City (Phillippinen)
20230521             Bodenpersonal auf einer F-16 auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Angeles City (Phillippinen)
20230521             interview
20230521             22.05.2023
20230521             F-16-Kampfjets für die Ukraine "Ein wichtiges Signal an Russland"
20230521             Noch gibt es keine feste Zusage des Westens, der Ukraine F-16-Jets zu liefern. mehr
202305211206         Uhr
20230521             Dänemark möchte im Juli Ukraine-Friedensgipfel ausrichten
20230521             Dänemark möchte im Juli ein Gipfeltreffen ausrichten, um einen Weg zum Frieden zwischen Russland und der Ukraine zu finden.
20230521             Das teilte Außenminister Lars Lokke Rasmussen der Nachrichtenagentur Ritzau zufolge mit".
20230521             Wenn die Ukraine der Auffassung ist, dass die Zeit gekommen ist, um ein solches Treffen abzuhalten, dann wäre das fantastisch",
20230521             sagt der Minister".
20230521             Und dann wäre Dänemark natürlich gern der Gastgeber eines solchen Treffens".
202305211204         Uhr
20230521             Rufe nach deutscher Unterstützung von Kampfjet-Koalition
20230521             Nach dem grünen Licht der USA für die Ausbildung ukrainischer Piloten an F-16-Kampfjets wird in Koalition und Opposition über eine Unterstützung von deutscher Seite diskutiert".
20230521             Dass Deutschland nicht über dieses Flugzeug verfügt, heißt nicht, dass wir die Kampfjet-Koalition nicht unterstützen können",
20230521             sagte die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) der "Süddeutschen Zeitung"".
20230521             Deutschland könnte sich bei der Grundlagenausbildung einbringen oder Flugplätze als Drehscheibe zur Verfügung stellen".
20230521             "Wir sollten das Vorhaben unterstützen",
20230521             sagte auch der CDU-Sicherheitsexperte Roderich Kiesewetter der "SZ".
20230521             Deutschland könne sich mit Bewaffnung, Munition und Radarsensoren beteiligen und für die Luftbetankung sorgen".
20230521             Bei Bedarf sollten rasch Aufträge an die deutsche Rüstungsindustrie erteilt werden".
20230521             Wolodymyr Selenskyj verlässt nach seiner Ankunft am Flughafen Hiroshima ein Flugzeug.
20230521             Player: video"USA haben grundsätzlich der Ausbildung von Piloten an Kampfjets für Ukrain",
20230521             Jakob Mayr, ARD Brüssel, zzt.
20230521             Hiroshima, zu G7-Gipfel
20230521             20.05.2023
20230521             Selenskyj beim G7-Gipfel Kampfjet-Diskussion nimmt Fahrt auf
20230521             Der ukrainische Präsident Selenskyj nimmt heute am G7-Gipfel in Hiroshima teil.
20230521             Die "Kampfjet-Koalition" wächst. mehr
202305211159         Uhr
20230521             Moskau bezeichnet F-16 Kampfjets für Kiews Ziele als "nutzlos"
20230521             Russland hat die geplante Lieferung von F-16-Kampfjets an die Ukraine als nutzlos für den Kriegsverlauf bezeichnet.
20230521             Die Pläne des Westens und auch die Ausbildung ukrainischer Piloten an den F-16 hülfen nicht dabei, gegen Russland die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, sagte der russische Vize-Außenminister Sergej Rjabkow der Moskauer Nachrichtenagentur Interfax zufolge".
20230521             All diese Anstrengungen sind völlig nutzlos.
20230521             Unsere Fähigkeiten sind so, dass alle Ziele der militärischen Spezialoperation mit Sicherheit erreicht werden".
20230521             Russland nennt den vor rund 15 Monaten begonnenen Krieg offiziell militärische Spezialoperation.
20230521             Rjabkow betonte, die Versuche des "kollektiven Westens" unter Führung der USA, Angriffe auf die Sicherheit Russlands zu verüben, hätten keinen Erfolg.
20230521             Russland sei klar, dass alle irgendwie diskutierten Waffengattungen über kurz oder lang auch in der Ukraine landen würden.
20230521             Rjabkow sagte auch, dass Russland nicht zulassen werde, dass die mit US-Waffen angedrohten Schläge gegen die Schwarzmeer-Halbinsel Krim in die Tat umgesetzt würden.
20230521             Themen-Übersicht Krieg in der Ukraine
20230521             Ukraine-Krieg
20230521             Russland
20230521             Kriegsverbrechen
20230521             Sanktionen gegen Russland
20230521             Nato
20230521             Folgen des Ukraine-Kriegs
20230521             Energiepolitik
20230521             Kriegsflüchtlinge
202305211044         Uhr
20230521             London: Moskau arbeitet an neuer Elite-Einheit bei Luftstreitkräften
20230521             Russland will laut britischen Geheimdienstinformationen eine neue Elite-Einheit bei seinen Luftstreitkräften für den Einsatz in der Ukraine schaffen.
20230521             Das geht aus dem täglichen Geheimdienst-Bericht zum Krieg in der Ukraine des Verteidigungsministeriums in London hervor.
20230521             Demnach soll die neue Einheit aus Bombern und Hubschraubern bestehen und vor allem gegen Bodentruppen eingesetzt werden.
20230521             Erfahrene Piloten sollen mit hohen Summen für die neue Einheit mit dem Code-Wort "Shtorm" angeworben werden".
20230521             Die Schaffung der Gruppe wirft ein Schlaglicht auf Russlands Einschätzung, dass die reguläre Luftwaffe bei ihrer Hauptaufgabe, ukrainische Stellungen zu bombardieren, versagt hat",
20230521             so die Mitteilung weiter.
20230521             Das Verteidigungsministerium in London veröffentlicht seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine unter Berufung auf Geheimdienstinformationen täglich Informationen zum Kriegsverlauf.
20230521             Moskau wirft London eine Desinformationskampagne vor.
20230521             Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.
202305211036         Uhr
20230521             Gazprom-Inventar aus Wiener Büro wird versteigert
20230521             In Österreich werden 240 Exponate aus dem Büro des russischen Gaskonzerns Gazprom versteigert.
20230521             Nachdem im April ein Insolvenzantrag eingebracht worden sei, soll nun im Auftrag des Insolvenzverwalters die Einrichtung des Standortes in der Wiener Innenstadt versteigert werden, teilt das Auktionshaus Aurena mit.
20230521             Als Grund für den Insolvenzantrag sei die Einstellung der Gaslieferungen durch die Gazprom export Ltd. genannt worden.
20230521             Bei der Auktion am Mittwoch würden hochwertige Büromöbel, Gemälde, Akustikelemente sowie Safes und Aktenvernichter versteigert.
20230521             Unter den Hammer kommen aber auch einige Wandbilder, darunter eine Pipeline-Landkarte Europas und ein Luftbild der österreichischen Erdgas-Verteilstation Baumgarten. Laut Aurena liegen bereits zahlreiche Gebote vor.
202305211032         Uhr
20230521             IAEA-Chef: Sorge um AKW Saporischschja
20230521             Das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja ist erneut komplett von der externen Stromversorgung abgeschnitten.
20230521             Das teilte der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Rafael Grossi, mit".
20230521             Die nukleare Sicherheitslage im Kraftwerk ist extrem gefährdet",
20230521             schrieb Grossi auf Twitter.
20230521             Der ukrainische Atomkonzern Enerhoatom bestätigte den Zwischenfall.
20230521             Am Morgen sei die das Kraftwerk versorgende Hochspannungsleitung durch Beschuss beschädigt worden.
20230521             Die Kühlung würde mittels der vorhandenen Dieselgeneratoren gewährleistet.
20230521             Für diese sei für zehn Tage Treibstoff vorhanden. Insgesamt sei es bereits der siebte Ausfall der Stromversorgung seit dem Beginn der russischen Besetzung im März 2022.
20230521             Die IAEA in Wien ist besorgt, dass ein Ausfall der Kühlsysteme zu einer Überhitzung der Brennstäbe und des Atommülls und damit zu einem nuklearen Unfall führen könnte.
20230521             Grossi forderte erneut eine Vereinbarung zwischen Kiew und Moskau, das größte Kernkraftwerk Europas nicht anzugreifen und nicht als militärische Basis zu nutzen".
20230521             Das kann so nicht weitergehen",
20230521             schrieb er.
20230521             Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.
202305210918         Uhr
20230521             Ukraine bekräftigt anhaltenden Kampf um Bachmut
20230521             Die ukrainische Armee hat ihren anhaltenden Kampf um die Stadt Bachmut bekräftigt und damit russische Angaben dementiert, die Stadt sei vollständig gefallen.
20230521             Trotz der Versuche russischer Kräfte "die Kontrolle über die ganze Stadt zu erlangen" verteidigten ukrainische Einheiten weiterhin "mehrere Gebäude und eine Reihe von Befestigungen im südwestlichen Teil Bachmuts",
20230521             sagte der Sprecher des Ostkommandos der ukrainischen Armee, Serhij Tscherewatyj, am Abend im ukrainischen Fernsehen.
20230521             Dem ukrainischen Generalstab zufolge sind Bachmut und die nahe Donezk gelegene Kleinstadt Marjinka weiterhin das "Epizentrum der Kämpfe".
20230521             Die "Schlacht um Bachmut" gehe weiter, hieß es in der Erklärung des Generalstabs.
20230521             Vize-Verteidigungsministerin Hanna Maljar erklärte, ukrainische Kräfte hätten Bachmut "teilweise eingekreist",
20230521             nachdem sie zuvor die durch Russland gehaltenen Flanken durchbrochen hätten.
20230521             Für Russland sei die Situation in Bachmut "sehr schwierig".
20230521             Die ukrainischen Kräfte hielten in der Stadt weiterhin "bestimmte Industrieanlagen und Infrastruktureinrichtungen".
20230521             Am Samstag hatte die russische Armee zunächst die vollständige Eroberung Bachmuts gemeldet und Russlands Präsident Wladimir Putin später der Armee und der Söldnergruppe Wagner am Samstag zur Einnahme der Stadt gratuliert.
20230521             Am Sonntag waren dann Äußerungen Selenskyjs beim G7-Gipfel in Hiroshima zunächst als mögliches Eingeständnis der russischen Einnahme interpretiert worden, später dementierte sein Sprecher dies allerdings.
20230521             Das von der ukrainischen Armee herausgegebene Foto zeigt zerstörte Wohnblocks in Bachmut, Rauch steigt auf.
20230521             (Archivbild aus dem Mai 2023)
20230521             Player: videoEntgegen russischem Verteidigungsministerium bestreitet ukrainischer Präsident Selenskyj Eroberung Bachmuts
20230521             21.05.2023
20230521             Selenskyj zur Lage in Bachmut "Es ist eine Tragödie"
20230521             Haben die russischen Truppen Bachmut vollständig eingenommen? mehr
202305210903         Uhr
20230521             US-Institut sieht Wagner-Gruppe geschwächt
20230521             Die russische Wagner-Gruppe ist nach Einschätzung westlicher Experten durch die Kämpfe um die ostukrainische Stadt Bachmut geschwächt.
20230521             Die Söldner seien durch die Abnutzung kaum in der Lage zu neuen Angriffen außerhalb der Stadt, teilte das US-Institut für Kriegsstudien (ISW) in Washington mit.
20230521             Zugleich gingen die Militäranalysten davon aus, dass Bachmut größtenteils von russischen Truppen kontrolliert wird.
20230521             Die ukrainischen Streitkräfte hingegen führten im Norden und Süden von Bachmut Gegenangriffe und kontrollierten Verbindungswege um die Stadt.
20230521             Wagner-Chef Jewgeni Prigoschin hatte am Wochenende die komplette Einnahme Bachmuts erklärt.
20230521             Er kündigte an, sich aus der Stadt zurückzuziehen und sie am 25. Mai den regulären russischen Streitkräften zu übergeben.
20230521             Nach Einschätzung der ISW-Experten benötigen die russischen Streitkräfte womöglich weitere Verstärkung, um Bachmut, das weitgehend in Ruinen liegt, zu halten und die Flanken zu schützen.
20230521             Damit könnten die Russen auch nicht - wie geplant - im Westen in Richtung Kostjantyniwka und im Norden in Richtung Soledar vorstoßen.
20230521             Zwei Männer in Camouflage vor dem "PMC Wagner Centre" der Wagner-Gruppe.
20230521             Player: audioDie Wagner-Truppe: Russlands nicht existente Privatarmee
20230521             12.01.2023
20230521             Wagner-Truppe in der Ukraine Russlands Söldnerarmee, die keine sein darf
20230521             Die Wagner-Truppe kämpft an der Seite der russischen Armee in der Ukraine.
20230521             Welche Rolle spielen die Söldner? mehr
202305210857         Uhr
20230521             Ukraine: Verletzte bei Angriffen in der Region Dnipropetrowsk
20230521             Russland hat die ukrainische Region Dnipropetrowsk in der Nacht mit Drohnen und Marschflugkörpern angegriffen.
20230521             Acht Menschen seien verletzt worden, von denen drei im Krankenhaus behandelt werden müssten, teilte der Gouverneur der Region, Serghij Lyssak, im Nachrichtenkanal Telegram mit.
20230521             Die Flugabwehr habe 15 Drohnen und vier Marschflugkörper abgeschossen, sagte er.
20230521             Lyssak veröffentlichte auch Fotos von schwer beschädigten Wohnhäusern, Unternehmen und Autos.
20230521             In der Ukraine gab es in der Nacht zum Montag einmal mehr Luftalarm.
20230521             Die Luftstreitkräfte des Landes teilten am Morgen mit, dass ein russischer Kampfjet vom Typ Suchoi Su-35 und vier Raketen abgeschossen worden seien.
20230521             Zudem seien 20 sogenannte Kamikaze-Drohnen vom iranischen Typ Shahed-136/131 vom Himmel geholt worden.
20230521             Den Angaben nach feuerte Russland insgesamt 16 Raketen auf das Nachbarland ab.
20230521             Konfliktparteien als Quelle
20230521             Angaben zu Kriegsverlauf, Beschuss und Opfern durch offizielle Stellen der russischen und der ukrainischen Konfliktparteien können in der aktuellen Lage nicht unmittelbar von unabhängiger Stelle überprüft werden.
20230521             Karte Ukraine, schraffiert: von Russland besetzte Gebiete
20230521             Schraffiert: von Russland besetzte Gebiete
202305210857         Uhr
20230521             Russland: AKW Saporischschja von externer Stromversorgung abgeschnitten
20230521             Das Atomkraftwerk Saporischschja im Süden der Ukraine ist russischen Angaben zufolge von der externen Stromversorgung abgeschnitten.
20230521             Es werde über Notaggregate versorgt, teilte ein von der Regierung in Moskau eingesetzter Statthalter eines Teils der von Russland kontrollierten Region mit.
20230521             Statthalter Wladimir Rogow beschuldigt die Ukraine, eine unter ihrer Kontrolle stehende Stromleitung gekappt zu haben.
20230521             Eine Stellungnahme der Ukraine lag zunächst nicht vor.
20230521             Das Bild zeigt einen russischen Soldaten Anfang Mai 2022 vor dem AKW Saporischschja
20230521             Das AKW Saporischschja wird nach russischen Angaben über Notaggregate versorgt.
202305210746         Uhr
20230521             EU-Außenminister beraten über Militärhilfe für die Ukraine
20230521             Die Außenminister der Europäischen Union beraten ab heute Vormittag in Brüssel über weitere Militärhilfen für die Ukraine.
20230521             Geplant ist eine neue Tranche von 500 Millionen Euro.
20230521             Zuletzt blockierte Ungarn die Freigabe der Gelder, weil die Ukraine die größte ungarische Bank OTP kürzlich als Kriegssponsor eingestuft hatte.
20230521             Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) will sich in Brüssel zudem für eine Ausweitung von Mehrheitsentscheidungen der EU stark machen, um solche Blockaden künftig zu verhindern.
20230521             Dafür ist ein Treffen mit rund zehn weiteren Ländern vorgesehen. Bisher müssen alle Entscheidungen in der Außenpolitik einstimmig fallen.
20230521             Hintergrundbild für den Audioplayer
20230521             Player: audioEU-Außenminister beraten in Brüssel: Streit über neue Ukraine-Militärhilfe
20230521             2 Min
20230521             Audio
20230521             22.05.2023
20230521             EU-Außenminister beraten in Brüssel: Streit über neue Ukraine-Militärhilfe
202305210741         Uhr
20230521             Ukraine: Russland fliegt Luftangriff auf Dnipro
20230521             Russland hat ukrainischen Angaben zufolge in der Nacht einen Luftangriff auf die südostukrainische Stadt Dnipro geflogen".
20230521             Dank der Verteidigungskräfte haben wir den Angriff überstanden.
20230521             Einzelheiten werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben",
20230521             teilte der Gouverneur Serhij Lyssak auf seinem Telegram-Kanal mit.
20230521             Die Nachrichtenagentur RBC-Ukraine meldete, dass in Dnipro während der mehr als 90 Minuten dauernden Luftangriffswarnung etwa 15 Explosionen zu hören waren.
20230521             Es war nicht sofort klar, ob es sich bei den Explosionen um die Zerstörung der Raketen durch ukrainische Luftabwehrsysteme handelte oder um einschlagende russische Raketen oder Drohnen.
20230521             Konfliktparteien als Quelle
20230521             Angaben zu Kriegsverlauf, Beschuss und Opfern durch offizielle Stellen der russischen und der ukrainischen Konfliktparteien können in der aktuellen Lage nicht unmittelbar von unabhängiger Stelle überprüft werden.
202305210317         Uhr
20230521             Russland droht wegen möglicher Kampfjet-Lieferungen
20230521             Auch werde jeder ukrainische Angriff auf die Krim als Angriff auf Russland betrachtet werden, schrieb Anatoli Antonow auf dem Telegram-Kanal der Botschaft in Washington".
20230521             Es ist wichtig, dass die Vereinigten Staaten die russische Reaktion darauf genau kennen".
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-montag-258.html#Kampfjet
20230521             Das Atomkraftwerk Saporischschja im Süden der Ukraine ist russischen Angaben zufolge von der externen Stromversorgung abgeschnitten.
20230521             Es werde über Notaggregate versorgt, teilte ein von der Regierung in Moskau eingesetzter Statthalter eines Teils der von Russland kontrollierten Region mit.
20230521             Statthalter Wladimir Rogow beschuldigt die Ukraine, eine unter ihrer Kontrolle stehende Stromleitung gekappt zu haben.
20230521             Eine Stellungnahme der Ukraine lag zunächst nicht vor.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-montag-258.html#Saporischschja
20230521             Russland hat die geplante Lieferung von F-16-Kampfjets an die Ukraine als nutzlos für den Kriegsverlauf bezeichnet.
20230521             Die Pläne des Westens und auch die Ausbildung ukrainischer Piloten an den F-16 hülfen nicht dabei, gegen Russland die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, sagte der russische Vize-Außenminister Sergej Rjabkow der Moskauer Nachrichtenagentur Interfax zufolge".
20230521             All diese Anstrengungen sind völlig nutzlos.
20230521             Unsere Fähigkeiten sind so, dass alle Ziele der militärischen Spezialoperation mit Sicherheit erreicht werden".
20230521             Rjabkow betonte, die Versuche des "kollektiven Westens" unter Führung der USA, Angriffe auf die Sicherheit Russlands zu verüben, hätten keinen Erfolg.
20230521             Russland sei klar, dass alle irgendwie diskutierten Waffengattungen über kurz oder lang auch in der Ukraine landen würden.
20230521             Rjabkow sagte auch, dass Russland nicht zulassen werde, dass die mit US-Waffen angedrohten Schläge gegen die Schwarzmeer-Halbinsel Krim in die Tat umgesetzt würden.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-montag-258.html#Moskau
20230521             Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell hat den Sinneswandel der USA bei Kampfjets für die Ukraine begrüßt. Borrell nannte es "ein gutes Zeichen",
20230521             dass der G7-Gipfel in Japan am Wochenende den Weg dafür bereitet habe, "die Ukraine mit den nötigen Jets auszustatten",
20230521             wie er vor einem EU-Außenministertreffen in Brüssel sagte".
20230521             Ich hoffe, dass wir der Ukraine bald solche Waffen zur Verfügung stellen können",
20230521             sagte Borrell.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-montag-258.html#EU-Aussenbeauftragter-Borrell-setzt-auf-Kampfjets-fuer-die-Ukraine
20230521             Die externe Stromversorgung für das Atomkraftwerk Saporischschja im Süden der Ukraine ist nach Angaben des staatlichen ukrainischen Netzbetreibers Ukrenergo wiederhergestellt.
20230521             Zuvor habe es einen kurzen Ausfall nach einem Brand in einer Elektrizitätsanlage in der Stadt Saporischschja gegeben, teilt Ukrenergo mit".
20230521             Das Kraftwerk stellt auf die Stromversorgung aus dem ukrainischen Stromnetz um".
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-montag-258.html#Stromversorgung
20230521             Der ukrainische Militärgeheimdienst geht einem Medienbericht zufolge davon aus, dass Mitglieder einer russischen paramilitärischen Gruppe hinter den mutmaßlichen Angriffen auf die russische Region Belgorod stecken.
20230521             Dies sagte der Sprecher des Militärgeheimdienstes, Andrij Jusow, dem ukrainischen Medienportal "Hromadske".
20230521             Ob Beweise dafür vorliegen, wurde nicht berichtet.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-montag-258.html#Belgorod-Ukraine-beschuldigt-russische-Paramilitaers
20230521             Bundesanwaltschaft und Bundesregierung haben Berichte, nach denen eine Spur bei den Ermittlungen zu Explosionen an den Gaspipelines Nord Stream 1 und 2 in die Ukraine führen soll, unkommentiert gelassen".
20230521             Die Identität der Täter und deren Tatmotive sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen",
20230521             teilte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit".
20230521             Belastbare Aussagen hierzu, insbesondere zur Frage einer staatlichen Steuerung, können derzeit nicht getroffen werden".
20230521             Laut Recherchen unter anderem von NDR, WDR, "SZ" sollen offenbar mehrere neue Spuren in Richtung Ukraine führen: Es gehe um mutmaßliche Briefkastenfirmen und um eine Person mit möglichen Verbindungen zum ukrainischen Militär. Regierungssprecher Steffen Hebestreit sagte lediglich, es gebe "drei oder vier unterschiedliche Theorien, wer das gewesen sein kann".
www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/nordstream-andromeda-ukraine-russland-100.html
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-montag-258.html#Ermittler-lassen-neue-Berichte-zu-Nord-Stream-unkommentiert
20230521             Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Bruno Kahl, hat die Machtposition von Russlands Präsident Wladimir Putin als derzeit stabil bezeichnet".
20230521             Wir sehen keine Risse in dem System Putin",
20230521             sagte Kahl bei der Bundesakademie für Sicherheitspolitik.
20230521             Die öffentliche Kritik an der Kriegsführung sei Teil üblicher Auseinandersetzungen in Russland, aber keine Gefahr für das System Putin.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-montag-258.html#BND-Praesident-Keine-Risse-im-System-Putin
        _HEUTE_0522_ :

blog.alfatomega.com/_heute_0522/