20230301 :


20230301125444
        _HEUTE_0302_ :

blog.alfatomega.com/_heute_0302/
20230301             Mittwoch, 1. März 2023
20230301             Hinter den Kulissen der Notenbank: Wie Christine Lagarde mit neuem Führungsstil Europas Wirtschaft retten will Von manager-magazin-Redakteurin Katharina Slodczyk
202303010009 Wirtschaft
20230301             Frauen in Nordkorea: »Für viele geht es jetzt ums Überleben«
1—INTERVIEW—VON—KATHARINA—GRAÇA Peters
202303010010 Ausland
20230301             Nach Angriff auf Regierungsviertel: Richter in Brasilien lässt 173 Bolsonaro-Anhänger vorläufig frei
202303010032 Ausland
www.spiegel.de/ausland/richter-in-brasilien-laesst-173-bolsonaro-anhaenger-vorlaeufig-frei-a-43f8e5f1-4297-43c8-8f3a-be76a1991ff9
20230301             Bola Ahmed Tinubu: Kandidat der Regierungspartei zum Sieger der Präsidentschaftswahl in Nigeria erklärt
202303010506 Ausland
www.spiegel.de/ausland/nigeria-bola-ahmed-tinubu-kaniddat-der-regierungspartei-zum-sieger-der-praesidentschaftswahl-erklaert-a-7d809923-e165-4e3d-8db1-9d4b7de65e8d
20230301             Zwischen Friedenswunsch und Panzerlieferungen: Was Putins Krieg – erst jetzt – in Deutschland auslöst Ein Podcast von Melanie Amann und Yasemin Yüksel
202303010600 Politik
20230301             Sofortabzug aus Westafrika?: Streit über Einsatz der Bundeswehr in Mali verschärft sich
VON—MATTHIAS—GEBAUER und Marina Kormbaki
202303010602 Politik
20230301             Umstrittener Gesetzesentwurf: FDP will Öl- und Gasheizungsverbot verhindern
202303010654 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/fdp-will-oel-und-gasheizungsverbot-verhindern-a-f246b17d-5e5d-4ba2-8a69-83d353e8c3bf
20230301             Gemeinsames Votum von SPD und AfD: Seit an Seit mit Extremisten
VON—STEFFEN—WINTER
202303010706 Politik
20230301             Auslandskorrespondenten über Berichterstattung aus China: »2022 war mit Abstand das schwierigste Jahr«
202303010747 Ausland
www.spiegel.de/ausland/china-coronaregeln-schraenken-berichterstattung-in-china-weiter-ein-a-5d8b2852-986f-403b-8587-c36f21e630e6
20230301             Umfrage unter Schulleitungen: Benachteiligte Kinder erhalten oft zu wenig Förderung
202303010749 Panorama
www.spiegel.de/panorama/bildung/schulen-in-deutschland-benachteiligte-kinder-erhalten-oft-zu-wenig-foerderung-umfrage-a-0c878b51-5168-40f7-9f37-abf7bfea4a00
20230301             Starke Konjunkturdaten: Stimmung in chinesischer Industrie hellt sich deutlich auf
202303010813 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/china-stimmung-in-industrie-hellt-sich-deutlich-auf-a-c8b61123-ed5e-4bf7-a313-7b9dd3b0e957
20230301             Greenwashing-Vorwürfe: Britische Aufsicht rügt Werbeplakat der Lufthansa
202303010838 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lufthansa-britische-aufsicht-ruegt-werbeplakat-der-airline-a-25bcca51-8ae4-4421-93d3-1793768ffc46
20230301             Wintereinbruch in Spanien: Schnee auf Mallorca, bis minus 16 Grad auf dem Festland
202303011013 Panorama
www.spiegel.de/panorama/mallorca-schnee-auf-der-insel-bis-minus-16-grad-auf-dem-festland-in-spanien-a-2e2bbb8d-f316-4f0e-bf5f-a43e7e6b8fd8
20230301             Angebliche Einmischung in interne Angelegenheiten: Iran weist zwei deutsche Diplomaten aus
202303011040 Ausland
www.spiegel.de/ausland/iran-weist-zwei-deutsche-diplomaten-aus-a-7d958529-b921-467b-b9c1-aa65f60a5c64
20230301             Klimaschädlicher Pkw-Antrieb: Italien will gegen Verbrenner-Aus der EU stimmen
202303011124 Mobilität •
www.spiegel.de/auto/widerstand-gegen-eu-vorhaben-italien-will-gegen-verbrenner-aus-der-eu-stimmen-a-d767db33-1155-4c3e-895d-d45a5f986dd4
20230301             Keine Überweisung an den Bund: Bundesbank muss eine Milliarde Euro aus Risikovorsorge anzapfen
202303011152 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/bundesbank-muss-eine-milliarde-euro-aus-risikovorsorge-anzapfen-a-c44f1551-41d2-4aa9-85f0-2977f2a8f0cc
20230301             Corona-Ursprung: FBI-Direktor bezeichnet Laborpanne als »höchstwahrscheinlich«
202303011217 Wissenschaft •
www.spiegel.de/wissenschaft/natur/fbi-direktor-coronavirus-war-hoechstwahrscheinlich-eine-laborpanne-a-acdabd2f-a482-4c0c-976d-ed5afac68ae7
20230301             Temporärer Ausfall der Timeline: Twitter offenbar weltweit gestört
202303011219 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/apps/twitter-down-nutzer-berichten-ueber-probleme-bei-kurznachrichtendienst-a-9054fe6d-1ada-4b7a-8793-1ed0b6d8c583
20230301             Streit in der Berliner SPD: Jusos rebellieren gegen Giffeys GroKo-Plan
202303011222 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/franziska-giffey-jusos-rebellieren-gegen-koalitionsplaene-mit-cdu-a-4cc16a77-229c-43a9-ba6b-759ea5634e09
20230301             ChatGPT-Konkurrent: Microsoft baut KI-Suche in Windows 11 ein
202303011227 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/bing-microsoft-baut-ki-suche-in-windows-11-ein-a-246c3d50-4ef1-42d5-839b-fba666fa1798
20230301             Gefahr für die amerikanische Wirtschaft: Angst vor dem Zinsschock
VON—INES—ZÖTTL, Washington
202303011250 Wirtschaft
20230301             »Israel ist nicht Ungarn«: Israelis protestieren mit »Tag der Störung« gegen Justizreform
202303011306 Ausland •
www.spiegel.de/ausland/israel-tag-der-stoerung-gegen-justizreform-a-2ba83d67-a5d0-41a6-9208-b0432dbc720b
20230301             Wed Mar 1 2023
20230301             [l] Verwendet hier jemand ein TPM?
20230301             Da war ja der Hinweis schon im Namen".
20230301             Trusted Computing",
20230301             nicht "Trustworthy Computing".
20230301             Trusted heißt "wir haben euch an den Schamhaaren, ihr müsst uns vertrauen!
20230301             MWAHAHAHAHA".
20230301             Das wissen nur die Wenigsten.
20230301             An authenticated, local attacker could send maliciously crafted commands to a vulnerable TPM allowing access to sensitive data.
20230301             In some cases, the attacker can also overwrite protected data in the TPM firmware.
20230301             This may lead to a crash or arbitrary code execution within the TPM.
20230301             Because the attacker's payload runs within the TPM, it may be undetectable by other components of the target device.
20230301             Der Bug ist in der Referenz-Implementation des Konsortiums.
20230301             Ein Schelm, wer hier eine Backdoor vermutet.
20230301             Gibt bestimmt gute Gründe für das Engagement der NSA.
blog.fefe.de/?ts=9d01d7ea
kb.cert.org/vuls/id/782720
trustedcomputinggroup.org/resource/the-case-for-turning-on-trusted-platform-modules/
20230301             [l] Die IAEA hat im Iran ein paar hochangereicherte Uranpartikel gefunden.
20230301             Kontext: Wikipedia zur Urananreicherung.
20230301             TL;DR: Für Kernkraftwerke braucht man 3-5% Anreicherung im Uran.
20230301             Für Atombomben braucht man 85-90%.
20230301             Der Iran sagt offiziell, sie seien nur an friedlicher Nutzung interessiert und wollen auf 60% anreichern.
20230301             Das ist an sich schon ein Widerspruch.
20230301             Die Mengen, die jetzt gefunden wurden, sind sehr klein.
20230301             Der Iran ist auch nicht daran gebunden, keine Atomwaffen zu erforschen oder zu bauen, weil Donald "Trampeltier" Trump den Vertrag aufgekündigt hat, der das verboten hätte.
20230301             Der Iran sagt jetzt, diese Partikel seien bloß ein unbeabsichtigtes Nebenprodukt ihrer 60%-Anreicherung gewesen.
20230301             Das klingt erstmal direkt wie eine Schutzbehauptung, wobei aber nicht ganz klar ist, was hier geschützt werden sollte.
20230301             Welches Land sollte dem Iran den Bau von Kernwaffen verbieten?
20230301             Und mit welchem Recht?
20230301             Wenn ich der Iran wäre, würde ich jedenfalls Kernwaffen haben wollen.
20230301             Die sind umzingelt von Bedrohungen.
20230301             Israel hat schon im Iran herumgebombt und hat Atombomben, die Saudis haben auch Atombomben und sind dem Iran feindlich gesinnt, die Russen haben sich in letzter Zeit auch nicht gerade als stabilisierender Faktor herausgestellt... und die ständige Drohrhetorik der Amerikaner hilft sicher auch nicht.
20230301             Wer kann dem Iran übel nehmen, wenn sie Atomwaffen haben wollen?
20230301             Der Iran wird das einfach erst offiziell ansagen wollen, wenn sie fertig sind.
20230301             Nicht dass das was ändern würde.
20230301             Was soll passieren, wenn sie das jetzt ansagen würden, dass sie natürlich doch an Atomwaffen arbeiten?
20230301             Sanktionen?
20230301             *schnaub*
blog.fefe.de/?ts=9d01d863
www.tagesschau.de/ausland/asien/uran-iran-partikel-fund-101.html
de.wikipedia.org/wiki/Uran-Anreicherung
20230301             [l] Ein Leser weist darauf hin, dass in Garching ein Forschungsreaktor mit hochangereichertem Uran läuft.
20230301             Also so war das gedacht.
20230301             Tatsächlich steht er seit Covid still.
20230301             Aber das hochangereicherte Uran (sogar 93%) liegt da anscheinend noch rum.
20230301             Das wäre kernwaffenfähig von der Anreicherung her.
blog.fefe.de/?ts=9d01f97e
www.sueddeutsche.de/bayern/atomkraft-garching-bei-muenchen-forschungsreaktor-mit-hochangereichertem-uran-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220324-99-656968
20230301             Der russische Präsident hat angeordnet, die Grenzen seines Landes besser überwachen zu lassen.
20230301             Die Ankündigung kam während einer Ansprache in Moskau am Dienstag.
20230301             Darin erwähnte Putin die jüngsten Vorfälle mit Drohnen auf russischem Gebiet nicht direkt.
20230301             Der zeitliche Zusammenhang ist jedoch offensichtlich.
20230301             Von Mittwoch an treffen sich die Außenminister der G20-Runde der führenden Wirtschaftsmächte in Indien.
20230301             Mit Spannung wird der Auftritt des russischen Außenministers Sergej Lawrow in der Hauptstadt Neu-Delhi erwartet.
20230301             Im vergangenen Juli hatte Lawrow beim jüngsten G20-Außenministertreffen auf der indonesischen Insel Bali für einen Eklat gesorgt.
20230301             Damals verließ er den Saal direkt nach seiner Rede und hörte sich die Wortmeldungen seiner Kritiker nicht mehr an.
20230301             Das G20-Treffen in Indien gilt als die erste große Konferenz seit Bali, bei der Lawrow mit westlichen Kolleginnen und Kollegen zusammentrifft.
20230301             Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat sich mit Nachdruck für eine strafrechtliche Aufarbeitung des russischen Angriffskriegs auf sein Land auf internationaler Ebene ausgesprochen.
20230301             »Wir werden dieses gesamte russische völkermörderische System – von den Rädchen bis zu den Architekten – zerschlagen und vor Gericht bringen«,
20230301             Der russische Angriff auf die Ukraine werde unweigerlich rechtliche Konsequenzen für alle haben, die eine solche Politik konzipiert, gebilligt und umgesetzt hätten, sagte Selenskyj.
20230301             »Und ich möchte betonen: Es geht nicht nur um die Ausführenden, sondern auch um die oberste politische und militärische Führung des Terrorstaates«.
20230301             Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko ist in Peking mit Chinas Ministerpräsident Li Keqiang zusammengetroffen.
20230301             Bei dem Besuch dürfte es bis Donnerstag auch um den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine und eine engere militärische Zusammenarbeit gehen.
20230301             Lukaschenko ist einer der engsten Verbündeten von Kremlchef Wladimir Putin.
20230301             Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell fordert, dass die G20-Außenminister bei ihrem bevorstehenden Treffen unter indischer Präsidentschaft den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine verurteilen.
20230301             »Ich bin sicher, dass die Fähigkeit der indischen Diplomatie dazu genutzt wird, Russland klar zu machen, dass dieser Krieg enden muss«,
20230301             sagte Borrell und fügte hinzu: »Dieser Krieg muss verurteilt werden«.
20230301             Ein ukrainischer Berater im Präsidentenbüro, Mykhailo Podolyak, hat auf Twitter betont, dass die Ukraine einen »Verteidigungskrieg« führe und russisches Territorium nicht angreife.
20230301             Der Kreml entgegnete, er schenke dieser Erklärung keinen Glauben.
20230301             Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte zu Podoljaks Äußerungen nur: »Wir glauben ihm nicht«.
20230301             Die Ukraine hat nach russischen Angaben die Halbinsel Krim massiv mit Drohnen angegriffen.
20230301             Die russischen Streitkräfte hätten den Angriff aber zurückgeschlagen,
20230301             Kurz vor Beginn des G20-Außenministertreffens in Indien hat der russische Außenminister Sergej Lawrow in der Hauptstadt Neu-Delhi seinen indischen Kollegen Subrahmanyam Jaishankar getroffen.
20230301             Man habe über die Kooperation beider Länder und auch über G20-Angelegenheiten gesprochen,
20230301             Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko hat bei einem Treffen mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping in Peking seine uneingeschränkte Unterstützung für das chinesische Positionspapier zum Ukrainekrieg deutlich gemacht.
20230301             Belarus »unterstützt die Initiative zur internationalen Sicherheit, die Sie vorgelegt haben, voll«,
20230301             sagte Lukaschenko gegenüber Xi in Peking.
20230301             Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine strebt Finnland in die Nato.
20230301             Den Weg dahin hat das Parlament Helsinki jetzt freigemacht.
20230301             Die Abgeordneten votierten mit großer Mehrheit für ein Beitrittsgesetz.
20230301             Die Ukraine hat nach den Worten des ukrainischen Außenministers mit dem dortigen Frühlingsbeginn am 1. März den harten Winter mit monatelangen russischen Angriffe auf die Infrastruktur überstanden.
20230301             »Wir haben den schwierigsten Winter in unserer Geschichte überlebt.
20230301             Er war kalt und dunkel, aber wir waren unbesiegbar«
20230301             Berechnung der Internationalen Energieagentur: SUV emittieren weltweit fast eine Milliarde Tonnen CO?
202303011313 Mobilität
www.spiegel.de/auto/berechnung-der-internationalen-energieagentur-suv-stossen-weltweit-fast-eine-milliarde-tonnen-co2-aus-a-5594c309-d5d2-4406-80ac-bbb04e9c569d
20230301             Folge des russischen Angriffskrieges: Finnlands Parlament stimmt für Nato-Beitrittsgesetz
202303011341 Ausland
www.spiegel.de/ausland/finnland-parlament-stimmt-fuer-nato-beitrittsgesetz-a-dd5f9212-82be-44fe-9152-e1149bf60654
20230301             Teuerung in Deutschland: Inflation im Februar höher als erwartet
202303011405 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/service/inflation-im-februar-hoeher-als-erwartet-a-f2f04ec2-b357-498f-8f48-8b93efbe958e
20230301             Dreistufenplan: EU-Kommission will Munitionsherstellung drastisch ankurbeln
VON—MARKUS—BECKER und Matthias Gebauer
202303011410 Politik
www.spiegel.de/politik/drei-stufen-plan-eu-kommission-will-munitionsherstellung-drastisch-ankurbeln-a-a3bcbd19-4680-4b63-910e-fc75c93c5f4f
20230301             Plan der Ampelregierung: Cannabislegalisierung verstößt laut Gutachten gegen geltendes Recht
202303011440 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/cannabis-legalisierung-verstoesst-laut-gutachten-gegen-geltendes-recht-a-c8a3c81a-3af0-4a36-8c2b-31fda4a58399
20230301             Abstimmung vertagt: Deutschland hält europäisches Verbrennerverbot auf
202303011510 Mobilität
www.spiegel.de/auto/abstimmung-in-bruessel-aufgeschoben-deutschland-haelt-das-europaeische-verbrennerverbot-auf-a-6d4ca498-34c8-4beb-b027-b374aa04e560
20230301             US-Außenminister Antony Blinken hat die fünf Staaten Zentralasiens vor Russland gewarnt.
20230301             Kein Land, insbesondere jene in Moskaus Einflussbereich, könne es sich leisten, die Bedrohungen durch die russische Aggression für ihr eigenes Territorium zu ignorieren, sagte er in der kasachischen Hauptstadt Astana.
20230301             Gleiches gelte für die auf Regeln beruhende Weltordnung und die Weltwirtschaft.
20230301             Vor Ort kam Blinken mit seinen Kollegen aus Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan im Rahmen der sogenannten C5-1-Gruppe zusammen, die sich aus den USA und den fünf Ländern Zentralasiens zusammensetzt.
20230301             In den Gesprächen habe er die US-Unterstützung für Kasachstan und die anderen Länder in der Region bekräftigt, ihre Zukunft frei zu wählen - insbesondere im Lichte des Jahrestags der russischen Invasion in die Ukraine, sagte Blinken bei einer Pressekonferenz mit dem kasachischen Außenminister Muchtar Tileuberdi.
20230301             Dieser dankte Blinken, ließ jedoch durchblicken, dass sein Land weder eine prorussische noch eine prowestliche Haltung einnehmen werde.
20230301             Kasachstan werde in Anbetracht "der komplexen internationalen Lage" vielmehr in seinem eigenen nationalen Interesse handeln, sagte Tileuberdi.
20230301             Die fünf zentralasiatischen Staaten gelten als traditionelle Einflusssphäre Russlands, doch hat keiner von ihnen die russische Invasion in die Ukraine öffentlich unterstützt.
20230301             Der westlichen Verurteilung des Angriffskriegs haben sich die Länder Zentralasiens wiederum auch nicht angeschlossen.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#Blinken-warnt-Laender-Zentralasiens-vor-Russland
20230301             China und Belarus verstehen sich als "umfassende strategische Partner".
20230301             Der Handel zwischen beiden Ländern stieg nach chinesischen Angaben im vergangenen Jahr um 33 Prozent auf fünf Milliarden US-Dollar.
20230301             Der Nachrichtenagentur Xinhua sagte Lukaschenko, er interessiere sich auch für Chinas Rüstungsindustrie".
20230301             Wir lernen bereits von Chinas neuen Technologien, die uns interessieren.
20230301             Das betrifft alle Sektoren von Biotechnologie bis zur nationalen Verteidigung".
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#Belarus-mit-Interesse-an-Chinas-Ruestungsindustrie
20230301             Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell fordert, dass die G20-Außenminister bei ihrem bevorstehenden Treffen unter indischer Präsidentschaft den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine anprangern.
20230301             Aus Diplomatenkreisen der Europäischen Union hieß es, man werde eine Erklärung der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer nur unterstützen, wenn der Krieg verurteilt werde.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#G20-EU-draengt-auf-Verurteilung-von-Russlands-Krieg
20230301             Die Ukraine hat nach russischen Angaben die Halbinsel Krim massiv mit Drohnen angegriffen.
20230301             Russlands Streitkräfte hätten den Angriff aber zurückgeschlagen,
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#Russland-meldet-Drohnenangriffe-auf-die-Krim
20230301             Der belarusische Präsident Alexander Lukaschenko berät staatlichen Medien zufolge in Peking mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping.
20230301             Dieser habe jetzt Chinas Bereitschaft zugesichert, mit Belarus die Entwicklung gesunder und stabiler bilateraler Beziehungen auf hohem Niveau voranzutreiben.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#Annaeherungen
20230301             US-Außenminister Antony Blinken hat mitgeteilt, er habe keine Pläne, sich während des Treffens der G20 in Neu-Delhi mit den Außenministern Russlands oder Chinas zu treffen.
20230301             Blinken befindet sich derzeit auf einer kurzen Tour durch Kasachstan und Usbekistan und wird zum G20-Treffen in die indische Hauptstadt reisen, wo die Invasion Moskaus in der Ukraine ein wichtiger Teil der Diskussionen sein wird.
20230301             An dem Treffen nehmen auch der russische Außenminister Sergej Lawrow und der chinesische Außenminister Qin Gang teil.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#Lawrow
20230301             Der argentinische Außenminister Santiago Cafiero hat sich im Namen seines Landes und des ganzen Kontinents für ein Ende des Kriegs in der Ukraine eingesetzt".
20230301             Lateinamerika ist eine Zone des Friedens",
20230301             sagte Cafiero am Rande eines Besuchs in Bangladesch.
20230301             Es fehle die militärische Infrastruktur, um sich an einem Krieg zu beteiligen aber man fordere, dass die Kämpfe beendet würden.
20230301             Der Minister betonte, dass sein Land den Angriffskrieg gegen die Ukraine von Anfang an verurteilt habe, denn Russland habe die territoriale Integrität des Nachbarlandes verletzt.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#Argentinischer-Aussenminister-ruft-zu-Frieden-in-der-Ukraine-auf
20230301             Bundesaußenministerin Annalena Baerbock will jeder russischen Propaganda entgegentreten, die heute beim G20-Außenministertreffen in Neu-Delhi aufkommen sollte.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#Baerbock-gegen-russische-Propaganda-bei-G20-Treffen
20230301             Der stellvertretende russische Außenminister Sergej Rjabkow hat mitgeteilt, Moskau werde seine Aussetzung des "New Start"-Atomwaffenvertrags mit den Vereinigten Staaten nicht überdenken, bis die USA ihre Politik gegenüber der Ukraine geändert hätten.
20230301             Dies meldete die russische Nachrichtenagentur Interfax.
20230301             Präsident Wladimir Putin gab letzte Woche bekannt, dass Russland seine Teilnahme am internationalen Kontrollabkommen aussetzen werde.
20230301             Er beschuldigte die Vereinigten Staaten außerdem, Russland in der Ukraine eine "strategische Niederlage" zufügen zu wollen.
20230301             Putin unterzeichnete die Aussetzung am Dienstag.
20230301             Rjabkow sagte weiter, die beiden Länder würden Fragen rund um den Vertrag über "geschlossene Kanäle" diskutieren.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#Russland-wird-New-Start-nicht-ueberdenken-bis-USA-ihre-Haltung-aendern
20230301             Der lettische Ministerpräsident Krisjanis Kari?s hat darauf gepocht, dass die Ukraine nicht nur EU-, sondern auch NATO-Mitglied werden soll".
20230301             Sobald der Krieg endet, muss sich die Ukraine Richtung NATO bewegen",
20230301             sagte er nach einem Treffen mit Bundeskanzler Olaf Scholz in Berlin.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#Lettischer-Ministerpraesident-fuer-ukrainischen-NATO-Beitritt
20230301             China und Belarus haben zu einem Waffenstillstand in der Ukraine und zu Verhandlungen zur Beilegung des Konflikts aufgerufen.
20230301             Der chinesische Präsident Xi Jinping und der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko, ein enger Verbündeter des Kremls, trafen in Peking zusammen und präsentierten ihre Vorstellungen zum Ende des Krieges in der Ukraine.
www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-mittwoch-221.html#Waffenstillstand
20230301             MOSCOW, February 26. /TASS/.
20230301             /TASS/.
20230301             The West could only admit Russia to the so-called "family of civilized peoples" through breaking the country into separate parts, Russian President Vladimir Putin told the "Moscow.
20230301             Kremlin.
20230301             Putin" program on Rossiya-1 TV channel on Sunday.
20230301             "And later, [after liquidating Russia] they will probably admit us to the so-called family of civilized peoples, but only by parts, each part separately.
20230301             What for?
20230301             For ordering those parts around and putting under their control," he said when asked questions by journalist Pavel Zarubin.
tass.com/politics/1581687
20230301             MOSCOW, February 26. /TASS/.
20230301             The decision on suspension of Russia’s participation in the New START treaty was unexpected for the West, though it is an absolutely reasoned and correct step, Foreign Intelligence Service Director Sergey Naryshkin said in a commentary for the "Moscow.
20230301             Kremlin.
20230301             Putin" program on Rossiya-1 TV channel aired on Sunday.
20230301             "For them (western countries - TASS) it is unexpected, but I think [suspension of Russia’s participation in the New START treaty] is an absolutely reasoned, firm and correct decision," he said when answering a question by journalist Pavel Zarubin.
20230301             On Tuesday, Russian President Vladimir Putin said in his address to the Federal Assembly that Moscow would suspend its participation in the New START treaty, which was signed by Russia and the US, and which provides for reduction of both countries’ nuclear arsenals, adding that Russia wouldn’t withdraw from it.
20230301             The head of state said that before returning to the discussion of compliance with the treaty, Russia should understand how the arsenals of not only the United States, but also other NATO nuclear powers — the UK and France — will be accounted for by the treaty.
20230301             The State Duma (lower house) unanimously passed the bill on suspension of Russia’s participation on Wednesday.
tass.com/politics/1581737
20230301             BERLIN, February 27. /TASS/.
20230301             Berlin’s decision to supply Leopard tanks to Kiev is extremely dangerous as it brings the conflict up to a higher level of escalation, Russian Ambassador to Germany Sergey Nechayev said on Sunday.
20230301             "The German government not merely approved supplies of Leopard heavy tanks to Kiev but also gave its consent to other countries, which have these lethal vehicles, to reexport them to Ukraine," he said in an interview with RT DE.
20230301             This decision "violated an unshakable rule, which have served as a fundamental principle of Germany’s foreign policy over the post-war decades and which envisages a ban on supplies of German weapons to conflict zones," he stressed".
20230301             We consider this decision as extremely dangerous.
20230301             It openly brings the conflict up to a new level of escalation and runs counter to German politicians’ previous statements on Germany’s reluctance to become a party to it".
20230301             As a matter of fact, Berlin’s actions mean that Germany refuses from the "recognition of its historic responsibility before the Russian people for the Nazi atrocities and crimes during the Great Patriotic War (the Eastern Front during WWII where the former Soviet Union fought against Nazi Germany - TASS), which have no period of limitations," Nechayev said".
20230301             It is not customary now to remember the Germans’ feeling of gratitude to our people for the liberation of Germany from Nazism, the post-war reconciliation, the unification of Germany, where our country played a crucial role too".
20230301             On January 25, the German government announced that it planned to supply Ukraine with 14 Leopard 2 tanks and to allow re-export of such tanks from other countries.
20230301             On February 7, the German government approved supplies of 178 Leopard 1A5 tanks from the country’s industrial reserves.
20230301             According to Pistorius, German tanks are expected to reach Ukraine in the last week of March at the latest.
20230301             Meanwhile, Russian presidential press secretary Dmitry Peskov said that Moscow considers supplies of Western weapons to Ukraine as the West’s growing involvement into the conflict in Ukraine.
tass.com/politics/1581811
20230301             MOSCOW, February 27. /TASS/.
20230301             Georgia’s aggression against South Ossetia in 2008 supported by the West and unwillingness to recognize results of the referendum in Crimea in 2014 are points of no return, Deputy Chairman of the Russian Security Council Dmitry Medvedev said in an article for the Izvestiya newspaper.
20230301             "Two dates can be considered to be the points of no return.
20230301             The first is fall of 2008, when the Western world supported the aggression of Georgia against the Ossetian people," the politician said".
20230301             The aggressor was repelled quickly and firmly at that time," Medvedev noted.
20230301             The second pivotal point is "spring of 2014, when the people of Crimea expressed their will at the legal referendum, having returned forever to the historical motherland," the official said".
20230301             It caused violent, impotent tantrum of the Western world, which continues until now," he added.
tass.com/politics/1581827
20230301             MOSCOW, February 27. /TASS/.
20230301             The Neanderthal anti-Russian prejudice of Western nations and their desire to tear Russia apart led to the need of performing the special military operation, Deputy Chairman of the Security Council Dmitry Medvedev said in an article for the Izvestiya newspaper.
20230301             "Their convulsions are fed by the Neanderthal anti-Russian prejudice and the desire to create a newly appeared Frankenstein represented by Ukraine - a special ‘anti-Russia’," the politician noted, speaking about non-recognition of results of the referendum in Crimea by the collective West.
20230301             "What else can be said in this regard?
20230301             The only thing: wise predecessors of recent stupid Western state-mongers say ‘Deus quos vult perdere dementat prius’ - whom the gods would destroy, they first make mad.
20230301             Exactly this drive into hysterics and the obsession with tearing our country apart eventually led to the special military operation," Medvedev stressed.
iz.ru/1475574/dmitrii-medvedev/tochki-nevozvrata
tass.com/politics/1581829
20230301             MOSCOW, February 27. /TASS/.
20230301             Russian Foreign Intelligence Service (SVR) Director Sergey Naryshkin said that he still had a positive impression of his meeting with US counterpart William Burns last November in Turkey and greatly respected him.
20230301             "I still retain a positive evaluation of the nature and results of the meeting with my colleague William Burns, the meeting held in Ankara last November.
20230301             Indeed, the meeting was substantive, was held in a very comfortable setting and I retain great respect for my colleague William Burns both as a really experienced diplomat, a skillful diplomat and as a colleague who has maybe not yet had a lot of experience working as the director of the Central Intelligence Agency," he told reporters on Monday replying to a request to comment on Burns’ remarks saying that their meeting was "pretty dispiriting" and that Naryshkin’s attitude was "defiant".
20230301             "You know, the meeting lasted two and a half hours and this alone indicates that the meeting was unlikely to last so long if one of the sides was defiant, rude and obnoxious," the SVR chief noted".
20230301             No, I repeat, it was a very good, calm conversation," he added.
20230301             Naryshkin emphasized that during those talks with Burns, he was relying on the opinion of the Russian people".
20230301             As to where such assessments came from on the part of my esteemed colleague - possibly, from the realization that in this conversation, in these talks, I was relying not only on my opinion, not even that much on my opinion but on the opinion of Russia’s millions-strong nation," he concluded.
tass.com/politics/1581995
20230301             Podcast »Moreno+1«: »Putin hat eine manifeste Persönlichkeitsstörung« Ein Podcast von Juan Moreno
202303011537 Psychologie
20230301             Luftaufnahmen zeigen steigende Pegel: Unverhoffter Wasserbooster in Kalifornien
202303011550 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/usa-luftbilder-zeigen-steigenden-wasserpegel-in-duerregeplagtem-kalifornien-a-31a7f5c0-37e8-4f55-a31b-9c965f1d1d16
20230301             Künstliche Intelligenz und Arbeitsmarkt: Wo bleibt Ihr Aufruhr?
1—KOLUMNE—VON—SASCHA—LOBO
202303011624 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/kuenstliche-intelligenz-und-arbeitsmarkt-wo-bleibt-ihr-aufruhr-kolumne-a-baeca169-6eb4-43af-b919-b4347616db03
20230301             250 Millionen Pfund: Zu verkaufen: Das teuerste Haus des Vereinigten Königreichs
202303011650 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/grossbritannien-250-millionen-pfund-zu-verkaufen-das-teuerste-haus-des-vereinigten-koenigreichs-a-9d385105-52db-45b3-b4a0-cd9f9448ef3c
20230301             Neue Jugendschutzbeschränkungen: TikTok begrenzt Nutzungszeit für Jugendliche automatisch auf eine Stunde
202303011700 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/apps/tiktok-begrenzt-nutzungszeit-fuer-jugendliche-automatisch-auf-eine-stunde-a-4b0e3b83-8be3-47c7-967a-21034a823a5a
20230301             Neue »Sprachpolizei«: Putin verbietet seinen Beamten Fremdwörter
202303011731 Ausland •
www.spiegel.de/ausland/russland-wladimir-putin-verbietet-seinen-beamten-fremdwoerter-a-9fb0b049-4108-46a0-a458-2d88c544b815
20230301             Umstrittener Brennstoff: Dieser US-Holzpellet-Gigant drängt auf den deutschen Markt
VON—PHILIPP—KOLLENBROICH, Dajana Kollig und Lina Verschwele
202303011800 Wirtschaft
20230301             Transportdaten belegen Kahlschlag: Wie Holzräuber die ältesten Wälder Europas zerstören
202303011800 Wirtschaft
20230301             Überrumpelte Berliner Grüne nach Giffeys Wende: Über Nacht in der Opposition
VON—TIMO—LEHMANN, Serafin Reiber und Hannes Schrader
202303011803 Politik
20230301             Flug bis fast nach Moskau: Mit diesen neuen Drohnen greift die Ukraine Russland an
VON—JÖRG—RÖMER und Oliver Imhof
202303011815 Wissenschaft
20230301             Ukrainepolitik der Linken: Wagenknecht-Lager isoliert sich in Bundestagsfraktion
VON—TIMO—LEHMANN
202303011908 Politik
20230301             Neue Eiszeitstudie: Wohin frühe Europäer vor Eis und Schnee flohen
VON—JÖRG—BLECH
202303011934 Wissenschaft
20230301             Baerbocks und Schulzes feministische Agenda: Große Geste, kleine Schritte
1—ANALYSE—VON—MARINA—KORMBAKI
202303011948 Politik
20230301             Amazon-Serie zur Arbeitswelt: Ein kaputtes System
VON—NILS—FRENZEL
202303012048 Kultur •
20230301             Nahostkonflikt: Israels Finanzminister spricht von »Ausradierung« palästinensischer Stadt
202303012227 Ausland
www.spiegel.de/ausland/nahostkonflikt-bezalel-smotrich-spricht-von-ausradierung-von-huwara-a-d3a922ec-2f44-473e-8899-158d0e8d046b
20230301             US-Geheimdienste: Ursache für Havanna-Syndrom wohl kein ausländischer Angriff
202303012254 Ausland
www.spiegel.de/ausland/havanna-syndrom-us-geheimdienste-ursache-wohl-kein-auslaendischer-angriff-a-e6014534-fd8d-4e7f-9991-f1f73649555d
20230301             Coronapandemie: Britische Regierung erwog offenbar Massentötung aller Hauskatzen
202303012338 Ausland
www.spiegel.de/ausland/corona-pandemie-britische-regierung-erwog-offenbar-massentoetung-aller-hauskatzen-a-7efa3e92-e68a-43d8-a892-a6153c4d4a5a
        _HEUTE_0302_ :

blog.alfatomega.com/_heute_0302/


Schreibe einen Kommentar