20200613 :

20200613
Samstag, 13. Juni 2020
20200612
Namensgeber war womöglich Sklavenhändler: Schilder in Liverpools Penny Lane beschmiert
202006122341 Panorama
www.spiegel.de/panorama/penny-lane-in-liverpool-demonstranten-beschmieren-schilder-wegen-mutmasslicher-sklavenhaendler-vergangenheit-a-3cdb87ec-7eee-4d17-9df2-e1029b5a1038
20200612
Bevorstehende US-Präsidentschaftswahl: Trump würde Niederlage nach eigener Aussage akzeptieren
202006122304 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/usa-donald-trump-spricht-sich-allgemein-fuer-ende-des-wuergegriffes-aus-a-eabbf53a-791d-4c4e-98b1-5772252ebfd8
20200613
Geplant am Sklaverei-Gedenktag: Trump verschiebt Wahlkampfkundgebung nach Kritik
202006130841 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-wahlkampfkundgebung-am-sklaverei-gedenktag-verschoben-a-f841d64d-df8e-4ab9-847e-b4fd0fa1817d
20200613
Vor allem bei den Zulieferern in der Automobilbranche sei die Insolvenzgefahr in Deutschland massiv gestiegen, sagte IG-Metall-Chef Jörg Hofmann dem Berliner “Tagesspiegel”. Eine Umfrage der Gewerkschaft habe ergeben, dass 80.000 Beschäftigte in 270 Betrieben in “hoher oder akuter Insolvenzgefahr” seien.
20200613
Im Verzicht der Bundesregierung auf eine an den CO2-Emissionen orientierte Kaufprämie für Autos sieht der IG-Metall-Chef auch eine vertane Chance, dem Klimawandel entgegenzuwirken. Mit der Mehrwertsteuersenkung ab Juli werde nun “selbst der Verkauf von alten Gebrauchtwagen und SUV-Boliden gefördert, egal, was aus dem Auspuff kommt”,
20200613
Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer sieht die Autoindustrie in Deutschland “von Kurzarbeit in die Entlassungswelle steuern”. Von Januar bis Ende Mai seien in den inländischen Werken nur noch knapp 1,2 Millionen Autos gebaut worden – 44 Prozent weniger als im Vergleich zum Vorjahr. Weil die Nachfrage in Europa, Afrika und Südamerika schwach bleibe, rechnet Dudenhöffer für das Gesamtjahr mit einem Rückgang der Produktion in Deutschland um 26 Prozent auf 3,4 Millionen Autos. Das wäre der niedrigste Wert seit 1974.
20200613
Dass die SPD eine Autoprämie für moderne Verbrenner vereitelt habe, sei für die deutschen Autobauer und Zulieferer ein großes Handicap. Mit einem großen Konjunkturpaket hätten sie in Deutschland 300 000 Autos mehr bauen und verkaufen können.
20200613
Autobauern droht Entlassungswelle
20200613
Entlassungswelle
20200613
droht
20200613
Autobauern
20200613
Angesichts anhaltender Coronavirus-Neuinfektionen hat die US-Gesundheitsbehörde CDC alle Bewohner der USA dazu aufgerufen, die Situation weiter ernst zu nehmen.
20200613
Auch neue strikte Ausgangsbeschränkungen “könnten wieder nötig werden”. Das müsse auf lokaler Ebene je nach Infektionsgeschehen entschieden werden.
20200613
Das Geschäft mit Schutzmasken in der Coronakrise boomt. Von Januar bis Ende Mai sind Umsätze und Preise von Atem- und Mundschutz rasant gestiegen, wie aus Daten des Marktforschungsunternehmens Nielsen hervorgeht.
20200613
Den stärksten Umsatzzuwachs mit nahezu 14 200 Prozent gab es demnach beim Verkauf im Großhandel.
20200613
Der Preis pro Schutzmaske erhöhte sich dort im Schnitt um rund 509 Prozent.
20200613
Auch die Lebensmittel- und Drogeriemärkte verzeichneten mit knapp 8000 Prozent ein starkes Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
20200613
bei Preiserhöhungen um etwa 254 Prozent.
20200613
Der Mundschutz sei bis zur Corona-Pandemie vor allem von staubgeplagten Handwerkern oder im medizinischen Bereich genutzt worden –
20200613
Die geringste Umsatzsteigerung gab es bei Baumärkten (plus 99,3 Prozent)
20200613
Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank hier der Durchschnittspreis sogar (minus 46,4 Prozent).
20200613
Erweiterung des Sortiments um einfachere und damit günstigere Schutzmasken
20200613
Dadurch verringerte sich der durchschnittliche Einzelpreis.
20200613
Brasilien entwickelt sich zunehmend zum neuen Brennpunkt der Corona-Pandemie.
20200613
Brasilien entwickelt sich zunehmend
20200613
entwickelt sich
20200613
Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen erhöhte sich demnach auf fast 829.000. Experten gehen allerdings von einer sehr hohen Dunkelziffer aus.
20200613
könnte die tatsächliche Zahl der Infektionsfälle zehn bis 15 Mal so hoch liegen wie in den offiziellen Statistiken angegeben.
20200613
Wegen mehrerer neuer Corona-Infektionsfälle haben die Behörden in Chinas Hauptstadt Peking mehrere Wohngebiete abgeriegelt. Auch neun Schulen und Kindergärten seien geschlossen worden,
20200613
Sechs der Neuinfektionen seien am Samstag registriert worden.
20200613
Sie alle stünden in Zusammenhang mit dem Xinfadi-Fleischmarkt.
20200613
Dessen Chef sagte der staatlichen Webseite Beijing News, das Virus sei auf Schneidebrettern nachgewiesen worden, auf denen importierter Lachs verarbeitet wurde.
20200613
Wie die Zeitung “Beijing Daily” berichtete, nahmen große Supermarktketten wie Wumart und Carrefour in der Nacht zum Samstag sämtliche Lachsprodukte aus ihrem Sortiment.
20200613
AFP-Reporter berichteten von einem massiven Polizeiaufkommen vor den Märkten.
20200613
Am Donnerstag hatten die Behörden in Peking erstmals seit zwei Monaten wieder einen Corona-Infektionsfall festgestellt. Der Infizierte hatte Peking laut offiziellen Angaben in den vergangenen Wochen nicht verlassen.
20200613
China, das Ursprungsland des neuartigen Coronavirus, hatte die Ausbreitung des Erregers Sars-CoV-2 durch strikte Ausgangsbeschränkungen weitgehend unter Kontrolle gebracht.
20200613
weitgehend
20200613
Bei der Mehrzahl der Fälle in den vergangenen Monaten handelte es sich um Ausländer, die bei ihrer Rückkehr nach China positiv getestet wurden.
20200613
Ausländer
20200613
bei ihrer Rückkehr
20200613
nach China
20200613
Von den rund zwei Milliarden Atemschutzmasken, die das Bundesgesundheitsministerium weltweit eingekauft hat, sind laut einem Medienbericht erst rund 600 Millionen in Deutschland angekommen.
20200613
Rund 1,5 Milliarden Masken müssen demnach bis zum Herbst noch eintreffen. Die Ware sei größtenteils in China bestellt worden.
20200613
Unter den bereits in Deutschland eingetroffenen Masken habe ebenfalls ein Teil ihre Empfänger – die Bundesländer sowie Kassenärztliche und Kassenzahnärztliche Vereinigungen – noch nicht erreicht,
20200613
Der Fachkräftemangel werde in der Zeit nach der Coronakrise wieder der limitierende Wachstumsfaktor in Deutschland werden. “Die deutsche Wirtschaft könnte bis 2040 aufhören zu wachsen”, sagte die Expertin.
20200613
Zwei Drittel aller Berufe wiesen bereits jetzt Fachkräfteengpässe auf, viele offene Stellen seien länger als 160 Tage unbesetzt, weil die Unternehmen keine passenden Bewerber fänden,
20200613
Mit gelben Tonnen und dem Radioaktiv-Zeichen demonstrieren Greenpeace-Aktivisten gegen das Atommüllendlager in Gorleben
20200613
Einspruchsverfahren gegen Atommüll-Endlager in Belgien endet
20200613
Am Samstag endet ein öffentliches Einspruchsverfahren gegen die Atommüll-Endlager-Suche in Belgien. Zwei mögliche Standorte sind nahe der deutsch-belgischen Grenze.
www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/atommuell-endlager-einspruch-100.html
20200613
Corona-Lockerungen stoßen auf Unverständnis
www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/neue-lockerungen-102.html
20200613
Weltweit verzeichnet Indien die vierthöchsten Infektionszahlen. Am stärksten betroffen ist der Bundesstaat Maharashtra im Westen mit über 100.000 Infizierten.
20200613
Der Pandemie-Experte und US-Regierungsberater Anthony Fauci warnt davor, dass der von einigen Bundesstaaten gemeldete Anstieg von Krankenhausaufenthalten von Corona-Infizierten ohne strikte Kontaktsperren außer Kontrolle geraten könnte. Da die Beschränkungen des öffentlichen Lebens gelockert würden, stiegen die Infektionszahlen, sagt er CNN. “Wenn man aber anfängt, immer mehr Krankenhausaufenthalte zu registrieren, ist das ein sicheres Alarmzeichen dafür, dass man dabei ist, in die falsche Richtung zu gehen.”
20200613
An diesem Montag soll in Düsseldorf ein erster Ferienflieger zur spanischen Mittelmeerinsel Mallorca starten.
20200613
Tschechien öffnet seine Grenzen ab Montag für Bürger fast aller EU-Staaten, der Schweiz und Liechtenstein.
20200613
Das Einreiseverbot bleibt indes für Reisende mit Wohnsitz in Belgien, Portugal, Großbritannien, Schweden sowie der polnischen Woiwodschaft Schlesien bestehen. Diese Territorien gelten nach Ansicht der tschechischen Behörden als Risikogebiete für eine Coronavirus-Infektion.
20200613
“Es ist ein Vertrauensgewinn in die Politik festzustellen, der auch – glaube ich – anhält”, sagte
20200613
Zukunftsforscher Matthias Horx
20200613
sah Horx einen “Deutungsverlust von populistischen Strategien”.
20200613
Auf die Frage, wie eine Gesellschaft sich angesichts von Infektionsgefahren organisieren könne, “darauf hat der Populismus keine Antwort”.
20200613
Eine Vermutung war, dass die Menschen trotz der Kontaktbeschränkungen eher enger zusammenrücken: “Das war meine Vermutung und ist auch so eingetreten, dass viele Menschen in dieser sogenannten sozialen Isolation ihre Beziehungen intensivieren, wieder ernst nehmen und auch pflegen.” Als Beispiel nannte er intensives Telefonieren.
20200613
Sat Jun 13 2020
20200613
[l] Die Klima-Modelle waren deutlich konservativer als vermutet.
20200613
Timothy Palmer, a professor in climate physics at Oxford University and a member of the Met Office’s advisory board, said the high figure initially made scientists nervous. “It was way outside previous estimates. People asked whether there was a bug in the code,” he said. “But it boiled down to relatively small changes in the way clouds are represented in the models.”
www.theguardian.com/environment/2020/jun/13/climate-worst-case-scenarios-clouds-scientists-global-heating
blog.fefe.de/?ts=a01a6a59
20200613
[l] Es gibt die ersten Schadensmeldungen zur Corona-App.
20200613
Die TÜVit hat mal geguckt und fand dabei eine Schwachstelle in der TAN-Generierung. Damit hätte man das Backend angreifen und möglicherweise überlasten können. Ist ein valider Fund. Allerdings kein sonderlich beunruhigender. Schlimm wäre gewesen, wenn man über die App das Smartphone kompromittieren könnte, oder wenn man Daten deanonymisieren könnte, oder Benutzerprofile erstellen könnte. Dass die diese Lücke melden und keine der anderen, das ist ein gutes Zeichen für die App.
20200613
Die zweite gerade kursierende Meldung über die App in der FAZ, die sich damit ihr Loch noch ein bisschen tiefer gräbt. Überschrift: “Forscher entdecken Sicherheitslücke bei Corona-App”. Klingt komisch. “bei” der App. Die meinen bestimmt “in” der App. Nein, meinen sie nicht. Das ist bloß die übliche Schlagzeilen-Irreführung, damit ihr denkt, sie hätten über eine Lücke in der App berichtet, wenn ihr nur Schlagzeile und Anreißer lest. Hier ist der Anreißer:
20200613
Durch die Lücke lassen sich sensible persönliche Daten einsehen und verändern.
20200613
Das wäre ein Totalschaden.
20200613
Was steht denn im Fließtext?
20200613
Das Problem liege im sogenannten Google-Apple-Protokoll (GAP), einer Schnittstelle zum Betriebssystem.
20200613
Ja, äh, das ist dann ja wohl keine Sicherheitslücke in der App.
20200613
Dazu nutzten die Wissenschaftler einen Code, der jenem, der in den Betriebssystemen von Apple und Google verwendet wird, sehr ähnlich ist.
20200613
Und sie haben das Problem nicht mal am tatsächlichen Code nachweisen können sondern in einer Simulation eines Nachbaus.
20200613
Angreifer könnten die sogenannten Bluetooth-Benutzer-IDs, die von einer Kontaktnachverfolgungs-App erzeugt werden, sammeln und zu Orten umleiten, obwohl sich die Person, die hinter den Daten steckt, dort nie aufgehalten hat.
20200613
gähn
20200613
Aber wartet, geht noch weiter!
20200613
Außerdem war es ihnen möglich, in einem bestimmten Gebiet die Bewegungen einzelner Personen detailliert zu rekonstruieren. Zwar brauche es dazu technische Hilfsmittel, sagte Freisleben. Aber man müsse auch sagen, dass es Telekommunikationsunternehmen oder anderen Konzernen, die über entsprechende Daten verfügten, jetzt schon möglich sei, Bewegungsprofile zu erstellen.
20200613
Mit anderen Worten: Sie haben gar nichts.
20200613
Halt, halt, noch nicht weggehen, es gibt noch ein Sahnehäubchen:
20200613
Die Gefahr, dass die Unternehmen dadurch Zugriff auf medizinische relevante Daten der hiesigen Nutzer erhalten könnten, sei nicht auszuschließen.
20200613
Bingo! Mehr Bestätigung der Vorwürfe von Rezo geht gar nicht. Irreführendes Verschwörungs-Geraune statt recherchierten Fakten.
20200613
Update: Das heißt nicht, dass die App gut ist. Ich habe die nicht angeguckt. Die öffentlich kommunizierten Designziele der App waren gut.
blog.fefe.de/?ts=a01a7036
www.heise.de/newsticker/meldung/TUeV-Pruefung-der-Corona-App-Luecken-gefunden-Kritik-am-Veroeffentlichungstermin-4782537.html
www.faz.net/aktuell/rhein-main/forscher-entdecken-sicherheitsluecke-bei-corona-apps-16812694.html
20200613
Euskirchen Kreis Fälle 471 Fälle/100.000 EW 244,2 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 1,0 Todesfälle 22 Einwohnerzahl 192.840
20200613
Aktualisierung 13.06.2020, 00:00 Uhr
20200613
Düren Kreis Fälle 603 Fälle/100.000 EW 228,6 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 1,1 Todesfälle 39 Einwohnerzahl 263.722
20200613
Köln Kreisfreie Stadt Fälle 2.538 Fälle/100.000 EW 233,8 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 2,8 Todesfälle 100 Einwohnerzahl 1.085.664
20200613
Rheinisch-Bergischer Kreis Kreis Fälle 469 Fälle/100.000 EW 165,5 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 0,0 Todesfälle 21 Einwohnerzahl 283.455
20200613
Berlin Neukölln Bezirk Fälle 835 Fälle/100.000 EW 253,3 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 17,6 Todesfälle 34 Einwohnerzahl 329.691
20200613
Aichach-Friedberg Landkreis Fälle 389 Fälle/100.000 EW 291,2 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 56,1 Todesfälle 20 Einwohnerzahl 133.596
20200613
Coburg Landkreis Fälle 379 Fälle/100.000 EW 436,1 Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW 31,1 Todesfälle 26 Einwohnerzahl 86.906
20200613
Vorkehrungen für Gesundheitskrisen: Ärzte fordern grundlegende Konsequenzen aus Corona-Pandemie
202006130957 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-aerzte-dringen-auf-weitere-vorkehrungen-fuer-gesundheitskrisen-a-a7ac4e50-8c91-400a-ab5f-df0f34e15da1
20200613
Covid-19: Im Kugelhagel der Erkenntnisse Von Marco Evers
202006131002 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/technik/corona-forschung-im-kugelhagel-der-erkenntnisse-a-591ccd80-a41f-4e3c-958e-4d7c80c218b8
20200613
Covid-19 in Indien: Wo Abstand Luxus ist Von Laura Höflinger, Bangalore
202006131033 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/covid-19-in-indien-wo-abstand-luxus-ist-a-1a18d962-9892-4103-ba1a-caed4ae6b4d3
20200613
Zweite Welle befürchtet: Behörden riegeln Teile von Peking wegen neuer Corona-Fälle ab
202006131041 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/coronavirus-in-china-behoerden-riegeln-teile-von-peking-wegen-neuer-infektionen-ab-a-3271f3a3-b58e-40fc-ba5b-dff6ec6024de
20200613
Aktiver Vulkanismus: Die Eifel hebt sich einen Millimeter pro Jahr
202006131122 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/natur/eifel-vulkanismus-hebt-den-erdboden-einen-millimeter-pro-jahr-a-5120ac9c-1f1d-473d-9544-bdb3d1177523
20200613
In einer Studie werteten sie Messdaten von Tausenden von GPS-Antennen in Westeuropa aus, die über 20 Jahre gesammelt worden waren.
20200613
Dabei stießen sie auf neue Belege für einen noch aktiven Vulkanismus in der Eifelregion.
20200613
“Die Eifel ist die einzige Region in der Studie, in der die Bodenbewegung signifikant größer als erwartet war”,
20200613
“Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass aufsteigendes Gesteinsmaterial die Bewegung des Bodens verursachen könnte.”
20200613
Wenn man alle Punkte betrachte, “dann scheint klar zu sein, dass sich unter dem Herzen von Nordwesteuropa etwas zusammenbraut”.
20200613
Es sei davon auszugehen, dass sich unter der Eifel Magma in einer Tiefe von rund 50 Kilometern ansammele,
academic.oup.com/gji/article/222/2/1316/5835686?searchresult=1
20200613
Das Hebungsgebiet mit dem Zentrum Eifel umfasst auch Luxemburg, Ostbelgien und den Süden der Niederlande.
20200613
Der letzte Vulkanausbruch in der Eifel liegt knapp 13.000 Jahre zurück.
20200613
Er hatte laut Forschern eine Wucht wie der philippinische Vulkan Pinatubo, der 1991 fünf Milliarden Kubikmeter Asche und Staub in die Luft katapultierte.
academic.oup.com/gji/article/216/3/2025/5257845
20200613
Die neue US-Untersuchung sei “eine schöne Bestätigung” dafür, dass es in der Eifel Aktivität gibt, sagt Torsten Dahm vom Deutschen Geoforschungszentrum (GFZ) in Potsdam, der an der deutschen Studie beteiligt war.
20200613
Bisher habe man aus Sedimenten an der Oberfläche geschätzt, dass der Boden sich dadurch um 0,3 oder 0,1 Millimeter pro Jahr hebe.
20200613
“An unseren Einschätzungen der vulkanischen Gefährdung ändern die Untersuchungen nichts.”
20200613
Ein größerer Ausbruch sei irgendwann in der Zukunft “am ehesten wieder in der Osteifel am Laacher See” zu erwarten,
20200613
Eine Gefährdung von Menschen oder Infrastruktur sieht Dreher nicht. “Auch nicht in den nächsten tausend Jahren.”
www.spiegel.de/wissenschaft/natur/eifel-vulkanismus-hebt-den-erdboden-einen-millimeter-pro-jahr-a-5120ac9c-1f1d-473d-9544-bdb3d1177523#
20200613
Wichtiger Rohstoff für E-Autos: Kampf um Lithium Von Alexander Preker
202006131151 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/treibstoff-fuer-e-autos-am-oberrhein-gibt-es-streit-ueber-die-lithium-foerderung-a-5d764449-939a-4f7c-b194-96e9dc5ad54b
20200613
Bei Wartung im Trockendock: Brand auf französischem Atom-U-Boot nach 14 Stunden gelöscht
202006131313 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-brand-auf-franzoesischem-atom-u-boot-nach-14-stunden-geloescht-a-ad27bcc0-7a87-4644-8082-0acba2fcf6cb
20200613
Rechtsextreme im KSK: Der Ernstfall Ein Kommentar von Matthias Gebauer
202006131316 Politik
www.spiegel.de/politik/deutschland/der-ernstfall-rechtsextreme-umtriebe-im-ksk-ein-kommentar-a-8c021afb-b13b-4f9e-b1de-8b641c80b338
20200613
Gesichtserkennung: Wie der Rassismus in die Software kommt Von Jörg Breithut
202006131412 Netzwelt
www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/gesichtserkennung-wie-der-rassismus-in-die-software-kommt-a-d387e98a-8b16-428e-914a-17ddfa49a1f6
20200613
“Langjähriger Prozess”: Wie der Stadtrat von Minneapolis die Polizei ersetzen will
202006131459 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/tod-von-george-floyd-stadtrat-von-minneapolis-will-kommunales-sicherheitsmodell-statt-polizei-a-63fee5f0-7645-4428-ad23-961db08b1ecd
20200613
Bildschirmfoto vom 2020-06-13 14-06-29
20200613
Als erstes Bundesland hat der Freistaat seine Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie beendet und aufgehoben. Bislang durften sich in Thüringen nur Menschen von maximal zwei Haushalten treffen.
20200613
Nun gelten nur noch Empfehlungen: Man soll sich mit nicht mehr als einem weiteren Haushalt oder zehn weiteren Menschen treffen.
20200613
Bayern nannte den Weg des kleinen Nachbarlandes “unverantwortlich”, auch Hessen reagierte skeptisch.
20200613
Bis zu 600 Menschen hätten sich bei angenehmen Temperaturen am späten Abend an der Kneipenmeile Schulterblatt versammelt, sagte ein Sprecher der Polizei.
20200613
“Die Betreiber waren einsichtig”, sagte der Sprecher.
20200613
Das Tragen von Schutzmasken hat einer Studie zufolge in Italien und New York jeweils Zehntausende Coronavirus-Infektionen verhindert.
20200613
In Italien habe die Maßnahme zwischen dem 6. April und dem 9. Mai mehr als 78.000 Ansteckungen verhindert, in New York vom 17. April bis zum 9. Mai mehr als 66.000, berechnen Forscher von Universitäten in Texas und Kalifornien in Fachjournal “Proceedings of the National Academy of Sciences” (“PNAS”).
20200613
Demnach ist die Übertragung des Erregers Sars-CoV-2 durch die Luft der dominante Infektionsweg.
20200613
Aus ihren Zahlen folgert das Team um Renyi Zhang von der A&M University in College Station, dass sich die Übertragung der Viren durch die Luft als dominanter Infektionsweg herauskristallisiere. Maßnahmen wie Abstand halten und Quarantäne allein könnten die Corona-Verbreitung deswegen nicht aufhalten. “Der Unterschied zwischen vorgeschriebenem und nicht vorgeschriebenem Mundschutz stellt den bestimmenden Faktor bei der Gestaltung des Ablaufs der weltweiten Pandemie dar”, schreiben sie.
20200613
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) rechnet im Jahresverlauf mit einem deutlichen Rückgang der Kurzarbeit.
20200613
Mit den Lockerungen der Corona-Beschränkungen
20200613
“kehren Menschen auch zurück, mit den wirtschaftsfördernden, ankurbelnden Maßnahmen geht es auch wieder los,
20200613
sodass wir im Jahresschnitt nicht bei sieben Millionen sein werden”,
20200613
Die Ausgaben für die Kurzarbeit in der Coronakrise seien gut angelegtes Geld, um das Land aus der schwierigen Situation zu führen.
20200613
Irans Präsident Hassan Ruhani droht mit der Wiedereinführung von Beschränkungen, sollten die Gesundheitsvorgaben nicht befolgt werden.
20200613
Nur wenn die Bürger kooperieren, könnten die Betriebe geöffnet bleiben, sagt er.
20200613
Die in der Corona-Pandemie eingeführten Kontrollen der deutschen Grenzen enden um Mitternacht in der Nacht auf Montag.
20200613
Die Kontrollen für Ausländer, die mit dem Flugzeug aus Spanien kommen, enden allerdings erst am 21. Juni.
www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/teile-von-peking-wegen-neuer-corona-infektionen-abgeriegelt-a-3e74503f-5a7e-40b6-b2ad-b6b6ea580e67#
20200613
Russland will nach eigenen Angaben im September mit der Massenproduktion eines Impfstoffs gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 starten. Nach den derzeitigen klinischen Tests an Freiwilligen sei die Zulassung des Medikaments im August geplant,
20200613
Eine Studie zu dem anscheinend in Rekordzeit entwickelten Impfstoff haben die Forscher bisher nicht vorgelegt. Es gibt deshalb keine unabhängige Bewertung der Aussagen von Regierung und Wissenschaftlern.
20200613
“Viele Länder der Welt haben sich schon Impfstoffe gesichert, Europa noch nicht”, erklärte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).
20200613
Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande haben einen ersten Vertrag über 300 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus geschlossen.
20200613
Vertragspartner ist das Pharmaunternehmen AstraZeneca.
20200613
Griechenland zeigt sich bereit, ab Montag seinen Tourismus neu zu starten. Aus diesem Grund wurden alle Inseln in der Ägäis und im Ionischen Meer mit zusätzlichem medizinischem Personal verstärkt. “Die Gesundheit unserer Gäste hat erste Priorität”,
20200613
Reisende, die in der Coronakrise vom Auswärtigen Amt nach Deutschland zurückgeholt wurden, sollen bald ihre Rechnungen erhalten. “Die Teilnehmer werden individuell über den jeweils zu tragenden Kostenanteil in den nächsten Tagen und Wochen informiert”,
20200613
Schweden, das derzeit als einziges EU-Land die “Pandemiekriterien” für eine Aufhebung der Warnung nicht erfüllt.
20200613
Pfeil und Bogen: Wissenschaftler entdecken mehr als 45.000 Jahre alte Jagdwerkzeuge
202006131541 Wissenschaft
www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/sri-lanka-aeltester-beleg-fuer-den-einsatz-von-pfeil-und-bogen-ausserhalb-afrikas-entdeckt-a-b49a0256-e67d-4f7b-a6f2-b82470a9a96f
20200613
Bildschirmfoto vom 2020-06-13 16-50-36
20200613
Forscher haben die ältesten Belege für die Nutzung von Pfeil und Bogen außerhalb Afrikas entdeckt.
20200613
In der Höhle Fa-Hien Lena im Südwesten der Insel Sri Lanka fanden Archäologen Pfeilspitzen aus Tierknochen, die etwa 45.000 bis 48.000 Jahre alt sind.
20200613
“Dieser Beleg ist älter als ähnliche Befunde in Südostasien mit einem Alter von rund 32.000 Jahren und der derzeit älteste Nachweis für den Einsatz von Pfeil und Bogen außerhalb des afrikanischen Kontinents.”
20200613
Der bislang früheste Beleg für den Einsatz von Pfeil und Bogen stamme aus Südafrika und sei etwa 64.000 Jahre alt,
20200613
Interessant sei an den neuen Funden vor allem, dass sie aus dem tropischen Regenwald stammen – und nicht aus offeneren Landschaften wie etwa der Savanne.
20200613
Bildschirmfoto vom 2020-06-13 16-52-07
20200613
Vermutlich nutzten die Menschen im Regenwald einst Pfeil und Bogen zur Jagd auf Primaten und Nager in Bäumen
advances.sciencemag.org/content/6/24/eaba3831
20200613
Möglicherweise unterscheide die Pfeil-und-Bogen-Technik den Homo sapiens von seinen nächsten Verwandten wie etwa dem Neandertaler,
20200613
In der Höhle auf Sri Lanka fanden die Forscher außerdem Belege, dass die Menschen dort Perlen aus mineralischem Ocker produzierten.
20200613
stellten sie offenbar Werkzeuge zum Fischen und zur Produktion von Fasern her, die vermutlich zu Kleidung oder Netzen verarbeitet wurden.
20200613
Gewaltsame Zusammenstöße: Rechtsextreme Demonstranten wollen Londons Statuen schützen
202006131729 Panorama
www.spiegel.de/panorama/london-tausende-rechtsextreme-demonstranten-wollen-statuen-schuetzen-a-2a1ed9b9-708a-40dc-a5ff-f312e97a60ca
20200613
Update: Hier ist die Pressemitteilung der TU Darmstadt zu der FAZ-Meldung, und da steht:
20200613
Forschungskonsortium belegt Risiken in Google- und Apple-Spezifikation für Corona-Apps
20200613
Eine ganz andere Aussage! Das Paper dazu findet ihr auf arxiv.org.
blog.fefe.de/?ts=a01a7036
www.tu-darmstadt.de/universitaet/aktuelles_meldungen/einzelansicht_263296.de.jsp
arxiv.org/abs/2006.05914
20200613
[l] HSBC moves from 65 relational databases into one global MongoDB database.
20200613
Sie sind so gut wie tot. MongoDB! HAHAHAHA!
20200613
Soll noch mal jemand sagen, Big Tech komme ihrer sozialen Verantwortung nicht nach!
blog.fefe.de/?ts=a01a7bde
diginomica.com/hsbc-moves-65-relational-databases-one-global-mongodb-database
20200613
[l] Zu den Filesharing-Abmahnungen weisen einige Hörer darauf hin, dass das schön früher vorkam, aber dann in der nächsten Instanz kassiert wurde. Das Urteil, von dem der verlinkte Blogeintrag handelte, war aber frisch. Und wird hoffentlich auch in der Berufung kassiert.
www.zeit.de/digital/internet/2013-04/stoererhaftung-rentnerin-filesharing
blog.fefe.de/?ts=a01a0082
20200613
[l] Wer übrigens dachte, mit der Verurteilung einer 70-Jährigen ohne PC für Filesharing sei das Ende der Fehlurteil-Fahnenstange schon erreicht, der sieht sich getäuscht. Im Berufungsverfahren vor dem Kammergericht Berlin (analog OLG in anderen Bundesländern) haben die Richter das klar Formulierung und Intention des Telemediengesetzes verletzende Fehlurteil der Vorinstanz nicht nur bestätigt sondern sogar eigenhändig mal eben den Streitwert von 10.000€ auf 16.000€ erhöht. Die Sache ist jetzt vor dem Bundesverfassungsgericht anhängig.
20200613
Alleine dass man als Freifunker vor das Bundesverfassungsgericht ziehen muss, weil die Vorinstanzen alle ihren Job nicht machen, das ist eine Anklage gegen unser Rechtssystem.
20200613
Oh und falls jemand dachte, wenn man die Contentmafia derartig beschenkt, dass die dann zufrieden sind: Nope.
20200613
Denn Warner Bros. reichte am 17.12. 2019 gegen den Berliner Freifunker am Landgericht Berlin Klage ein und verlangt darin auch, ihn zu einer strafbewehrten Unterlassungserklärung von 250.000 € oder zu sechs Monaten Haft zu verurteilen.
20200613
Berlin. Nicht Palermo! Berlin!
blog.fefe.de/?ts=a01be5b5
freifunkstattangst.de/2020/06/13/neue-gefahr-internetzugang-250-000-e/
20200613
Spotted in Hong Kong: Who do you call when the police murders?
20200613
Aus den Protesten in Hong Kong gab es dieses schöne Bild. Die Frage stellt sich auch in Bezug auf das systemische Justizversagen, das wir hier gerade beobachten können. Wen kann man anrufen, wenn die Justiz einen ungerecht behandelt?
imgur.com/gallery/E8NFsBL
20200613
Corona-Fälle in Peking: “Notfall-Mechanismen wie in Kriegszeiten”
www.tagesschau.de/ausland/peking-corona-ausbruch-103.html
20200613
Polizeigewalt in Großbritannien: War es Notwehr – oder Mord? Von Maria Stöhr
202006131727 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/polizeigewalt-in-grossbritannien-neue-erkenntnisse-zum-tod-von-mark-duggan-a-4f5ec25e-0a21-45f0-9c9a-68853c1743a9
20200613
Proteste vor dem Weißen Haus: “Unser Blut, unser Schweiß, unsere Tränen” Aus Washington D.C. berichtet Daniel C. Schmidt
202006131854 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/anti-rassismus-proteste-vor-dem-weissen-haus-unser-blut-unser-schweiss-unsere-traenen-a-be0e2b34-ab74-4704-a2ca-b564da539560
20200613
Wegen “rassistischer Beleidigungen”: BBC entfernt Comedy-Kultfolge “Die Deutschen” aus ihrem Streaming-Angebot
202006131916 Kultur
www.spiegel.de/kultur/tv/fawlty-towers-bbc-entfernt-comedy-kultfolge-die-deutschen-aus-streaming-angebot-a-0059010f-7512-4a28-9c32-79996678e515
20200613
Proteste in Großbritannien: Londons rechte Denkmal-“Schützer”
202006131932 Panorama
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/black-lives-matter-proteste-londons-rechtsextreme-denkmal-schuetzer-a-a4b4f96f-b3e1-4e50-be8d-3b2abbd2cd74
20200613
Pandemie in Ostafrika: Tansania versteckt seine Corona-Toten Von Anne Backhaus
202006132045 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/tansania-versteckt-seine-corona-toten-a-1f03c58c-33e3-4189-9f79-f5dc936c7159
20200613
Umgang mit Kolonialdenkmälern: “Zu sagen, das waren andere Zeiten, hilft nicht” Ein Interview von Julia Smirnova
202006132046 Politik
www.spiegel.de/politik/ausland/rassismus-debatte-ueber-denkmaeler-zu-sagen-das-waren-andere-zeiten-hilft-nicht-a-ae59010f-1e48-4bc2-8f72-2ee83c4d6d99
20200613
Keine öffentliche Nennung der Täter: Bistum Limburg legt Maßnahmenkatalog gegen Missbrauch vor
202006132138 Panorama
www.spiegel.de/panorama/justiz/bistum-limburg-legt-massnahmenkatalog-gegen-sexuellen-missbrauch-vor-a-0101625f-a409-439c-9c58-cf21ee5b13f6
20200613
Energiewende: Rückkehr der Gaskraft Von Claus Hecking
202006132231 Wirtschaft
www.spiegel.de/wirtschaft/was-der-niedrige-gaspreis-fuer-das-klima-bedeutet-a-eac0e8a9-c822-46cc-9122-a0760b0bf90a
20200613
Tödliche Schüsse auf Schwarzen: Atlantas Polizeichefin tritt zurück
202006132354 Panorama
www.spiegel.de/panorama/atlanta-polizeichefin-tritt-nach-toedlichem-einsatz-gegen-schwarzen-zurueck-a-ecaec276-19f8-4c00-b8b0-eddede8d1f5b
20200613
LAGOS Casos confirmados 5
20200613
PORTIMÃO Casos confirmados 44
20200613
SILVES Casos confirmados 23
20200613
ALBUFEIRA Casos confirmados 84
20200613
LOULÉ Casos confirmados 76
20200613
FARO Casos confirmados 70
20200613
OLHÃO Casos confirmados 18
20200613
SÃO BRÁS DE ALPORTEL Casos confirmados 5
20200613
TAVIRA Casos confirmados 30
20200613
VILA REAL DE SANTO ANTÓNIO Casos confirmados 14
20200613
CASTRO MARIM Casos confirmados 3
20200613
ALMODÔVAR Casos confirmados 8

Schreibe einen Kommentar